Wissenswertes

ZURÜCK
Symbol-Arbeit Methode

Symbol-Arbeit


"Symbole spielen in der AMORC-Lehre eine wesentliche Rolle, dienen als Ausgangspunkt der eigenen Meditation und zur verkürzten und prägnanten Darstellung bestimmter okkulter Gesetze und Prinzipien, die es zu verinnerlichen gilt. Die Runenzeichen, aus denen unser Alphabet hervorgegangen ist, dienten lange als Heilzeichen. Wir finden sie heute in der Neuen Homöopathie als "Körblerzeichen" wieder."



Kommunikation, Heilung und alle anderen Lebensbereiche werden von Symbolen beeinflusst. Niemand kann sich ihrer Wirkung entziehen.

Bilder werden direkt und ohne Umwege über den bewussten Verstand im Gehirn verarbeitet und veranlassen uns zu Reaktionen, noch bevor der bewusste Verstand wahrnimmt welche Eindrücke empfangen wurden.

Dieser Effekt wird in der Symbolarbeit genutzt, indem die gewünschten Informationen (z.B. die Zufuhr von heilsamen Informationen) in Form von Symbolen zugeführt werden.

Das kann durch bewusste visuelle Aufnahme erfolgen, indem Sie das ausgewählte Symbol betrachten, darüber meditieren oder es bei sich haben (z.B. Schmuck, Bilder, u.a.), oder es kann unbewusst auf Ihr „System“ (Seele, Körper, Emotion, Denken und Ihre Lebenskraft) wirken, indem das ausgewählte Symbol auf bestimmte Kraftpunkte (Chakras, Akupunkturpunkte, Reflexzonen, usw.) oder Körperbereiche aufgelegt wird und Sie diese Information aufnehmen.
Die Kraft von Symbolen kann natürlich auch auf Gegenstände übertragen werden, stellen Sie z.B. ein Glas Wasser auf das Symbol „Lebensblume“ bevor Sie es trinken, das Wasser wird die Information der Harmonie auf Sie übertragen und Sie werden eine Welle des inneren Friedens wahrnehmen.

Symbole können nicht ohne Berücksichtigung des kulturellen, regionalen und traditionellen Kontexts verwendet werden. So ist z.B. die Swastika in vielen Kulturen eines der ältesten Sonnensymbole und damit Repräsentant für die göttliche Schöpferkraft, in Europa hingegen, wird das Symbol mit dem Nazi-Regime und den damit verbundenen Gräueltaten assoziiert.
Wenn Sie Symbole anderer Kulturen verwenden, sollten Sie sich vorher genau darüber informieren, so mancher Sinologe hat sich schon über falsch geschriebene chinesische Schriftzeichen gewundert (http://shanghaiist.com/2014/03/18/hutong-school-chinese-tattoos.php).

Literaturempfehlung
• Raum & Zeit Special 3 „Die Sprache der Natur verstehen lernen - Das Lebenswerk Erich Körblers“
• Carl G. Jung - „Der Mensch und seine Symbole“ sowie alle Bücher von C. G. Jung
• Eugene Goblet d'Alviella - „The Migration of Symbols“
• Manley Palmer Hall - „The secret Teachings of all ages“
• James Churchward - „The Sacred Symbols of Mu“

Ein Artikel von Nani Bagaric - Creative Solutions

Nani Bagaric - Creative Solutions

Anbieter und Angebote zum Thema


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Atembegleitung

Atembegleitung Methode

Eine unserer wichtigsten Energiequellen ist der Atem. Durch integratives Atmen gelingt es die natürliche Beziehung zwischen Körper und Seele wiederherzustellen; durch die wiedergewonnene Harmonie wächst die Lebensfreude, Tatkraft und Gesundheit.

> weiterlesen

Quantenmedizin

Quantenmedizin Methode

Die Quantenmedizin ist wissenschaftlich abgesichert. Sie basiert auf dem kontrollierten Einsatz von Quanten-Resonanz-Feldern und realsiert den gezielten und an den jeweiligen Organismus angepassten Einsatz elektromagnetischer Felder. Insgesamt wird die Regeneration der Zellbestandteile angeregt und die Wirksamkeit des Immunsystems gesteigert. Damit leistet die Quantenmedizin als Heilmethode einen hervorragenden Beitrag zur Heilung bzw. Linderung chronischer Erkrankungen.

> weiterlesen

Spirituelle Sitzung

Spirituelle Sitzung Methode

Spirituelle Sitzung geht in die tiefen Schichten eines Menschen und holt die natürlich vorhandene Gesundheit wieder an die Oberfläche. Sie stellt hohe Anforderungen an an die beratende Person, da sie das Bild völligen Wohlbefindens von ihren Klient/innen im Inneren aufrecht erhalten sollte. In dieser mentalen Atmosphäre wird die Rückkehr zum Wohlbefinden leichter.

> weiterlesen