> Das Portal Lebe Bewusst wird sich in Kürze im neuen Design präsentieren mit vielen neuen Features und Vorteile für Suchende und Anbieter. <

Krafttiere – unsere Lebensbegleiter

Tiere helfen uns nicht nur in der realen Welt, auch Tiere der geistigen Welt haben uns etwas zu sagen. Da gibt es die Tier, die uns Botschaften bringen und solche, die uns Zeichen der Kraft senden. Jeder von uns hat einige Tiere, die uns ein Leben lang begleiten, andere Tiere ‚treffen' uns nur in bestimmten Lebensabschnitten. Manche weisen uns auf eine Störung in einem Kraftfeld hin. In der geistigen Welt ist alles möglich, deshalb können sich uns auch fabelhafte Tiere wie Einhörner, Drachen oder gar Pegasus zeigen.

Begebenheiten, Aufgaben oder Probleme in unserem Leben sollen uns wachsen lassen, es sind Lernaufgaben und Lektionen. Sie helfen uns, uns besser verstehen zu lernen, uns zu korrigieren, wenn wir auf unserem Lebensweg allzu weit ins Abseits gekommen sind. Dann haben wir den Draht zu unser inneren Welt vielleicht schon verloren und nur ein besonderes Ereignis lässt uns innehalten in unserem Tun und erkennen.

In unserem Inneren befindet sich unsere Kraftquelle, mit der wir uns jederzeit verbinden können. In dem Maße, wie wir uns der inneren Welt, der Krafttiere und ihren Botschaften öffnen, werden wir mehr Erfahrungen machen. Diese lassen uns mit der Zeit sicherer werden und klarer sehen.

Woher kommt das Wissen von den Krafttieren?

Mensch und Tier waren schon von Anbeginn stark miteinander verbunden. Der Mensch lernte vom Tier, er beobachtete und studierte sie. Die Tiere schenkten dem Menschen dadurch Eigenschaften, Erkenntnisse, Rituale und spirituelle Qualitäten. Diese halfen ihm, sich weit über sich selbst hinauszuentwickeln und Übermenschliches zu leisten.

In vielen Kulturen der Welt trifft man auf die Überzeugung, dass Tiere Boten der geistigen Welt sind. In vielen indianischen Stammeskulturen lebte die Überzeugung, dass Menschen und Tiere seelenverwandt sind und sich lediglich eine Verkleidung zulegen, um eine Kraft sichtbar zu machen und sich gemeinsam zu entwickeln.

Damals entwickelten sich viele Clans, jeder von ihnen hütete eine bestimmte Tierart, kommunizierte mit diesen Tieren und würdigte diese Tierart ganz besonders. Auch konnte die Kraft eines bestimmten Tiers auf einen einzelnen Menschen übergehen. Er wurde Hüter und Träger dieser bestimmten Kraft.

Stämme, die überwiegend von der Jagd lebten, entwickelten eine ganz besondere Sensibilität zu den Tieren. Sie kommunizierten mit dem Tiergeist, wandelten die Kraft der Tiere und gaben die Energie in den Kreislauf der Natur zurück, damit das natürliche Gleichgewicht der Erde nicht gestört wurde.

Diese und ähnliche Aussagen finden wir in den unterschiedlichsten Stammelkulturen, in europäischen, germanischen, keltischen und natürlich indianischen. Je weiter sich eine Kultur entwickelte, desto ungleicher wurde das Geben und Nehmen. Der Mensch erhob sich über das Tier, nutzte und beutete es aus. Er erschuf damit ein Ungleichgewicht in der Natur und in der Weltenseele.

Dem Fass setzten dann die späteren Religionen die Krone auf, indem sie Tiere dem Teufel zuordneten und in den Hintergrund verbannten. So wurde das alte Wissen um die Kraft der Tiere langsam vergessen und verdrängt. Nur einige wenige Völker, Menschen und Stämme hüteten das Wissen, so dass wir heute davon lernen dürfen.

Was ist ein Krafttier?

Krafttiere sind unsere Seelenführer. Sie können uns auf die unterschiedlichsten Arten begleiten. Manche stehen schon seit unserer Geburt an unserer Seite und begleiten uns unser ganzes Leben lang. Diese Tiere sind mit unserem Wesenskern verwandt. Es kann sogar vorkommen, dass sich manche Menschen ganz unbewusst Verhaltensweisen ihres Krafttieres aneignen.

Manchmal zeigt sich uns ein Tier in einer bestimmten Lebenssituation, damit wir diese besser meistern. Dann ist es wichtig dieses Tier zu beobachten – und mag es noch so klein oder hässlich sein – es hat schließlich seine Botschaft und möchte uns helfen. Wir werden uns eingehend mit diesem Tier beschäftigen, es genau beobachten und so langsam seine Botschaft und seine Bedeutung erfahren. Diese Botschaften oder Kräfte möchten verstanden und gesehen werden. Haben wir dann unsere Aufgabe erkannt und gemeistert, ändert sich auch die Lebenssituation. Manchmal verschwindet dann dieses Krafttier, stirbt oder verwandelt sich in ein Neues.

