> Das Portal Lebe Bewusst wird sich in Kürze im neuen Design präsentieren mit vielen neuen Features und Vorteile für Suchende und Anbieter. <

Zwei liebende Herzen auf Erden

von Lana`Shandria

Zwei liebende Herzen, haben sich wieder gefunden, jenseits von Zeit und Raum. Die Zeit steht still, wenn sie sich begegnen. Eine Liebe, welche nie verloren gegangen ist, sondern sich einfach schon lange nicht mehr gegenseitig gesehen hat. Doch sie erkennt sich in jener Sanftheit, in jener Zartheit, in welcher jene Seinsliebe schwingt. Eine Liebe, welche in Wirklichkeit namenlos ist. Denn diese Uressenz, welche Du bist, trägt keinen Namen. Es ist jenes, welches Du tief in Deinem Herzen trägst. Es ist jene Liebe, welche Dir ein Stück Heimat schenkt, eine Erinnerung daran, wer Du in Wirklichkeit bist. Reine Liebe, reines Sein, das reine Namenlose. Das ewig existierende und diese Ewigkeit wird nie enden. Zwei liebende Gottesherzen, welche sich auf Erden in einem menschlichen Körper, als Frau und Mann wieder finden, um diese Gottes Liebe in ihrer vollen Blüte zu leben. Um miteinander zu einem liebenden Herz zu verschmelzen, um wieder heimzukehren in jene Ewigkeit, welche reine Liebe ist.

Die wahre Sehnsucht eines menschlichen Wesens, diese Liebe wieder zu sein, zu spüren, sich dieser wieder zu öffnen, damit das reine Gottesherz in seiner vollkommenen Strahlkraft, jene unbewusste Dunkelheit auf Erden zum Leuchten bringt. So blicken sich zwei Menschen  in ihre Augen und dies, welches erkennt, ist das Licht der Seele. Dieses Licht erkennt sich im anderen und reine Magie lässt den Zauber der Liebe auferstehen.
Zwei menschliche Herzen beginnen mit dem Herzschlag des Kosmos zu schwingen, der Verstand steht still, ist er doch so fasziniert von dieser durchdringenden Kraft, welche wirkt. Eine Liebe, welche nicht von dieser Welt ist erkennt sich gegenseitig und schenkt dieser Ausdruck.

  • Wahre Liebe zwischen zwei menschlichen Wesen, welche ihre wahre göttliche Herkunft gemeinsam hier auf Erden sich selbst und auch alle anderen Menschen spiegeln.
  • Wahre Liebe, welche grenzenlos ist und durch diese liebende Kraft bestehende Grenzen  überwindet, um das allumfassende Himmelreich zu zeigen
  • Wahre Liebe, welche loslässt und einfach liebt
  • Wahre Liebe, die den anderen stets achtet, ehrt und wertschätzt in all seinem Tun und Handeln
  • Wahre Liebe, welche sich einfach gegenseitig Halt schenkt, auf einer sehr tiefen inneren Ebene
  • Wahre Liebe, die stets verzeiht aus einer höheren Sichtweise heraus
  • Wahre Liebe, welche öffnet und sei der Schmerz noch so groß

Wahre Liebe - zwei liebende göttliche Herzen auf Erden. Ist dies möglich oder ist dies nur ein Traum voller Sehnsucht und Hoffnung ?

Ist dies nur eine Fantasie, welche hier auf Erden einfach nicht gelebt werden kann ? Ein Wunschtraum, der niemals in Erfüllung geht ?
So lass uns hineinblicken in die Liebe, welche hier auf Erden gelebt wird. Vieles hast Du womöglich schon über die Liebe in den verschiedenen Büchern gelesen, oder vieles wurde Dir schon in Botschaften übermittelt. Vieles erfährst Du natürlich in der persönlichen Erfahrung. Vielleicht hast Du Dir schon viele Informationen geholt, über Dualseelen, Zwillingsseelen, Seelenpartnern, karmsiche Beziehungen und deren verschiedene Hintergründe, warum und wieso. Dadurch hast Du womöglich viele Parallelen zu Deiner Beziehung gefunden, warum sie sich so zeigt, wie sie ist, usw. usw. Ihr Lieben, es gibt so unendlich vieles über dieses Thema, dass es manchmal sogar dann mehr zu Verwirrung als zu Klarheit führt.

