> Das Portal Lebe Bewusst wird sich in Kürze im neuen Design präsentieren mit vielen neuen Features und Vorteile für Suchende und Anbieter. <
 
Bauchtanz, Tanz, Volkstanz, Orient, Bewegung, Isolationstanz, Gesundheit, Fitness, Tanzkurs Bauchtanz

 

ORIENTALISCHER TANZ
DAS WIRBELSÄULENTRAINING MIT SPASS!

Ich möchte hier gleich mit einem großen Missverständnis aufräumen: Der orientalische Tanz ist ein Volkstanz, der bei allen Arten von Festivitäten genossen wird! In der morgenländischen Kultur gehört Musik+Bewegung untrennbar zusammen und wird vom gesamten Volk als wichtiger Bestandteil des Alltags, egal ob jung, alt, männlich oder weiblich gelebt. Man tanzt einzeln oder in Gruppen, ganz wie die Stimmung und die Musik es mit sich bringen. Er wird als "Isolationstanz" (die einzelnen Bewegungsabläufe werden im Körper voneinander "isoliert") bezeichnet und gilt als einer der kunstvollsten und kompliziertesten Tanzformen.

Viele Frauen, Männer, Jugendliche, Kinder konnten sich gar nicht vorstellen, dass sie zu einer so komplizierten und exotischen Bewegungsart fähig sind. Doch diese Bedenken waren schon nach kurzer Zeit zerstreut. Um die Entwicklung eigener Kreativität zu unterstützen, ist es sinnvoll, von Choreographien abzusehen. So entsteht kein Leistungsdruck und das Erlernen neuer Bewegungsformen wird als Genuss empfunden. Die TeilnehmerInnen sind meistens sogar verblüfft über ihre schnellen Erfolge! Einzelne Grundbewegungen werden über einen längeren Zeitraum wiederholt. So kann begonnen werden, zu tanzen, ohne denken zu müssen. Die Musik kann uns aufnehmen und Gefühle entfachen. "Die Musik beginnt den Körper zu tanzen", wie der ursprüngliche Charakter dieser Tanzkunst ist.

Mittlerweile habe ich auch seinen großen Stellenwert für körperliche Gesundheit und Fitness erkannt. Ich sehe im orientalischen Tanz eine geniale Art der Gesundheitsvorsorge, die bis ins hohe Alter möglich ist. Die Wirbelsäule, zum Beispiel, behält durch den orientalischen Tanz ihre Flexibilität - und wie eine alte Weisheit besagt, "bedeutet eine flexible Wirbelsäule einen flexiblen Geist!" Die Bewegungen bringen sowohl eine aktive GanzkörperEntspannung (spez. im Lendenwirbelbereich!) als auch eine Kräftigung des inneren Muskelapparates (besonders im Rücken- u. Beckenbereich!). Noch nie zuvor wahrgenommene Muskulatur wird spürbar gemacht und bewusst verwendet. Bauchtanz ist ein genialer Ausgleich für hauptsächlich sitzende und stehende Berufe. Durch das lustvolle Abschütteln körperlicher Verspannungen und der Belastungen des Alltags befreit man (frau) quasi als Nebeneffekt, neue Lebensfreude und eine gewisse innere Gelassenheit aus den bisherigen einschränkenden Bewegungsmustern. Es werden die weiblichen Organe, Wirbelsäule als auch der Darm gezielt trainiert und durch die Schüttelbewegungen konzentriert Kundalinienergie freigesetzt! Dadurch können viele körperliche Disharmonien auf tänzerisch-leichte Weise ausgeglichen werden. Neue Bewegungsmöglichkeiten bringen immer eine große Bereicherung für die Verbesserung alltäglicher Bewegungsabläufe. Vom gesundheitlichen Standpunkt ist orientalischer Tanz sogar genial geeignet, um diverse Fehlstellungen oder -haltungen sogar mit Spaß zu korrigieren.

Man muss es einfach einmal probiert haben, um meinen Enthusiasmus für dieses ungewöhnliche Bewegungstraining zu verstehen! Weder die Suche nach einem geeigneten Tanzpartner, notwendige Spezial-Tanzkleidung oder fehlende Tanzkenntnisse behindern den Start in ein neues Körperbewusstsein. Wollen Sie innerlich stark+locker werden? - Tanzen Sie orientalisch!

