> Das Portal Lebe Bewusst wird sich in Kürze im neuen Design präsentieren mit vielen neuen Features und Vorteile für Suchende und Anbieter. <

Unsere Ahnen

Ihre unsichtbaren Spuren in unserem Leben!
von R. Raphael Reiter

Wenn wir etwas ahnen, so ist dies ein vages Gefühl, das zu uns wie durch einen Schleier spricht und uns auf etwas aufmerksam machen möchte. Es ist nicht wirklich greifbar und oft entzieht sich dieses Ahnungsvermögen unserem
bewussten Verstand, der es erklärt haben möchte.

Am allerwenigsten denken wir dabei aber an unsere „Ahnen“ und doch gibt es eine Verbindung, die wir zwar mit unserem Tagesbewusstsein nicht wahrnehmen, aber in jenen unbewussten Dimensionen ist sie vorhanden.

Viele indigenen Völker sind nicht nur sehr intensiv mit der Natur verbunden, sondern auch mit ihren Ahnen. Bei allen wichtigen Entscheidungen werden diese in einem besonderen Ritual angerufen und um Hilfe gebeten.

Es gibt natürlich auch bei uns Menschen, die Ahnenforschung betreiben oder die bewusst ihre Ahnen in einem stillen Gebet um Hilfe bitten oder einfach mit ihnen im Geiste kommunizieren. Doch die Mehrheit ist sich dessen nicht bewusst, dass
unsere Ahnen sehr wohl unser Leben mitbestimmen.

Vor allem gerade dann, wenn in der Ahnenreihe ungelöste Probleme vorhanden sind. Es ist nicht so, dass mit dem physischen Tod eines Menschen damit auch seine Geschichte beendet ist.

Grundsätzlich geht es in unserem Leben darum, im Hier und Jetzt zu sein, doch zeigt uns der Alltag, dass es immer wieder Störungen gibt, die wir nicht so leicht ergründen können. Aus meiner langjährigen praktischen Arbeit weisen viele
Erkenntnisse darauf hin, dass manche unserer ungelösten Probleme aus dem Familien- und Ahnenkreis stammen.

Wer denkt schon heute beim Autofahren daran, dass die Straßen, die er tagtäglich benutzt, ursprünglich von unseren Großvätern und Urgroßvätern gebaut wurden?
Wer dankt ihnen dafür?

Wer hat unseren Ahnen gedankt, für den ganzen mühsamen und leidvollen Wiederaufbau, nach den schrecklichen Zerstörungen der beiden Weltkriege?

Die meisten von ihnen sind ungeliebt von uns gegangen, ohne Anerkennung und mit einer enormen seelischen Last, die sie mitgenommen haben, weil es damals keine Zeit dafür gab, sie irgendjemand mitzuteilen.

Diese Last bleibt zurück, sie ist vorhanden in jedem von uns, der sie noch nicht transformiert und ins Bewusstsein gebracht hat.

Nicht nur die kollektiven Ereignisse der Vergangenheit, die sich aus unzähligen Einzelschicksalen zusammensetzen, beschweren das Energiefeld der Erde. Die Felder und Wiesen der Bauern sowie auch unsere Städte sind zum Teil von altem Kriegsgeschehen und anderen individuellen Gräueltaten belastet, die sehr wohl auf die heute lebenden Menschen einwirken. Alles Geschehene ist energetisch im Mantel der Erde eingeschrieben. Wir sind mittendrinnen in diesen ungelösten, weil nicht transformierten Energien und tragen die Vergangenheit mit. Die angenehmen Erinnerungen genauso wie die unangenehmen.

Es ist unsere Aufgabe auf dem Weg der Bewusstwerdung, all das Leid zu transformieren. Wir können nicht voran schreiten in eine neue lichtvolle Zeit, solange nicht unsere eigene Vergangenheit geklärt ist.