So werde ich nun in meinen einfachen Worten, über die Liebe schreiben. Einfach jenes, welches aus meinem Herzen Ausdruck finden möchte, welcher auch teilweise gebündelt ist mit meiner eigenen Erfahrung. Denn auch ich lebe eine Partnerschaft bzw. eine Liebe, welche nicht von dieser geprägten Welt ist. So kann ich vieles nachvollziehen. Dennoch, mögen auch meine Worte nur richtungsweisend sein und vielleicht findest Du darin Antworten und möglichen Halt, um Deine eigene Partnerschaft in einem anderen Licht zu sehen. Und für jene, welche noch als einsames Herz auf Erden sind, dass sie den Glauben nicht daran verlieren.

Es würde so vieles über die Liebe zu schreiben geben, weil nichts ist so unendlich vielseitig,  als die gelebte "Liebe" auf Erden. Dabei hat es nicht mal mit dem Leben auf Erden zu tun, denn Erde selbst, schwingt in jener kosmischen Liebe, sie ist ein Liebesplanet, so wie alles andere auch, welches durch die Schöpfung existiert. Es ist die Unwissenheit, die Unbewusstheit des Menschen, welcher die Liebe zu etwas gemacht hat, was sie nicht ist. Diese Liebe, ist geprägt von Mustern, Vorstellungen, Mangel, Erwartungen, Forderungen, Besitztum, Angst vom alleine sein,..................Es würde noch viele Aspekte geben, welche jedoch nichts mit der wahren Liebe zu tun haben. Was wahre bedingungslose Liebe bedeutet, darüber habt ihr womöglich schon gelesen. Hierzu gibt es auch eine Menge Literatur. Und dennoch ist es womöglich so, wenn Du in Deine Partnerschaft hineinblickst oder andere betrachtest, dass all das an sich arbeiten und darüber lesen, nicht wirklich oder oftmals nur schwer in der Praxis umsetzbar ist. Daran knüpft dann oft das Wissen vom Karma, wenn man darüber gelesen hat. Dann verliert man sich in den verschiedenen Ursachen, warum man gerade diesen Partner gewählt hat, was man dabei zu lernen hat und sich deswegen nicht trennen soll oder darf , es muss so sein aufgrund dies oder jenes............oder man versucht verschiedene Blockaden stets aufzulösen............... die ewige Arbeit daran, wird oftmals nicht enden.

