Wissenswertes

ZURÜCK
Posturale Integration Methode

Posturale Integration


"Durch Loslassen chronischer Spannungsmuster zu mehr Spielraum im Verhalten. Ihre Körperhaltung können ihre Emotion und Atemmuster verraten. Durch P.I. kommt es zur Entspannung von körperlichen und seelischen Blockaden und bringt mehr Gelassenheit und Kraft in herausfordernden Situationen."



Was ist Posturale Integration?

Posturale Integration (englisch: posture = Haltung, integration = Erneuerung), kurz P.I. genannt, arbeitet an der Veränderung der körperlichen, seelischen und geistigen Haltung.

In einer Serie von ca. 10 bis 15 Sitzungen von Dauer von ca. 75-90min werden alte, erstarrte Strukturen in allen diesen drei Bereichen systematisch durchgearbeitet und aufgelöst.

Die Körperhaltung beeinflusst das Atemmuster eines Menschen. Mit einem eingesunkenen Brustkorb, durch verkürzte Muskulatur verfestigt, ist es kaum möglich voll und ganz einzuatmen, also stark und selbstbewusst aufzutreten! Mit einem aufgeblasenen Brustkorb ist es wiederum schwierig voll auszuatmen, also Kontrolle loszulassen und zu entspannen! Die Lebensgeschichte und die eigenen Glaubensätze eines Menschen prägen seine Körperhaltung! „geschlagener Hund“ oder „aufgeblasener Gockel“ sind Beispiele, wie sich Erlebnisse in unsere Struktur einbrennen.

Schon die Biochemikerin Ida Rolf hat in den 60iger Jahren festgestellt, dass wir alle Bilder, Erlebnisse und Informationen in den Eiweißmolekülen der Muskeln und in den Faszien speichern. Je älter wir werden, desto mehr versteifen sich diese Spannungen sowie auch unsere geistige Einstellung. Ein flexibler Körper beherbergt auch einen flexiblen Geist.

Die Kombination aus mentaler sowie körperlicher Entspannung ermöglicht uns gelassener zu reagieren und nicht in automatische Verhaltensmuster zu kippen.

Posturale Integration ist eine Methode zur ganzheitlichen Entfaltung von Körper, Seele und Geist.

Ziel:
Entspannung des Körpers, Aufrichten des Körpers,
Auflösung chronischer Muskelverspannungen
Vertiefung des Atems, Vergrößerung des Körperbewusstseins
Erhöhung der Lebensenergie, Entdecken verborgener Fähigkeiten
Veränderung von hemmenden Grundgedanken
Verstehen der persönlichen Geschichte
Klarheit im Denken, Fühlen und Handeln
Erleben der Einheit von Körper, Seele und Geist

Gründer:
Jack Painter, Ph.D., hat Mitte der 70iger Jahre P.I. – Posturale Integration entwickelt und seine Theorien und Erfahrungen in Büchern dargelegt:
Körperarbeit und persönliche Entwicklung. Kösel Verlag, 1984
Befreiung durch Körperarbeit. Kösel Verlag, 1984

Beeinflusst von Ida Rolf (Rolfing), Wilhelm Reich und Fritz Perls (Gestalt) hat er verschiedene Ansätze westlichen und östlichen Ursprungs integriert. Tiefe Bindegewebsarbeit, Reich´sche Arbeit und Atemtechniken, Akupressur und Meridianstreichen, Hakomi uvm.

Ein Artikel von Claudia Lorenz

Claudia Lorenz

Anbieter und Angebote zum Thema


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Nuad

Nuad Methode

NUAD ist eine seit Jahrhunderten von Generation zu Generation überlieferte Heilkunst aus Thailand. Es hat sich aus dem Buddhismus heraus entwickelt. Durch das Zusammenwirken von sanften, fließenden Bewegungen, tiefer Dehnung, rhythmischer An- und Entspannung entsteht ein Zustand tiefster Entspannung und Regeneration. NUAD beeinflusst die Energie in den Sen und Chakren die in unserem gesamten Körper durchlaufen.

> weiterlesen

Watsu/Wassershiatsu

Watsu/Wassershiatsu Methode

Die Kombination aus Wärme, Wasser, Berührung und Bewegung entspannt über den Körper auch die Seele. Aquatische Körperarbeit harmonisiert den Körper und vertieft die Atmung. Ein natürliches Gleichgewicht wird wiederhergestellt. Die begleitenden Gespräche helfen, Ängste und Verletzungen bewusst wahrzunehmen. Aquatische Körperarbeit ist hervorragend zur Unterstützung von therapeutischen Prozessen geeignet.

> weiterlesen

Shaolin Kung Fu

Shaolin Kung Fu Methode

Shaolin Kung Fu wird aufgrund seines weitreichenden Einflusses oft als die „Mutter der Kampfkünste“ bezeichnet. Dabei ist es viel mehr als nur ein effektives System der Selbstverteidigung!

> weiterlesen