Geklärt in dem Sinne, dass wir uns dessen bewusst werden, was wir in unserer Ahnenreihe übernommen haben und was es aufzulösen gilt. Auch welche alten Verhaltens- und Glaubensmuster von Generation zu Generation weiter gegeben worden sind und welche davon heute noch Gültigkeit haben.

Wir haben Anteil daran, jeder für sich, die Ahnenreihe ins Licht zu rücken und die verborgenen Inhalte zu erkennen. Besonders jene, die uns krank machen, die uns Leid bringen, die unser Leben negativ belasten.

Es ist wie ein Staffellauf, bei dem wir zu unserer Geburt ein Paket annehmen, das sich erst im Laufe unseres Lebens öffnen lässt und mit zunehmender Erkenntnis Dinge erscheinen, zu denen wir in jungen Jahren noch keinen Zugang hatten, weil wir anderwärtig beschäftigt waren.

Mit zunehmender Bewusstheit erkennen wir unsere eigene Geschichte, die eingebettet ist im Rahmen unserer Familie, die wiederum Kreise in die Vergangenheit zu unseren Großeltern zieht und darüber hinaus in die Linie der Ahnen, die wir nicht mehr persönlich kennen, die uns aber über unser Ahnungsvermögen zuflüstern.

Wenn wir wachsam geworden sind, können wir uns diesen Stimmen zuwenden und den Geschichten lauschen, die zu unseren Wurzeln beigetragen haben. Wie ein Baum, der oft weitverzweigte Wurzeladern bis ins tiefe Erdreich hat, so ist auch unsere Geschichte tief in der Vergangenheit verankert.

Wie oft haben sich in einer Ahnen-Linie die gleichen tragischen Schicksale wiederholt ohne zu wissen warum, obwohl es vermeidbar gewesen wäre, hätte man sich rechtzeitig seinem Ahnungsvermögen anvertraut und in die Tiefe der Seele hineingelauscht.

Wie oft wurden Geschichten geheim gehalten, aus Scham vor dem Bekanntwerden und dem Urteil der anderen, obwohl auch diese vielleicht irgendein wohlgehütetesFamiliengeheimnis bewahrten, dass unter keinen Umständen an die Öffentlichkeit gelangen durfte.

Wie kurzsichtig doch solche Gedanken sind, etwas verbergen zu wollen, das im ewigen Buch aufgezeichnet und gerade dort unauslöschlich ist. Den Schein zu bewahren war damals wie heute ein viel praktiziertes Verhalten, das im Moment vielleicht über eine Situation hinweg half, langfristig aber belastend wirkt.

Auch wenn der Mensch sich solches nicht eingestehen möchte, ist es doch so, dass wir alle unsere kleinen Geheimnisse haben. Die Gründe dafür sind zahlreich, ebenso die Auswirkungen.

Kaum jemand denkt daran, dass sich ein solches Verhalten bis auf unseren Gesundheitszustand auswirken kann und doch sprechen viele Einzelschicksale eine deutliche Sprache, die nun immer mehr Menschen erkennen.

Krankheit ist nicht nur eine fehlgeleitete Energie, sondern durchaus auch ein Ergebnis eines ungelösten Konflikts in der Ahnenreihe. Wie oft hört man Menschen darüber sprechen, „…die Großmutter hatte das auch…“

Dabei geht es bei der Beschäftigung mit den Ahnen nicht primär darum, wer diese Person gewesen ist, wo sie gelebt hat und mit wem sie verheiratet war und ob sie Kinder hatte. Das sind alles äußere Erscheinungsbilder, die den Verstand nähren. Bei der spirituellen Arbeit mit der Ahnenreihe geht es darum, Verborgenes und Ungelöstes aufzudecken.

Ein sehr eindrucksvolles Beispiel möge einen Hinweis dafür geben, wie sich nicht gelöste seelische Inhalte eines verstorbenen Menschen auf die hinterbliebenen Angehörigen ausgewirkt haben.