Teilnehmer-Berichte:
Man fühlt sich sogar noch tagelang nach dem Kurs körperlich extrem locker ...
Ich finde es unglaublich, zu welcher Bewegung mein Körper fähig ist - GottSeiDank habe ich diesen Kurs besucht, sonst hätte ich das nie kennengelernt ...
Ich habe das Gefühl, dass sich dieses lockere Körpergefühl auch auf mein Gemüt im Alltag auswirkt ...
Ich hatte schon nach der ersten Übungseinheit kein taubes Gefühl mehr in meinem linken Arm und meine Blasenschwäche ist seit kurzem viel besser geworden ...
Meine Sprunggelenke sind stabiler geworden - ich fühle mich nun viel sicherer auf den Beinen ...
Ich stehe viel mehr zu meiner weiblichen Kraft und habe viel Spaß daran ...
Ich habe meinen Bauch, den ich immer unter Kleidung versteckt habe, so richtig lieben gelernt und schäme mich nicht mehr deswegen ...
Ich dachte nie, dass ich so schnell ohne Lehrerin Bauchtanzen kann - es macht mir riesigen Spaß, zu experimentieren ...
Ich setze verschiedene Bewegungen auch zwischendurch ein, wenn ich Kreuzschmerzen oder Verspannungen verspüre ...
Ich habe das Gefühl, dass sich die gesamte Statik im Körper verbessert hat ...
Ich finde es genial, dass Bauchtanz sowohl entspannt, als auch viele unterentwickelte Muskeln wieder aufbaut ...
So ein effektives Körpertraining und noch dazu mit soviel Spaß dabei, habe ich bisher nicht gekannt, dieser Tanzunterricht erfüllt alle meine Wünsche und Bedürfnisse an ein Bewegungsprogramm ...

TEXT VON FRAU KAMIRA

 

BAUCHTANZ - der älteste Tanz

"Indem du tanzt, befreist du dich aus der Starre und verbindest dich mit der pulsierenden Kraft des Lebens."

Der Bauchtanz, ein Zauber aus vergangenen Zeiten?

Bauchtanz lässt sich durch die Jahrhunderte in Kunst, Literatur und Mythologie zurückverfolgen, prähistorische Skulpturen und Felsmalereien legen stummes Zeugnis von seiner Existenz in der alten Welt ab. Figuren von bauchtanzenden Frauen wurden in Europa sowie in Asien gefunden.

Seinen Ursprung finden wir Jahrtausende vor Christus in Form von Statuetten in Tanzstellungen mit ausgeprägten Hüft- und Bauchbewegungen (manche werden auf ca. 50.000 Jahre geschätzt).

Dieser Tanz ist so alt wie das Leben selbst oder seit Liebe gemacht wird. Es gab ihn also von Anfang an, seit Tanz bei religiösen Riten als magische Beschwörung eingesetzt wurde, um das Fortbestehen der menschlichen Gattung und die Fruchtbarkeit der Erde zu sichern. Seine Bewegungen ahmten den Zeugungsvorgang nach und die geheimnisvolle Weitergabe des Lebens durch den Akt des Gebärens.

Jede Kunst entwickelt sich als Reaktion auf Veränderungen der sozialen Bedingungen. Feindseligkeit gegenüber, was ein Tanz repräsentiert, kann dahin führen, dass der Tanz sich verändert bis er unkenntlich wird und jede Spur seiner ursprünglichen Bedeutung verschwunden ist. Diese Tradition war stark vorhanden als in Europa der Tanz noch Teil der Göttinnenverehrung war. Doch leider verlor sich diese Tradition, so dass sich keine Spuren mehr davon erhalten haben, was als eine frühe Folge der Unterdrückung der Sexualität gesehen werden kann.

Wir entwickelten hier in Europa anstelle des kraftvollen Beckentanzes eine Art von Tanzbewegungen, die uns erlaubten, jene Teile unseres Körpers, die als "Schamteile" bezeichnet werden, nicht zu bewegen, sondern still zu halten.

Viele europäische Reisende waren empört über diesen Tanz, der ihnen in den oriental. Ländern geboten wurde.

Somit sehen wir, wie sehr die praktizierte Religion, egal welche, den Menschen seit jeher beeinflusste.