Ihr Lieben, ja, alles hat seine Berechtigung, alles darf sein. Doch versucht einfach mal, all dies Wissen einfach weg zu lassen. Alles was ihr jemals über Dualseelen, Zwillingsseelen, Karmagesetz. usw. gehört habt. Bleibt nicht verhaftet in jenen Konzepten, sie dienen Euch nur bis zu einem gewissen Punkt. Es gibt keine perfekte Anleitung darüber, wie man den richtigen Partner findet, oder wie man sich erlebt in der eigenen Beziehung. Wisse, all jenes, was Du darüber liest oder auch meine Worte, können Dich inspirieren und vieles an Deiner Sicht verändern, doch nur DU kannst den wahren Zugang und Umgang in der allumfassenden Liebe erlangen, weil DU LIEBE bist. Es geht stets um den Zugang zu DIR SELBST. Wer, wenn nicht Du, weiß, was es bedeutet Liebe zu sein, beständig im Jetzt und Hier. Im Jetzt und Hier, dient Dir nicht das Wissen von Dualseelen oder karmischen Ursachen. All dies würde Dir die Lebensfreude rauben. Es würde womöglich immer wieder die Frage auftauchen : " Ist er meine Dualseele ? Gibt es da womöglich noch einen anderen oder besseren ?" Oder ständig Kummer und Leiden, weil man an einer Beziehung festhält, welche sich jedoch schon lange erfüllt hat und man jedoch an das Karma glaubt und daher keine Entscheidung trifft. LIEBE ist stets gegenwärtig, sie ist frei und ist. An nichts gebunden, von nichts abhängig.  Doch wir wissen auch, dass dieses Wissen, diese tiefe Empfindung in unserem Bewusstsein verloren ging, da wir uns als getrennt fühlen. Getrennt von der reinen Gottesessenz, welche Liebe ist. Den Namen Liebe, gibt es in Wirklichkeit gar nicht, denn dies was wahrlich ist, ist namenlos und unaussprechlich. Durch den Ausdruck Liebe, verwechselt der Mensch stets das Gefühl von Liebe, welches er für die Liebe hält, weil er es nicht anders kennt. Doch diese Liebe ist meist geprägt von vielen Facetten. Hat der Mensch wahrlich erkannt und verstanden, was der Ausdruck Liebe  offenbart, erkennt er ab diesem Augenblick auch die Wahrheit, welche mit Liebe gemeint ist.
Und um dieses Bewusstsein hierfür wieder zu erlangen und zu verkörpern, dienen verschiedene Erfahrungen, welche der Mensch hier erlebt. Es dienen Erfahrungen in Freude, Leid, Schmerz, Glückseligkeit, Verliebtheit, Erfüllung, Geborgenheit, Einsamkeit..........und noch viele andere. Auch wenn Gewalt in der Partnerschaft vorkommt, was auch für mich persönlich unvorstellbar ist, steht dahinter letztendlich Liebe. Gewalt spiegelt allezeit die Hilflosigkeit des Menschen, welcher Gewalt ausübt. Hierzu könnte man jetzt sehr tief hineingehen, in das Resonanzgesetz, warum das geschieht, man so einen Partner anzieht usw. usw. Dies ist jedoch nicht meine Absicht, darüber zu sprechen, denn hierzu gibt es so vieles.

eine Absicht ist, aus der Sicht der Liebe, so wie ich es empfange und auch erlebe, zu schreiben. Jene Worte, möchten Dich in Deiner Seele, in Deinem Bewusstsein berühren und Dich selbst in der Liebe erkennen lassen. Ich möchte auch nicht über die Selbstliebe schreiben, denn dass Selbstliebe an 1. Stelle steht, das wisst Ihr. Es gibt nur DICH, und so wie Du Dich selbst betrachtest, so strahlst Du in die Welt hinaus. Dies bestimmt Deine Schwingung. Da sich die Menschheit jedoch aus Unwissenheit auf eine Schwingung geeinigt hat, welche im Kollektiv stets gelebt wird, bestimmt meist diese Schwingung unserer Erfahrungen und unser Leben, da wir es nicht anders kennen und auch stets im Außen betrachten können. So bekommt jenes, welches wir fühlen kaum Raum, weil viele sich nicht trauen, ihre Wahrheit auszusprechen, geschweige nach ihren Herzen zu leben. Zu fest sind so viele Strukturen, vor allem auch innerhalb einer Familie, wo so vieles ineinander hängt. Besitz, Kinder, Geld............usw.

So lange Zeit, hat man sich mühsam so vieles aufgebaut, weil man daran geglaubt hat. Man hat eine Familie gegründet und sich wahrlich ein Fundament erschaffen, damit es der Familie gut geht. Dies ist auch wichtig und wertvoll. Ich selbst bin in eine große Familie hineingeboren, welche stets ein Nest für mich war und auch noch ist. Halt, Geborgenheit und Wärme, was allerdings nicht immer in den Familien besteht. Doch Familie ist, auch wenn sie etwas Wunderschönes ist, eine erschaffene Struktur, welche der Mensch erschaffen hat, um die Abtrennung von der wahren Essenz zu kompensieren. In der Wirklichkeit gibt es so eine Familie in dieser Form nicht. Da ist ALLES Familie und nichts voneinander getrennt. Dies ist jenes, welches man im Außen sieht oder auch von der eigenen Familie mitgenommen hat, als Prägung, wie es sein muss. Und meist legt es einem auch die Gesellschaft vor, wie es sein muss. Ist es anders, als man es kennt oder handeln jene anders,  haben es viele dann schwer, in ihren Entscheidungen verstanden zu werden. Und meist regieren dann die Schuldzuweisungen, was stets zu tiefen Verletzungen führt und womöglich sogar ein Leben zerstören kann. Dies alles, kann nur durch die Abwesenheit der Liebe geschehen. Abwesenheit in seinem Inneren, dass er/ sie Liebe ist. Denn wird wahre Liebe gelebt, ist es unmöglich, dass solche Dramen geschehen können. Denn die Liebe tut nichts, welches schaden könnte. Die Liebe handelt stets aus dem Höchstbesten, auch wenn es Entscheidungen sind, welche nicht immer der Vorstellung entsprechen. Die Vorstellungen existieren ohnehin nur in den Egostrukturen, welche dann meist stark hervorkommen, weil sich der andere persönlich angegriffen fühlt.

