Wissenswertes

ZURÜCK
Was ist Biofeedback? Methode

Was ist Biofeedback?

Sponsoren

Was ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? MethodeWas ist Biofeedback? Methode

Biofeedback

Mit dem Begriff Biofeedback wird eine Methode bezeichnet, bei der Veränderungen von Zustandsgrößen biologischer Vorgänge, die der unmittelbaren Sinneswahrnehmung nicht zugänglich sind, mit technischen (oft elektronischen) Hilfsmitteln beobachtbar, d. h. dem eigenen Bewusstsein zugänglich gemacht werden. Es wird häufig zur Entspannung, aber auch zur Rehabilitation (zum Beispiel von erlahmten Muskeln) eingesetzt.

Hier finden sie ein paar wichtige Informationen über Biofeedback und dessen Nutzen für ihre Gesundheit. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit für diese Informationen.

Was ist Biofeedback?

Mit dem Begriff Biofeedback (engl. Rückmeldung biologischer Signale) wird ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren bezeichnet, bei dem körperliche Prozesse, die nicht oder nur ungenau wahrgenommen werden, über den Computer rückgemeldet und damit bewusst gemacht werden können.
Grundannahme ist, dass veränderte Gefühle auch veränderte Reaktionen im Körper bewirken und umgekehrt. Meistens sind uns unsere körperlichen Veränderungen solange unbewusst, bis sie wirklich unangenehm werden. Schmerz, Panik, Herzrasen… mittels Biofeedback werden diese Prozesse nun aber sichtbar an sie rückgemeldet und so bewusst gemacht.

Biofeedback ist Bodytalk: Kommunikation mit unserem Körper über den Zustand, in dem er sich körperlich und psychisch befindet.

Ein Beispiel: sie haben sich gerade um einen Job beworben, den sie unbedingt haben wollen und warten nun auf eine Entscheidung der Firma. Nun läutet das Handy und bevor sie noch wissen, wer dran ist, nehmen sie schon wahr, wie ihr Herz rast und vermehrt Blut durch den Körper schießt. Ähnlich verhält es sich auch bei Angst. Sie denken nur an die angstauslösende Situation und schon ist die Körperreaktion da. Das Biofeedbackgerät hilft uns nun, diese Stressoren zu entdecken, indem sie sich bestimmte Situationen vorstellen oder sie bestimmte Aufgaben zu lösen versuchen (wobei positive Stressoren in der Regel keinen Schaden anrichten).

Mit Hilfe des Computers werden nun alle registrierten physiologischen Reaktionen (Herzrate, Puls, Atmung, Durchblutung, Temperatur und Muskelspannung) in grafischer oder akustischer Form dargestellt bzw. rückgemeldet. Damit können sie, wie in der Zeichnung oben dargestellt, sozusagen mit ihrem Körper Rücksprache halten und erkennen, was gerade passiert und Informationen darüber bekommen, ob diese Reaktionen angemessen sind. Wenn die Reaktionen dazu tendieren übermäßig zu sein, können sie sehr schnell lernen, diese Reaktionen ihres Körpers zu verändern und damit auch einen anderen Gefühlszustand einnehmen.

Biofeedback ist Selbstregulation von Körper & Seele mittels Kommunikation mit dem eigenen Körper!

WAHRNEHMEN, ERKENNEN, VERÄNDERN …. Das Prinzip des Biofeedback

Streng genommen ist Biofeedback (BF) eigentlich keine Behandlungsmethode, sondern eine angeleitete und begleitete Kurzzeit-SELBSTtherapie.
» Selbsttherapie deswegen, weil der Therapeut nichts zuführt (Medikamente, Strom, Magnetfelder,...) sondern den Klienten anleitet, anhand seiner permanent rückgemeldeten physiologischen Reaktionen (Puls, Herzfrequenz, Temperatur, Atemrhythmus, Hautleitwert, Muskelspannung...), diese in positiver Weise zu verändern. Die aufgezählten Biosignale geben in sehr zuverlässiger Weise Auskunft darüber, ob sich eine Person in einem angespannten oder einem entspannten Zustand befindet. Mit anderen Worten: Sie messen ihren momentanen „Stress- und Entspannungspegel“.

