Wissenswertes

ZURÜCK
TCM Methode

TCM


"Die Traditionelle Chinesische Medizin empfiehlt eine ganzheitliche Ernährung nach bestimmten Prinzipien. In Form einer Beratung wird der Mensch an diese herangeführt. Dabei geht es darum Nahrung und Essen als bewusste Prozesse zu betrachten, die Körper, Geist und Seele nähren. Ernährung nach den Grundsätzen der Traditionellen Chinesischen Medizin ist ganzheitlich und individuell."



Sponsoren

TCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM MethodeTCM Methode

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) ist ein eigenständiges Medizinsystem, das die Chinesen in tausenden von Jahren ihrer Kultur entwickelt haben und immer noch weiterentwickeln. Es basiert auf einer ganz anderen Sichtweise der menschlichen Existenz wie in unserer westlichen Medizin. Der Mensch wird nicht isoliert als Körper oder dessen Einzelteile und Organe betrachtet. Es wird versucht alle Erscheinungen und vor allem Veränderungen miteinander in Beziehung zu bringen. So gewinnt man ein Bild des Menschen der eingebunden ist in ein System von Wechselbeziehungen zwischen Erde und Kosmos. Eine zentrale Rolle hat dabei das Qi.

Qi- meine Lebensenergie

Qi lässt sich am einfachsten als Lebensenergie bezeichnen. Es ist überall im Universum vorhanden und kann sich in Materie verwandeln und wieder zurück. Wir Menschen bekommen bei der Geburt das Vorgeburtliche Qi von unseren Eltern. Das nachgeburtliche Qi erhalten wir aus der Nahrung und Atemluft. Ziel ist es nun möglichst wenig vorgeburtliche Qi, das mit dem Alter immer weniger wird und nicht erneuert werden kann, zu verbrauchen indem wir dem Körper durch ausgeglichene Lebensweise und gesunde und bekömmliche Nahrung viel gutes nachgeburtliches Qi zuführen. Wesentlich zur Gesunderhaltung ist das ständige freie Fließen des Qi im ganzen Körper. Nach chinesischer Vorstellung erreichen wir damit langes, freudvolles und gesundes Leben.

Yin und Yang

Das Konzept von Yin und Yang entspricht am ehesten unserer Vorstellung von "Jedes Ding hat zwei Seiten". Also rechts-links, vorne-hinten, warm-kalt, hart-weich, dunkel-hell, laut-leise, dick-dünn, trocken-feucht usw. Yin wandelt sich aber ständig in Yang und umgekehrt. In der chinesischen Medizin strebt man nun an, dieses dynamische Gleichgewicht zwischen Yin und Yang zu erhalten und zu fördern .

5 Wandlungsphasen ( Elemente)

Das von den Chinesen entwickelte System der fünf Wandlungsphasen (Elemente) ist ein umfassendes Instrument zur differenzierten Analyse. Es geht hier im wesentlichen um die verschiedenen Bewegungsformen der Lebenskraft Qi und ihre gegenseitige Beeinflussung. Um das System in der Praxis leicht verständlich anzuwenden, wurden für jede Wandlungsphase Symbole aus der Natur genommen.

Diesen Symbolen werden alle Erscheinungen des täglichen Lebens zugeordnet.

Vorbeugen ist besser als Heilen

Die TCM ist das klassische Modell einer Vorsorgemedizin. Ziel ist es den Menschen auch schon bei geringen Störungen zu behandeln und wieder "in die Mitte" zu steuern, sodass wieder ein dynamisches Gleichgewicht gegeben ist. Schwere Erkrankungen werden so häufig verhindert.

Im Vergleich dazu gewinnt man bei der westlichen Medizin den Eindruck, dass die größten Anstrengungen zur Heilung erst dann einsetzen wenn der Mensch schon fast tot ist. Und dann mit nahezu unbeschränkten Mitteln und Einsatz. Dieses System führt automatisch zu großer Ungerechtigkeit und der bekannten Klassenmedizin, die sich nicht jeder leisten kann.