So haben sich womöglich einst zwei Menschen gefunden, die gemeinsam ihr Liebesglück aufgebaut haben und auch daran festhalten.  Einst stand das Herz in Flammen und man beschloss, den Weg gemeinsam zu gehen. Das Leben gemeinsam zu teilen, in all seinen Höhen und Tiefen.
Und dann kommt womöglich der Zeitpunkt, dass die Herzen nicht mehr miteinander kommunizieren, jeder sein Leben lebt und den anderen letztendlich nur an der Oberfläche betrachtet :
Die Herzen verstummen und meist beginnt in jener Empfindung von einem der Beiden, das Herz zu brechen. Verstummen die Herzen, findet kein Austausch mehr statt, der jedoch das Fundament ist, um das andere Wesen zu verstehen, was in ihm vorgeht. Noch nie als jemals zuvor, sind viele Partnerschaften auf eine Probe gestellt. Viele erleben hierbei nun eine Gradwanderung zwischen der endgültigen Trennung oder es nochmals miteinander zu versuchen. Doch bei dieser Gradwanderungen mögen die Herzen nicht verstummen, sie müssen sich öffnen, sei dies noch so schwer. Überwiegend sind es natürlich die Frauen, welche sich nicht nur in den letzten Jahren, sondern speziell auch in dieser Zeitqualität verändern.

Die Göttin kehrt wahrlich zurück und möchte ihren Platz. Sie möchte wahrlich wieder gesehen, respektiert und anerkannt werden, als das was sie ist. Die Göttin möchte sich verschenken, möchte geben und den Mann gerne in ihrem Inneren empfangen. Die Portale stehen offen und es ist die größte Sehnsucht der Göttin, dass sie Liebe sein kann, Liebe geben kann und sogleich darin geachtet und geehrt wird.

Gleichzeitig soll jedoch auch Mann als das gesehen werden, was er ist. Auch ihm gebührt Anerkennung und Achtung und auch er darf durch die Liebe der Göttin, seinen Platz einnehmen. Die Göttin wurde wahrlich lange lange Zeit unterdrückt, verletzt und missbraucht. Diese Prägungen sind natürlich in jeder Frau gespeichert und diese Rollen, zeigen sich auch in unserer Gesellschaft. Diese Prägungen steigen natürlich gerade jetzt stark in das Bewusstsein empor und Mann wird angefeindet, abgelehnt usw. Man weiß womöglich gar nicht, warum man plötzlich verletzend oder ausfallend ist. Dies gilt für Beide und dennoch reagiert man. Die Göttin in ihrem Licht, ist stets bereits, dem Mann zu verzeihen, denn Liebe braucht nicht verzeihen, sie sieht in nichts etwas Negatives. Doch möge die Frau, Vergebung üben und die Rückkehr des Gottes in sich, ebenfalls willkommen heißen. So mögen BEIDE auf gleicher Höhe ankommen, in gegenseitiger Anerkennung und Dankbarkeit.
Doch man siehe, dass es in der gelebten Realität ganz anders aussieht. Die größte Angst des Menschen, ist Liebe zu sein. Diese Liebe wieder zu spüren, sich darin einzulassen und diese auch zu leben.

