Selbsterkenntnis & Coaching

ZURÜCK
astrologische Zeitqualität Jänner 2021 Artikel


Die Wintersonnenwende am 21.12.2020 ging mit einer besonderen astrologischen Konstellation einher, nämlich dem Zusammentreffen von Jupiter und Saturn im 1. Grad des Wassermann-Zeichens. Nicht nur in Astrologenkreisen, sondern bei allen Menschen, die in ganzheitlichen Zusammenhängen denken, wird diesem Himmelsereignis (welches auch mit dem Stern von Bethlehem verglichen wird) in der längsten Nacht des Jahres besondere Bedeutung beigemessen,  Bei der Wintersonnenwende (=Eintritt der Sonne ins Zeichen Steinbock) geht es um die Rückkehr des Lichts und (gerade mit dieser speziellen Konstellation) den Beginn einer neuen Ära (siehe Jahresvorschau für 2021).  Bis 6. Januar 2021 befinden wir uns außerdem noch in der Zeit der Rauhnächte, eine Zeit der Besinnung und Erneuerung, um möglichst frei von Altlasten ins neue Jahr zu starten. 



Seit der Wintersonnenwende durchwandert also nun die Sonne das Steinbock-Zeichen und wird dort bis 19.1.2021 verweilen.  Disziplin, Ausdauer, Durchhaltevermögen, Realitätssinn, Klarheit, Abgrenzungsfähigkeit, Reife und Verantwortung sind einige der guten Attribute dieses Zeichens. Aber auch Gesetze, Regeln, Verordnungen, Einschränkungen, Verhärtung, Starre, Zurückweisung und Einsamkeit werden der Steinbock-Energie zugeordnet. 2020 waren wir mit einer sehr geballten Ladung der Steinbock-Kräfte konfrontiert (s. Jahresvorschau 2020 ) und wir alle sehnen uns nach mehr Leichtigkeit. Andererseits entstehen gerade in Zeiten der Reduktion auf das Wesentliche (ebenfalls Steinbock) die meisten Entwicklungen und Veränderungen, oft weil wir dazu gezwungen werden.




Bis 8.1. durchwandert Kommunikations- und Verstandesplanet Merkur noch den Steinbock und wird am 5.1. auf Transformationsplanet Pluto treffen. Wir können diese Zeit nutzen, um mentale Klarheit zu erlangen, unsere Gedanken zu ordnen, denn mit diesen erschaffen wir unsere Realität. Im Doppelpack mit Pluto sind wir zu Tiefgang aufgefordert und dazu, noch einmal genau und ernsthaft zu überprüfen, welche Schattenthemen und Ängste noch aufzuarbeiten sind. Mit dem Wechsel von Merkur ins Wassermann-Zeichen am 8.1. geht es um Gedanken und Gespräche über Veränderung, neue Ideen und Visionen der Zukunft. Da Merkur am 30.1. rückläufig wird, verweilt er noch bis 15.3. im Wassermann-Zeichen. Eine gute Zeit also für neuartige Ideen unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens, die uns wieder mehr Freiheit ermöglichen könnten. Vor allem aber geht es um unsere innere Freiheit.

Am selben Tag des Wechsels von Merkur in den Wassermann am 8.1. wechselt Venus, die für Liebe, Beziehungen aber auch Werte steht, vom Schützen in den Steinbock und kurz davor am 6.1. wandert Mars, der Durchsetzung und Tatkraft symbolisiert, vom Widder in den Stier. Somit stehen im Januar die beiden polaren weiblichen (Venus) und männlichen (Mars) Energien jeweils in Erdzeichen und können so zu mehr Beständigkeit - vor allem im Beziehungsbereich - verhelfen und zu einer größeren Bereitschaft, an Erhaltenswertem zu arbeiten. Aus reinem Sicherheitsdenken keine Veränderungen zuzulassen, ist allerdings zum Scheitern verurteilt, denn sowohl Mars als auch Venus durchlaufen im Januar noch einige Spannungsaspekte.

Das Zusammentreffen von Sonne und Mond zum Neumond im Steinbock am 13.1. verstärkt erneut die oben genannten Steinbock-Kräfte. Der Neumond findet aber zusätzlich in fast gradgleicher Konjunktion mit Pluto statt und bringt somit nochmal Schatten an die Oberfläche und außerdem gibt es an den Tagen um den Neumond auch noch einige andere planetare Spannungen. Einmal mehr sind wir mit Themen wie Gesetz und Ordnung, Verantwortung/ Eigenverantwortung, Macht/Ohnmacht, Wahrheit oder Vorstellungen von Wahrheit und der daraus resultierenden Meinungskonflikte konfrontiert. Zwanghaftes Durchsetzen-Wollen der eigenen Prinzipien und Normen ist genauso wenig sinnvoll wie sich machtlos zu fühlen aufgrund der auferlegten Beschränkungen. Wer bereit ist, den eigenen Ängsten, Glaubensmustern und Schattenthemen in einer Innenschau ehrlich ins Auge zu blicken, um diese dann aufzuarbeiten und zu tranformieren, kann selbst einen großen Reifungsschritt weiterkommen, was dann natürlich auch der Erhöhung der kollektiven Energien zugute kommt.

Am 28.1. stehen einander die Sonne im Wassermann und der Mond im Löwen zu Vollmond gegenüber. Jupiter gesellt sich gradgleich zur Sonne und auch Saturn im Wassermann ist nicht weit entfernt, doch alle gemeinsam bilden eine Spannung zu Uranus, Mars und Lilith im Stier.  Zusätzlich trifft am Vollmond-Tag Venus genau mit Pluto im Steinbock zusammen. Einmal mehr rücken in den Tagen um den Vollmond die aktuellen Themen in den Fokus. Es geht um den Gegensatz von Freiheit und Sicherheit, von Erneuerung und Festhalten. Es mag sich so anfühlen als ob wir nun endlich alle Fesseln sprengen wollen, um endlich wieder richtige Lebensfreude spüren zu können, hinauszugehen und Spass zu haben (Löwe-Mond), wir sind aber dabei wieder mit Einschränkungen, Unsicherheit und emotionalem Stress konfrontiert. Auch wenn es nicht ganz leicht fällt, so ist doch Humor der beste Berater. Wer auch über sich selber lachen kann, sich selbst nicht ganz so wichtig nimmt, der kommt am besten durch diese spezielle Zeit.


Dieser Text wurde von Nadja Ehritz erstellt  - mehr Infos unter www.neela.at 

Wie immer handelt es sich bei der aktuellen Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Infos unter www.neela.at  

 




Finden Sie Therapeuten, Energetiker, Institute mit dem Schwerpunkt Astrologie in ganz Österreich
Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg

Finden Sie Veranstaltungen wie Seminare, Ausbildungen, Kurse zum Thema Astrologie in ganz Österreich
Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Magie des Neubeginns

Magie des Neubeginns Artikel

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne (H. Hesse: Stufen), manche sprechen auch von der Magie des Anfangs.

> weiterlesen

Du bist einzigartig

Du bist einzigartig Artikel

Wenn man Mut zur Vision hat, ist es an der Zeit, seiner inneren Stimme zu folgen, sich selbst zu verwirklichen und seinen Traumberuf zu leben.

> weiterlesen

Aus der Vorhölle - in ein glückliches Leben!

Aus der Vorhölle - in ein glückliches Leben! Artikel

Schuppenflechte: 500.000 Österreicherinnen und Österreicher leiden an der Hauterkrankung Neurodermitis oder auch Schuppenflechte genannt.

> weiterlesen