Welche Möglichkeiten der Vorsorge und Behandlung bietet nun die TCM?

Ernährung und Kräuter
80% der Heilbehandlungen in der TCM finden in diesem Bereich statt.

Durch sorgfältige, auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Auswahl an Lebensmitteln und Kräutern werden die Selbstheilungskräfte optimal unterstützt und schwerere Erkrankungen verhindert. Entscheidend ist eine richtige TCM Diagnose durch einen entsprechend ausgebildeten Therapeuten oder Arzt.

Akupunkt- und Meridianbehandlung
Ergänzend kann mit verschiedenen Methoden der Meridianbehandlung der QI-Fluß gestärkt, gedämpft oder Stagnationen aufgelöst werden. Dazu zählen: Akupunktur, Ohrakupunktur, verschieden Massagetechniken z.B Tuina, aber auch das Schröpfen und die Moxabehandlung

( Einsatz von Wärme durch abbrennen von Kräutern oder Kohle)

Qi-Gong und Meditation
Eine besondere Form der Selbstbehandlung sind die verschiedenen Bewegungsübungen. Die bekanntesten sind Tai-Chi und Qi-Gong. Alle diese Techniken haben eine Gemeinsamkeit: Gezielte Beeinflussung der Lebensenergie Qi durch konzentrierte, aber entspannte, Aufmerksamkeit. Es gibt viele tausend Einzelübungen mit mehr oder weniger Bewegungsanteilen bis hin zu rein meditativen Techniken. Die Auswahl der Übung ist dabei nicht so entscheidend, wie die konsequente und regelmäßige Übung. Die Ergebnisse sind dafür umso erstaunlicher. In China werden sogar für die Krebsbehandlung und Nachsorge spezielle Qi-Gong Übungen eingesetzt.

Besser ist natürlich die Erhaltung eines langen Lebens in Gesundheit und Freude durch tägliches Üben.

Feng Shui und Astrologie
Neben den Maßnahmen die direkt im und auf den Körper wirken, kann natürlich die Wohn- und Arbeitssituation aber auch das soziale Umfeld und die Psyche Einfluss auf das Wohlbefinden haben. Dazu werden in der chinesischen Medizin Feng-Shui oder die chinesische Astrologie eingesetzt.

Buchtitel:

1. Das Handbuch der chinesischen Heilkunde,  Dr. Michael Granjean, JOY Verlag
2. Chinesische Medizin, Tom Williams,  Tosa Verlag Wien
3. Der Gelbe Kaiser, Dr. Maoshing Ni, O.W.Barth Verlag
4. Das Große Buch der chinesischen Medizin, Ted Kaptchuk

Ein Artikel von Czeipek Peter

Czeipek Peter

Anbieter und Angebote zum Thema


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Das Enneagramm - Die Reise zu Dir und Anderen

Das Enneagramm - Die Reise zu Dir und Anderen Methode

Das Enneagramm beschreibt und untersucht das Drehbuch des Lebens, die tiefere Charakterfixierung, die innere Dynamik, die Deinem Leben zugrunde liegt. Diese und andere Strategien

> weiterlesen

5 Tibeter

5 Tibeter Methode

Die Wurzeln der Fünf Tibeter liegen im Yoga - oder - sie sind die Wurzeln des Yoga. Die Fünf Tibeter sind leicht nachzuvollziehen und für jede/n erlernbar. Schon die erste Übung des Drehens hilft, uns von negativen Energien zu reinigen, uns damit freier und gelöster zu fühlen, weil wir beim Drehen loslassen müssen, um nicht schwindlig zu werden.

> weiterlesen

Zahnheilkunde

Zahnheilkunde Methode

Wie können alternative Methoden in der Zahnheilkunde zum Nutzen des Patienten eingesetzt werden?

> weiterlesen