So es ist auch die Angst in den Männerherzen, vor der Rückkehr der Kraft der Göttin. Denn ist diese Kraft freigesetzt und kann diese ungehindert in der Partnerschaft fließen, würde hierbei eine große Heilung und Bewusstwerdung in der Struktur der Männer geschehen. Sie müssten wahrlich ihr Herz öffnen und sich in ihre eigene Gefühlswelt einlassen. Das Tor würde geöffnet werden, was auch bedeutet, verletzlich zu sein, doch vor allem sichtbar zu sein für sich selbst und für den anderen. Die Männer spüren sehr wohl sehr vieles, auch wenn Frau meint, dass sie nichts spüren. Sie spüren es auf eine andere Art und Weise, da sie es nicht über die Gefühlswelt ausdrücken. Egal, wie sie es spüren, es bereitet vielen wahrlich Angst. Es ist eine männliche Qualität, Kontrolle und Struktur zu leben und zu halten. Doch es ist die Vorstellung darüber, diese Qualitäten zu verlieren, wenn sich Mann für diese Kraft öffnet. Dabei ist es nur eine Vorstellung, welche jedoch nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat. Auch jeder Mann sehnt sich in Wahrheit danach, von der Frau gesehen zu werden, wie er wirklich ist. Doch viel Unsicherheit, Vorstellungen und Prägungen, lassen die Herzen dann nicht mehr sprechen. Der Spalt wird immer größer und die Herzen entfernen sich immer weiter voneinander. Dies muss jedoch nicht sein.

Die Partnerschaften, welche sich nun immer mehr formen, erfordern viel Mut, Offenheit, Toleranz, Akzeptanz, Bereitschaft und Hingabe. Den Mut zu haben, die Wahrheit auszusprechen und alle bisherigen Angstmuster zu überwinden. Auch wenn die Wahrheit womöglich zur Trennung führt, welche dann jedoch ohnehin schon da ist. Hierbei geht es dann meist nur noch darum, diese Tatsache auch anzuerkennen. Nun, eine Trennung ist immer schmerzhaft und womöglich trägt sie auch viele Konsequenzen mit sich, wenn viel Besitz oder Kinder da sind. Die Strukturen sind kaum zu überwinden. Der Mensch empfindet Trennung aus seiner Gewohnheit heraus, als etwas sehr dramatisches. Meist dann, wenn sich nur EINER aus der Partnerschaft löst und auch dies, geschieht mehr als je zuvor.

Das was einst das scheinbar WAHRE war, beginnt sich aufzulösen, denn die wahren Liebenden möchten zusammen sein und dies was zusammen gehört, wird bzw. möchte sich fügen. Alles möchte sich in jene göttliche Ordnung hineinbegeben und in dieser Ordnung haben menschliche Auffassungen oder erbaute Strukturen keinen Platz.
In der Wirklichkeit, gibt es keine Trennung. Liebe trennt nicht, liebe eint, verbindet und heilt. Es ist auch nicht möglich, Verbindungen mit dem Schwert zu durchtrennen, wie es immer wieder praktiziert wird. Warum soll dies getan werden. Liebe, braucht nicht trennen, sie ordnet sich von alleine.

So ist es auch mit der Trennung von zwei Menschen. Dies ist natürlich für die gelebte Realität schwer nachvollziehbar und natürlich für jenen, welcher womöglich das Bewusstsein hierzu nicht trägt. Denn für denjenigen ist die Trennung das Schlimmste, was ihm womöglich geschehen konnte, dennoch ist sie oft unvermeidlich.
Gerade jene Partnerschaften, welche sich auf dieser Gradwanderung befinden, erfordern viel Feingefühl. Der oder diejenige, welche das Bewusstsein hierzu tragen, sind da besonders gefordert. Denn es liegt an Euch, durch Euer Bewusstsein und Feingefühl dem anderen so den Raum zu geben, damit er/ sie bereit ist, über die Wahrheit zu sprechen. Mit Raum geben meine ich, vollkommen bei sich zu bleiben und selbst die Liebe zu sein. Dein ganzes Wesen in Liebe zu schwingen zu lassen und diese zeigt sich dann in absoluter Neutralität gegenüber dem anderen. Und diese Neutralität ist eine Schwungkraft, welche Liebe ist. Sie sieht das was ist, sieht den Menschen gegenüber und handelt aus der Haltung der inneren Vollkommenheit. Trifft Entscheidungen, die getroffen werden möchten, ohne Angst vor den Konsequenzen zu haben.  Liebe, die nicht bewertet und den anderen dabei unterstützt, wenn eine Trennung bevorsteht, diese zu verstehen. Möchte diese Trennung nicht verstanden werden, dem anderen diesen Raum zu lassen, doch dennoch bei seiner Entscheidung zu bleiben. Jedoch sollte eine solche Entscheidung wahrlich stets aus der inneren Offenbarung heraus getroffen werden. Dies ist in Wahrheit zu spüren und wenn hier Klarheit ist, dann trägt diese Entscheidung. Es gibt kein richtig oder falsch.  Deshalb mögen die Herzen sprechen, damit keine Trennung im menschlichen Denken geschieht, sondern das Verständnis darüber, warum zB der andere Partner nun einen anderen Weg wählt. Meist spürt es der andere genauso, nur hält man natürlich an der Beziehung fest aus diesen schon erwähnten Gründen :