Sperren wir also unsere Ohren und Augen ganz weit auf und lauschen auf die Botschaft unserer Krafttiere. Verstehen und würdigen wir die Botschaften, die sie uns bringen, dann kann das unser Leben verändern. Von den Tieren können wir lernen, dass die Schöpfung, das Göttliche, ausnahmslos in allem wohnt.

Wozu dient ein Krafttier?

Krafttiere haben unterschiedliche Botschaften für uns. So gibt es für jeden von uns einen anderen Grund. Allgemein kann man jedoch sagen:
Sie beschützen unsere Lebensenergie.
Sie führen uns im geistigen Reich.
Sie zeigen, wie es um unsere Kraft steht.
Sie zeigen uns, wie wir unsere Kraft wieder herstellen und halten zu können.
Sie verleihen uns besondere Eigenschaften und Fähigkeiten.
Sie begleiten, schützen und warnen uns.
Sie helfen uns, alte Muster aufzulösen.
Sie schenken uns Mut und Stärke, im Leben weiterzugehen und die anstehenden Aufgaben zu bewältigen.


Wo finde ich mein Krafttier?

Krafttiere können Ihnen ganz plötzlich begegnen oder aber Sie schon immer begleitet haben. Sie können bei einem Schamanen eine Reise in Ihre innere Welt machen und Ihr Krafttier dort treffen. Sie können sich aber auch durch die Liebe leiten lassen, die Sie schon lange zu einem bestimmten Tier hinzieht. Vielleicht haben Sie aber auch eine ungewöhnliche Beziehung zu einem Tier? Häufige und eher ungewöhnliche Begegnungen im Alltag (z.B. wird man von einem Tier gebissen) können anzeigen, dass man auserwählt wurde, die Kraft des Tiers zu tragen.Manchmal (oder auch öfter) findet man Tiergegenstände, man bekommt sie geschenkt oder sie ‚fallen einem einfach zu'. Sie können sich aber auch auf Visionssuche, Kontemplation oder in die Stille begeben. In der realen Welt begegnen, berühren oder erfahren Sie etwas durch oder mit einem bestimmten Tier – es kann sogar sein, dass sich ein Tier opfert, eine Krankheit für uns übernimmt und/oder gar für uns stirbt.

Was das eine oder andere Tier für Sie bedeutet, das entdecken Sie durch Beobachtung und Beschäftigung mit dem Tier. Sie können aber auch in dem Buch ‚Krafttiere begleiten dein Leben' von Jeanne Ruland nachlesen. In diesem wirklich umfangreichen Nachschlagewerk lesen Sie über hundert Tierarten nach, ihre Bedeutung in den unterschiedlichsten Kulturen der Welt und etwas über die Lebensweise dieser Tierart. Über die Art, wie dieses Tier Ihnen helfen kann, sowie weitere interessante Informationen. Außerdem finden Sie dort eine Anleitung für eine Reise zu Ihrem Krafttier, eine Übung zur Begegnung mit Ihrem Pfotenkrafttier sowie die Anleitung, Kraftenergie selbst zu entschlüsseln.

Buchtipp
Krafttiere begleiten dein Leben
v. Jeanne Ruland
Schirner Verlag
ISBN 3897671484

Eva Laspas, Redaktion www.die-virtuelle.com

 

 

 

Neue Partner
Partner werden
Gutscheine für alle
Newsletterbezieher
Veranstaltungen
«
Jänner 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31    
Methoden
2 Punkt Methode
Alternativtherapie
Astrologie
Aufstellungsarbeit
Bachblütenberatung
bet. Gesundheitsvorsorge
Bewusstseinsarbeit
Beziehung/Partnerschaft
Bioenergetik
Burn Out
Chakrenarbeit
Channeling
Coaching
Cranio Sacral
EFT
Energiearbeit
Entgiften/Entschlacken
Entspannung
Ernährung
Familie/Partnerschaft
Familienaufstellung
Geistheilung
Gesundheitsberatung
Intuitionstraining
Kinesiologie
Klangmassage
Klangschalen
Körper- und Energiearbeit
Kunst und Kreativität
Lebens- u Sozialberatung
Licht-Energiearbeit
Massage
Meditation
Mentaltraining
Persönlichkeitsentwicklung
Qi Gong
Quantenbewusstsein
Reiki
Rückführung
Schamanismus
Seminarraum
Shiatsu
spirituelle Beratung
StressPrävention
Supervision
Systemische Aufstellung
TCM (Traditionelle Chin. Medizin)
Workshops
Yoga
Zukunftsgestaltung
 

 

 

Lebe bewusst 2002-2015©
office@lebe-bewusst.at