Wie schön, dass durch gewisse Menschen und Kulturen, speziell den Zigeunern, die aus Zentralasien und Indien kamen, ihre Einflüsse bis Spanien hinterliesen. Auch in den arabischen Ländern wurde bis heute dieses Erbe weitergetragen. Sicher hat sich generell diese Seite des Lebens verändert, denn wir leben seit 6000 tausend Jahren in einer männerdominaten Welt, wo dieser Tanz zu einer Randerscheinung wurde oder abrutschte zur Unterhaltung und damit mit bestimmten Klischees behaftet wurde.

Religion ist für uns heute nicht mehr geheimnisvolle Magie, obwohl heute noch in manchen Religionen ein solches Loslassen der Gefühle, wobei körperliche Bewegung eine wesentliche Rolle spielt. Die Menschen benutzen ihren Körper als Mittel, um einen spirituellen Zustand zu erreichen, in dem es ihnen dann gelingt mit der Gottheit in Kontakt zu treten - anders ausgedrückt - mit der Lebenskraft sich zu verbinden um wieder eins zu werden und sich wieder mit der kosmischen Kraft sich zuvereinigen.

Das Wort Tanz kommt von dem Sanskrit-Wort tanha und bedeutet "Lebensfreude".

Womöglich haben zu verschiedenen Zeiten die Vertreter der Gesellschaft kein Interesse an Lebensfreuden, die die Menschen in ihrer vollen Kraft leben lässt und eine angenehme Atmosphäre bzw. Lebensqualitätgeboten wird. Da geht es hauptsächlich um Macht und Einfluß.

Die Entwicklung des Menschen auf diesem Planeten veränderte sich ständig und wird sich immer wieder verändern. Wir können somit froh sein, dass dieser Tanz, egal wie es auch aussieht, dass er sich in den arabischen Ländern noch erhalten hat.

Was wir heute tun können ist, diesen Tanz für uns neu entdecken und dieses Erbe, das wir in jeder einzelnen Zelle tragen, wieder in unsere Leben integrieren.

Dieser Tanz ist eine Reise zu sich selber, betont durch reiche, harmonische Linienführung, weibliche Anmut und Schönheit.

Der Bauchtanz ist ein Isolationstanz, bei dem die einzelnen Körperzentren unabhängig voneinander bewegt werden, um dann gemeinsam eine Einheit zu bilden. Diese polyzentrischen Bewegungen steigern die Körperintellegenz und Reaktionsfähigkeit, sie erzeugen Körperbewusstsein und harmonisches Fließen aus der Quelle der Kraft, deren Rhythmus von innen stammt, dem Herzschlag.

In seiner Essenz ist der Bauchtanz eine Liebeskunst. Wie ein Liebesspiel vereinigt er Offenheit und Zurückhaltung, erregtes Zittern und unendliche Leichtigkeit, kraftvolle Intensität und sanfte Sinnlichkeit.

Dieser Tanz berührt, bewegt, heilt und beflügelt die Sinne, den Körper und den Geist. Er lehrt dich deinen Körper bewusster zu erleben, ihn geschmeidiger zu machen und deine Gefühle auszudrücken.

Individuell, phantasievoll, verspielt und anmutig im Rhythmus der Musik kreierst du deine Bewegungen, deinen Tanz.

Seine Sprache ist seine Form - seine Figuren - Kreise, Achter, Wippe, Welle, Hüft- und Schultershimmy ..........

Der Bauch, die Quelle allen Lebens - wo Gefühle, Kreativität, Spontanität - alles schöpferische und vor allem die Menschheit hervorkommt. Natürlich sitzt nicht nur das Leben im Bauch, da ist noch weit mehr, je nachdem welche Bedingungen vorherrschen.

Was hat uns der Bauch noch zu sagen - in ihm wohnen die Fortpflanzungsorgane und ihre Hormone, die Kraft des Lebens, der Motor, der Zyklus-Menstruation, der Darm, Nahrung - Loslassen - lebenswichtige Aspekte.

Mit den Figuren des Bauchtanzes belebst du deinen Bauch und deinen Atem schickst du bis in den Beckenboden um dich lebendig zu halten.

Alles Aspekte im Bauchtanz kommen dir zugute wenn du in die Zeit des Gebärens gehst. Dieser Bereich ist dann gut versorgt mit deinem Atem und gestärkt von den Bewegungen. Nur so kann eine Geburt dann ein wunderbares Erlebnis sein.

Wir wenden uns dem Leben zu - der Kraft aus dem Bauch - dem Becken - dem Zentrum - dem Nabel deiner Welt - dem Hara - unserer Intellegenz. Der ganze Körper schwingt um diese Mitte.