Es ist die Unwissenheit, die Unbewusstheit des Menschen, welcher die Liebe zu etwas gemacht hat, was sie nicht ist. Diese Liebe, ist geprägt von Mustern, Vorstellungen, Mangel, Erwartungen, Forderungen, Besitztum, Angst vom alleine sein,..................Es würde noch viele Aspekte geben, welche jedoch nichts mit der wahren Liebe zu tun haben.
Doch es muss nicht zur Trennung kommen. Viele bestehende Partnerschaften haben die Chance, ihre Beziehung, Liebe auf eine andere Seinsebene zu heben. Sich neu zu entdecken und sich plötzlich in einem ganz anderen Licht zu betrachten. Eine Liebe, die schon allezeit vorhanden war, nur hat keiner die Blüte sehen können, welche beide bilden.

Doch auch hier, zeigen sich stets diese Attribute der Anerkennung, Toleranz, Akzeptanz, Ehrlichkeit,  Bereitschaft, Offenheit, Vergebung, Einsicht, Ehrerbietung, Ankerkennung...usw. damit die LIEBE ihren Raum erhält.

Dann kann die wahre Magie der Liebe sich wieder finden und den anderen erheben. Dann beginnt der wahre Himmel zu strahlen, zwei Herzen verschmelzen und finden auf einer ganz anderen Ebene zusammen. Die Liebe tut ihre Werke, wenn Du sie geschehen lässt.
Ihr Lieben. Es gebe so viele Aspekte, die beleuchtet werden könnten und all jenes, welches ich nun zur Liebe in der Partnerschaft geschrieben habe, ist auch nur ein Auszug darüber. Denn JEDER erlebt eine andere Geschichte in seiner Partnerschaft, welche es gilt zu meistern. Es gibt auch keinen richtigen oder falschen Partner, keinen richtigen oder falschen Weg.  Letztendlich geht es IMMER und stets darum, egal ob Du in einer Partnerschaft bist, alleine bist, Dich vom jetzigen Partner trennst, eine unglückliche Beziehung lebst usw. es geht IMMER nur um Dich. Dies möge jedoch jetzt nicht egoistisch klingen, denn DU schließt alles mit ein, welches sich in Deinem Bewusstsein zeigt, da DU das Bewusstsein bist.

Wahre Liebe ist möglich! Aus eigener Erfahrung weiß ich, wieviel Grenzen wahre Liebe überwinden kann. Sei es noch so aussichtslos oder unmöglich zu erscheinen. Jedoch, wie schon erwähnt, hat jeder eine eigene Geschichte und eine andere Ausgangsposition, welche sich mit keiner anderen Geschichte vergleichen lässt.

Doch jede Geschichte hat eine Wahrheit gemeinsam : die Wahrheit der LIEBE !!!
Diese möchte mehr als je zuvor gelebt und offenbart werden, aus diesem Grund werden auch alle Partnerschaften nun sehr geprüft. Auch jene, welche noch alleine sind, werden auf ihre Partner treffen, wo es wichtig ist, dass nicht das Konzept der Vorstellung regiert, sondern das Herz spricht, das Seelenbewusstsein. Auch wenn der Verstand es nicht nachvollziehen kann, kann es sein, dass Du eine Partnerschaft zugeführt bekommst, welche all Deine Prinzipien sprengt. Und dies mögen die " Partnerschaften der neuen Zeit“ , auch bewirken. Deine Persönlichkeit wird und möchte gewandelt werden und dies was bleibt, ist das reine SEIN, die Erkenntnis über Dich selbst und wer DU wirklich bist. Dies zeigen Dir natürlich auch immer wieder alle anderen Menschen auf, doch der Partner umso lupenreiner.

