> Das Portal Lebe Bewusst wird sich in Kürze im neuen Design präsentieren mit vielen neuen Features und Vorteile für Suchende und Anbieter. <

 

Das Rad des Jahres dreht sich...
Feiern der Jahreskreisfeste


Von Melanie Weinberger

Jedes Jahr erleben wir den Zyklus des Lebens aufs Neue: in der Natur schlummern im Winter die Samen unter der Erde, im Frühjahr brechen die ersten Pflänzchen durch die Erde und zeigen sich an der Oberfläche. Genährt von Wasser, Sonne, Luft und Erde wachsen sie, werden größer, erblühen und tragen Früchte, und bilden Samen aus, die wiederum in die Erde gelangen, während die Pflanze sich wieder in die Erde zurückzieht oder stirbt. Wir Menschen sind eingebettet in diesen Kreislauf. Auch wir sind Teil dieses Kreislaufs und erleben ihn: im großen Zyklus von Anfang bis Ende unseres physischen Seins auf der Erde und in kleineren Zyklen, wie Lebensabschnitten, Projekten, Beziehungen und in den unterschiedlichen Qualitäten unseres Lebens im Laufe der Jahreszeiten. Das Feiern der acht Jahreskreisfeste hilft uns dabei, diesen „Kreis des Lebens“ wahrzunehmen, zu verinnerlichen und unser Eingebundensein in die Natur, unser Verbundensein mit allem, was existiert, bewusster wahrzunehmen und zu erleben. Die acht Jahreskreisfeste, die in matriarchalen Kulturen und auch von unseren VorfahrInnen, den KeltInnen gefeiert wurden, sind:

 

Lichtmess, Imbolc                                
Frühlings- Tages und Nachtgleiche        
Beltane , Walpurgis                               
Sommersonnenwende                           
Lughnasadh, Schnitterinnenfest              
Herbst- Tages und Nachtgleiche            
Samhain, Ahninnenfest                          
Wintersonnenwende                            

02. Februar, Himmelsrichtung Nordosten
21. März, Himmelsrichtung Osten
01.Mai, Himmelsrichtung Südosten
21. Juni, Himmelsrichtung Süden
01. August, Himmelsrichtung Südwesten
21. September, Himmelsrichtung Westen
31. Oktober, Himmelsrichtung Nordwesten
21. Dezember, Himmelsrichtung Norden

Die Jahreskreisfeste wurden um die angegebenen Daten gefeiert. Ausschlaggebend für den genauen Termin waren der nächste Vollmond und der tatsächliche Beginn der Jahreszeiten in der Natur. Die Feste begannen immer am Abend des vorangegangenen Tages.

Die nächsten Feste im Jahreskreis sind Beltane, Sommersonnenwende und Lughnasadh.
Beltane ist das erste Sommerfest im Jahreskreis und wird zur Zeit der ersten Weißdornblüte gefeiert. Fruchtbarkeit steht im Mittelpunkt dieses Festes. Die Vielfalt der Natur wird gefeiert. Es werden zwei Feuerstellen errichtet, zwischen denen Menschen und Tiere durchgehen, um sich zu reinigen und zu schützen und die Fruchtbarkeit ins eigene Leben zu rufen.
Die Sommersonnenwende ist die Zeit des größten Lichts, ein Fest der Freude! Das Leben zeigt sich in voller Kraft und es gibt Licht im Überfluss. Wir riechen und schmecken die Natur in ihrer ganzen Fülle. Die Sonne steht drei Tage still am Himmel. Es ist Zeit, Verantwortung für die eigenen Wünsche zu übernehmen und Kraft für die Umsetzung zu schöpfen.
Lughnasadh findet zum Beginn der Erntezeit statt. Zu diesem Zeitpunkt beginnen wir mit der Ernte dessen, was wir im Frühjahr gesät haben. Wie das Getreide auf den Feldern geschnitten wird, schneiden auch wir in unserem Leben das ab, was uns daran hindert, unsere Ziele umzusetzen. Was unsere Früchte daran hindert, groß und reif zu werden.

Das Feiern der Jahreskreisfeste lässt uns unser Leben und die immer wiederkehrenden Zyklen darin bewusster wahrnehmen. Sie helfen uns, unser Leben bewusst zu gestalten und binden uns an an die Kraft der Natur und die Kraft unser AhnInnen, die diese Feste schon vor langer Zeit gefeiert haben, zu Ehren von Mutter Erde und zu Ehren allen Lebens.
In der Ausbildung zur/m RitualleiterIn bei scatach feiern wir gemeinsam die Jahreskreisfeste. An fünf Wochenenden lernen wir die Elemente Erde, Luft, Feuer und Wasser kennen. Wir feiern gemeinsam Rituale zur jeweiligen Jahreszeit und beschäftigen uns mit Themen und Ritualen, die mit dieser Zeitqualität verbunden sind. Den Großteil der Zeit ist die Natur unser Seminarraum. Im Juni 2013 gibt es die nächste Einstiegsmöglichkeit in den Ausbildungszyklus zur/m RitualleiterIn bei scatach.
Alles Informationen zur Ausbildung, die auch für die Lebens- & Sozialberatungs-Ausbildung bei scatach angerechnet wird, finden Sie / findest du unter www.scatach.org.
Melanie Weinberger

 

 

Neue Partner
Partner werden
Gutscheine für alle
Newsletterbezieher
Veranstaltungen
«
Dezember 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
     1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Methoden
2 Punkt Methode
Alternativtherapie
Astrologie
Aufstellungsarbeit
Bachblütenberatung
bet. Gesundheitsvorsorge
Bewusstseinsarbeit
Beziehung/Partnerschaft
Bioenergetik
Burn Out
Chakrenarbeit
Channeling
Coaching
Cranio Sacral
EFT
Energiearbeit
Entgiften/Entschlacken
Entspannung
Ernährung
Familie/Partnerschaft
Familienaufstellung
Geistheilung
Gesundheitsberatung
Intuitionstraining
Kinesiologie
Klangmassage
Klangschalen
Körper- und Energiearbeit
Kunst und Kreativität
Lebens- u Sozialberatung
Licht-Energiearbeit
Massage
Meditation
Mentaltraining
Persönlichkeitsentwicklung
Qi Gong
Quantenbewusstsein
Reiki
Rückführung
Schamanismus
Seminarraum
Shiatsu
spirituelle Beratung
StressPrävention
Supervision
Systemische Aufstellung
TCM (Traditionelle Chin. Medizin)
Workshops
Yoga
Zukunftsgestaltung
 

 

 

Lebe bewusst 2002-2015©
office@lebe-bewusst.at