In einem meiner Seminare klagte eine Teilnehmerin über Rückenschmerzen, seitdem ihr Großvater die irdische Hülle abstreifte. In der geführten Meditation erschien er ihr in gebückter Haltung und es stellte sich heraus, dass er all seine Kriegserlebnisse niemand mitteilen konnte und diese ihn sehr belasteten. Nach einem Ritual mit der ganzen Gruppe verabschiedete sich der Großvater dankend und aufrecht mit einem Lächeln und die Rückenschmerzen der Teilnehmerin waren verschwunden.

Natürlich sind nicht alle Ahnenübertragungen so spektakulär, manche sind noch dramatischer, andere wiederum eher harmlos. Immer aber zeigen sich Zusammenhänge, die die Menschen vorher nie vermuteten. Doch nach der Arbeit mit den Ahnen fühlen alle immer eine Erleichterung und Befreiung.

Wir können diese ungelösten und unbewussten Energien erlösen und heilen, damit wir selbst frei werden und unsere Kinder diese nicht weitertragen müssen. Dann finden auch die Ahnen ihren Frieden und wir erhalten Unterstützung aus dem Verborgenen.

 

Aktuelle Seminare „Heilung der Ahnenreihe“ mit R. Raphael Reiter
28.- 30.März
CH- TROGEN/St.Gallen
Info und Anmeldung:
Raphael Reiter T: 0043-(0)699-121 88 441
26.- 27.April
D – WÜRZBURG/ Eisingen
Info und Anmeldung:
Hedy Thurn T: 0049-(0)9306-81 82
1.- 3. Mai
Ö – WIEN/ Heiligenkreuz
Info und Anmeldung:
Raphael Reiter T: 0043-(0)699-121 88 441
www.krainerhuette.at
30.8.-6.September
GR – KORFU/ Agios Stephanos
Info und Anmeldung:
Peter Stolz: 0049-(0)8071 2781
www.inside-travel.com
Allgemeine Infos: www.atelier-sonnenlicht.net Tel: 0043-(0)699-121 88 441
R. Raphael Reiter
Seit über 35 Jahren praktische Erfahrung mit Spiritueller Astrologie.
Seit über 20 Jahren praktische Erfahrung mit Transformationsarbeit und Spirituellem Heilen.
Seit 15Jahren praktische Erfahrung mit den Energien des Maya-Kalenders.
Seit 15 Jahren „Die Heilkraft der GOLDENEN KRISTALLSONNEN“ (energetische Wandobjekte)
Autor zahlreicher Bücher, unter anderem
„Spirituelles Heilen“
Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Praxis!
ISBN-9783732285945

 

Neue Partner
Partner werden
Gutscheine für alle
Newsletterbezieher
Veranstaltungen
«
Jänner 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31    
Methoden
2 Punkt Methode
Alternativtherapie
Astrologie
Aufstellungsarbeit
Bachblütenberatung
bet. Gesundheitsvorsorge
Bewusstseinsarbeit
Beziehung/Partnerschaft
Bioenergetik
Burn Out
Chakrenarbeit
Channeling
Coaching
Cranio Sacral
EFT
Energiearbeit
Entgiften/Entschlacken
Entspannung
Ernährung
Familie/Partnerschaft
Familienaufstellung
Geistheilung
Gesundheitsberatung
Intuitionstraining
Kinesiologie
Klangmassage
Klangschalen
Körper- und Energiearbeit
Kunst und Kreativität
Lebens- u Sozialberatung
Licht-Energiearbeit
Massage
Meditation
Mentaltraining
Persönlichkeitsentwicklung
Qi Gong
Quantenbewusstsein
Reiki
Rückführung
Schamanismus
Seminarraum
Shiatsu
spirituelle Beratung
StressPrävention
Supervision
Systemische Aufstellung
TCM (Traditionelle Chin. Medizin)
Workshops
Yoga
Zukunftsgestaltung
 

 

 

Lebe bewusst 2002-2015©
office@lebe-bewusst.at