» Sie erkennen, wie und womit sie zu ihren Symptomen beitragen und wie sie dies willentlich und bewusst verändern können. z.B: wenn sie sehen, wie sie bei jedem noch so kleinen Stressor die Schultermuskeln verspannen und angespannt halten, dann wird verständlich, wie sie zu ihrem Schulter- Nackenschmerz beitragen und können lernen darauf zu achten, dass die Anspannung bewusst  niedrig gehalten wird.  

Ziel des Biofeedbacktrainings:
Symptome entstehen und werden verstärkt durch das Gefühl der Hilflosigkeit. „Ich habe keine Kontrolle mehr über meinen emotionalen oder körperlichen Zustand“… ist ein sehr bedrohliches Gefühl. Wenn wir lernen, unseren Körper besser und bewusster wahrzunehmen und zu spüren und lernen diesen Zustand bewusst  zu ändern, fühlen wir uns meist deutlich besser. Wir haben dann sozusagen ein paar Werkzeuge erlernt uns selbst zu helfen. Das Biofeedbackgerät des Therapeuten dient diesem Lernprozess und wird in der Folge nicht mehr gebraucht, weil unser Körper uns nun Feedback gibt, auf das wir uns verlassen können und uns mitteilt, wie wir Einfluss nehmen können. Das wirkt sich nicht nur bei den psychischen Symptomen aus, sondern auch auf unsere Gesundheit.

Die Dauer der Trainings liegt je nach Beschwerdebild, Eigeninitiative und persönlichem Ziel zwischen 4 und 30 Sitzungen. Besserung der Symptome: je nach Stärke und Ausprägung, meist schon nach den ersten 1-5 Sitzungen!

Anwendungsgebiete von Biofeedback:

Indikationen im MEDIZINISCHEN BEREICH:

• Migräne und Kopfschmerz
• Durchblutungsstörungen, Raynaud Syndrom
• Muskelverspannungen, Rückenschmerzen
• Stresssymptome aller Art
• Sexuelle Funktionsstörungen, urogenitale Störungen,
• Frauenspezifische Störungen (PMR, Wechselbeschwerden)
• Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck
• Chronische Schmerzen, Fibromyalgie
• Asthma, Hyperventilationssyndrom
• Epilepsie
• Inkontinenz
• Rehabilitation…

Anwendung im psychischen Bereich:

• Panikattacken, Angst
• Depressionen
• Schlafstörungen
• Burn-out
• ADHD und ADD (Hyperaktivität)
• Wahrnehmungsstörungen 

Anwendung findet Biofeedback aber auch im:

• Sport, Leistungssport ( z.B. Hermann Maier, Roman Hagara, AC Milan)  Peak Performance Training, Erfolgstraining im Beruf und im Lerntraining mit Kindern und Erwachsenen.

Ein Artikel von Mag.Monika Fuhs - Holistic Learning Institute®

Mag.Monika Fuhs - Holistic Learning Institute®

Anbieter und Angebote zum Thema


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Tönen

Tönen Methode

Tönen im eigenen Atemrhythmus ist befreiend und durch die körpereigene Schwingung können Blockaden gelöst und die Selbstheilungskräfte im Körper aktiviert werden.

> weiterlesen

Wenden

Wenden Methode

Das Wenden ist eine sehr alte Anwendung, die Krankheiten zum Guten umwandeln kann mit Gottes Gnade. Wer diese Begabung hat, wird im Volksmund Wender/in genannt.

> weiterlesen

Nummerolgie Akhara

Nummerolgie Akhara Methode

Die Numerologie bietet einen Weg zur Selbsterkenntnis.

> weiterlesen