Der Bauch - Sitz der Kraft

Des Feuers

Des Lebens

Der Freude

Der Intuition

Der Intellegenz

Ich vermittle vor allem die Grundtechniken des orient. Tanzes und vermeide Choreographien vorzugeben, um ganz individuell, wie man/frau es empfindet, ihren eigenen Tanz zu kreieren. So entsteht ein Freiraum jenseits von Normen und blinder Nachahmung.

Inhalte meiner Seminare sind Atemtechniken, Aufbautraining, Grundtechnik des orient. Tanzes, Massagen, Wahrnehmungsspiele und Wissen.

Somit ist der Bauchtanz ein Vehikel für Kraft, Lebendigkeit und Köperbewusstsein - ein Jungbrunnen für das Becken und die Wirbelsäule. Meine Absicht ist vor allem die, dass ich diesen Tanz bzw. Wissen wieder in Erinnerung rufen möchte, um Frauen bzw. Männern die Möglichkeit zu geben ihren Kern zu stärken, damit wieder Kraft, Dynamik und Lebensfreude einziehen kann in die müden Glieder.

Dieser Tanz kann für Männer genauso von Bedeutung sein, denn auch sie wollen frisch und dynamisch in die Zeit gehen.

Wäre dies ein Ziel im Leben, kraftvoll, dynamisch und ganz in die Zeit gehen - gesund alt werden. Doch dafür muss du was tun, wir werden nur von selbst alt, für unsere Gesundheit, Dynamik und Lebendigkeit müssen wir was tun.

Ich biete Seminare 2 x jährlich an - Frühjahr und Herbst - sie erstrecken sich über einen Zeitraum von 10 Wochen - nach einem Semester schon wirst du merken wie diese Bewegungen in dein Leben greifen und spürbares Wohlbefinden hinterlassen. Auch Tages und Wochenendseminare biete ich an.

Ich kann sagen, dass dieser Tanz ein Allheilmittel für uns Menschen ist, denn er fügt uns wieder zusammen und belebt unsere Sinne.

Leben ist Tanz, Tanz ist Leben - dein Tanz !

TEXT VON FRAU KAPFINGER

Literaturliste:

"Der Heilige Tanz" v. Eluan Ghazal

"Bauchtanz" v. Ulaya Gadalla

"Der Ruf der Großmutter" v. Rosina-Fawzia Al-Rawi

"Bauchtanz - die Schlage und die Sphinx" v. Wendy Buonaventura

"Das Bauchtanzbuch" v. Dietlinde Karkutli

"Tanz, Trance, Transformation", Kay Hoffmann

 

Text zur Verfügung gestellt von KAMIRA Eveline Berger
Kontakt: www.gertraud-kapfinger.at

und Frau Gertraud Kapfinger
Kontakt E-Mail: hut-tanz-g.kapfinger@chello.at

Klicken Sie bitte hier um zu Anbietern dieser Methode zu gelangen

Neue Partner
Partner werden
Gutscheine für alle
Newsletterbezieher
Veranstaltungen
«
Jänner 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31    
Methoden
2 Punkt Methode
Alternativtherapie
Astrologie
Aufstellungsarbeit
Bachblütenberatung
bet. Gesundheitsvorsorge
Bewusstseinsarbeit
Beziehung/Partnerschaft
Bioenergetik
Burn Out
Chakrenarbeit
Channeling
Coaching
Cranio Sacral
EFT
Energiearbeit
Entgiften/Entschlacken
Entspannung
Ernährung
Familie/Partnerschaft
Familienaufstellung
Geistheilung
Gesundheitsberatung
Intuitionstraining
Kinesiologie
Klangmassage
Klangschalen
Körper- und Energiearbeit
Kunst und Kreativität
Lebens- u Sozialberatung
Licht-Energiearbeit
Massage
Meditation
Mentaltraining
Persönlichkeitsentwicklung
Qi Gong
Quantenbewusstsein
Reiki
Rückführung
Schamanismus
Seminarraum
Shiatsu
spirituelle Beratung
StressPrävention
Supervision
Systemische Aufstellung
TCM (Traditionelle Chin. Medizin)
Workshops
Yoga
Zukunftsgestaltung

 

 

Lebe bewusst 2002-2015©
office@lebe-bewusst.at