 In den bestehen Beziehungen ist es ähnlich. Jenes was bisher immer so war, wird NEU gemischt. Die Veränderungen sind unvermeidbar und bahnen sich ihren Pfad. Viele Widerstände gegen diese Veränderungen, sorgen dann für so viele Missverständnisse und erschaffen dann eine unendliche Disharmonie, welche dann wieder schwer ins Gleichgewicht zu bringen ist. Andere wiederrum, erleben immer mehr eine unendliche Tiefe in ihrer Beziehung. Wahrlich ein erheben und erkennen in ungeahnte Höhen, welche die Partnerschaft auf eine ganz andere Stufe bringt und dadurch die Liebe sich immer stärker ausdrücken kann. Und diese Liebe strahlt dann aus und bildet ein tragendes Fundament für das Kollektiv.

Jene, welche sich " trennen", bzw. wo jenes sich NEU ordnen wird und möchte, werden mit jenem Partner zusammengeführt, welche die Seele wahrlich erkennt, um als WAHRE LIEBENDE zu leben. Liebe möchte nicht verletzen oder Unheil anrichten. Sie möchte keinem schaden oder eine Situation verschlechtern. Doch wenn der Mensch sich nicht öffnen möchte für diese Liebe, muss er immer wieder Leid und Schmerz erfahren, bis er diese Erkenntnis auch in sich selbst erlebt und erfährt.

LIEBE IST............allezeit !

 

 

So möge die Liebe ihre Werke tun, denn die Liebe hat es getan.

Mögen die wahren Liebenden zueinander finden.

Möge das REINE wieder auferstehen, sich Gott und Göttin im strahlenden weißen Gotteslicht wieder finden.

Mögen zwei Menschen, Mann und Frau - im menschlichen Körper - in jener Männlichkeit und Weiblichkeit - die göttliche Herkunft zum Ausdruck bringen, JETZT und HIER.

 

Sie mögen die göttliche Liebe durch die vereinigte Kraft spiegeln, damit all jenes, welches nicht Liebe ist, sich wandeln kann.

 

 

 

ZWEI LIEBENDE HERZEN auf ERDEN, welche den Himmel sichtbar machen.

 

 

Herzensflüstern Lana`Shandria
Mail : info@lana-shandria.at
Website : www.lana-shandria.at

Neue Partner
Partner werden
Gutscheine für alle
Newsletterbezieher
Veranstaltungen
«
April 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
       1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30      
Methoden
2 Punkt Methode
Alternativtherapie
Astrologie
Aufstellungsarbeit
Bachblütenberatung
bet. Gesundheitsvorsorge
Bewusstseinsarbeit
Beziehung/Partnerschaft
Bioenergetik
Burn Out
Chakrenarbeit
Channeling
Coaching
Cranio Sacral
EFT
Energiearbeit
Entgiften/Entschlacken
Entspannung
Ernährung
Familie/Partnerschaft
Familienaufstellung
Geistheilung
Gesundheitsberatung
Intuitionstraining
Kinesiologie
Klangmassage
Klangschalen
Körper- und Energiearbeit
Kunst und Kreativität
Lebens- u Sozialberatung
Licht-Energiearbeit
Massage
Meditation
Mentaltraining
Persönlichkeitsentwicklung
Qi Gong
Quantenbewusstsein
Reiki
Rückführung
Schamanismus
Seminarraum
Shiatsu
spirituelle Beratung
StressPrävention
Supervision
Systemische Aufstellung
TCM (Traditionelle Chin. Medizin)
Workshops
Yoga
Zukunftsgestaltung
 

 

 

Lebe bewusst 2002-2015©
office@lebe-bewusst.at