astrologische Zeitqualität - April 2021

ZURÜCK
astrologische Zeitqualität - April 2021 Artikel

Der Eintritt der Sonne ins Feuerzeichen des Widders am 20.3.2021 markierte den Frühlingsbeginn und den Beginn des neuen astrologischen Jahres. Das Widder-Zeichen steht u.a. für Neubeginn, Mut, Pioniergeist und Tatkraft, die Schattenthemen sind Ungeduld, Aggression, blinder Aktionismus und Alleingängertum. Aber auch Energielosigkeit und ein Unterdrücken der feurigen Energien stellt die unerlöste Form dieses vom Planeten Mars beherrschten Zeichens dar. In der Mythologie entspricht Mars dem Kriegsgott, der keiner Konfrontation aus dem Wege geht. Doch wir alle brauchen diesen inneren Krieger, um uns zu behaupten, für uns selbst einzustehen und etwas voranzubringen. Die Stellung des  Mars im Geburtshoroskop zeigt unsere individuelle Art der Durchsetzung an. Nur die unterdrückte Widder/Mars-Energie wirkt sich destruktiv aus.

Am 4.4. wechselt Kommunikations- und Verstandesplanet Merkur vom gefühlsbetonten Fische-Zeichen in den Widder. Klartext sprechen und Wahrhaftigkeit sowie nach vorne gerichtetes Planen stellen die erlöste Energie eines Widder-Merkur dar, während Streitlust und Tun ohne Denken die eher unbewussten Kräfte repräsentieren. Hier gilt es, achtsam zu sein und weder selber einen Streit anzuzetteln, noch sich verbal verletzen zu lassen, denn Merkur trifft am 9.4. auf Chiron, der in der Astrologie für Verletzungen, aber auch deren Heilung steht. Dialoge führen statt vehement die eigene Meinung zu vertreten kann gerade in Zeiten wie diesen sehr heilsam sein.

Am 12.4. treffen einander Sonne und Mond zum Neumond im Widder (von Wien aus gesehen exakt um 4:30h Früh). Kein anderer Neumond besitzt so viel Durchbruchsenergie und eignet sich so gut für Neuanfänge wie der Widder-Neumond, denn in ihm liegt der Samen für ein ganzes astrologisches Jahr (siehe Jahresvorschau 2021). Mit der Feuerenergie des Neumondtages können wir beginnen, mutig die nächsten Schritte zu machen, auch wenn wir nach wie vor derzeit etwas ausgebremst sind. Den Mut sollten wir vor allem dazu verwenden, uns noch einmal unseren Schattenthemen - vor allem im Beziehungsbereich - zu stellen, denn auch Venus, die für Liebe und auch Werte steht, durchläuft noch bis 14.4. das aktive Widder-Zeichen (bevor sie in den gemächlicheren Stier wechseln wird) und Sonne, Mond und Venus bilden eine Spannung zu Transformationsplanet Pluto. Es geht zunächst weniger um eine Aktivität im Außen, sondern mehr um eine Innenschau, um festzustellen, was uns noch davon abhält, mutig voranzuschreiten und einen wirklichen Neubeginn einzuleiten. Sich der eigenen blockierenden Vorstellungen und Glaubensmustern bewusst zu werden, um diese loslassen zu können (z.B. auf einen Zettel aufschreiben und diesen dann verbrennen) und dann vertrauensvoll an der Visualisierung und Umsetzung der gewünschten Veränderung und Erneuerung dranzubleiben, wäre eine gute Entsprechung dieser Zeitqualität. Um die Manifestation des Neuen mit einem kleinen Ritual zu bekräftigen, kann man z.B. symbolisch einen Blumensamen in ein Töpfchen pflanzen. Um das Wachstum des Pflänzchens muss man sich ebenso kümmern wie um die Realisierung der eigenen Projekte und Visionen.


Nachdem Venus am 14.4. in ihr Heimatzeichen Stier wechselt, wo es u.a. um Genussfähigkeit, Sinnlichkeit, Sicherheit und Wertebewusstsein geht, folgen am 19.4. Merkur und die Sonne nach. Alle 3 treffen Im Erdzeichen Stier auf den Wassermann-Herrscherplanet Uranus. Diese Zeit steht für eine verstärkte Konfrontation mit allem, was mit dem Thema Werte zu tun hat. Auf individueller Ebene geht es um unseren Selbstwert und unseren persönlichen Umgang mit materiellen Werten. Auf kollektiver Ebene sind wir ohnehin seit der Corona-Krise mit viel Unsicherheit konfrontiert und über kurz oder lang gezwungen, unser derzeitiges Wirtschafts- und Finanzsystem zu überdenken. Über den Durchlauf von Uranus, durch den Stier seit 2018 habe ich bereits ausführlich in meinen früheren Jahresvorschauen geschrieben. Hier ein Ausschnitt aus der Jahresvorschau für 2019:
"Das Zeichen Stier steht für Werte und Sicherheit. Damit sind materielle/finanzielle Werte gemeint, aber auch unser Selbstwert und alles, woran wir unsere Werte knüpfen. Kollektiv gesehen trägt das Aufeinandertreffen von diesen beiden sehr unterschiedlichen Energien das Potential für eine grundlegende und radikale Veränderung unserer Finanz- und Wertesysteme in sich. In den nächsten Jahren müssen wir vielleicht einiges Liebgewonnenes loslassen, um uns für völlig neuartige Sichtweisen zu öffen - auch wenn es zunächst vielen Angst macht. Es wäre wünschenswert, dass die Zeit des Uranus-Durchlaufs durch den Stier uns dazu verhilft, alte Wertestrukturen zu erneuern, um allen Menschen ein wirklich freies und eigenbestimmtes Leben zu ermöglichen. Die Betonung liegt auf "uns allen", denn die uranischen Prinzipien stehen für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Im Zeichen Stier geht es auch um Zugehörigkeit, Sippengefühl und um das Bewahren von Werten und Traditionen. Die Energien des Uranus können dazu verhelfen, zu Festgefahrenes, Überholtes aufbrechen zu lassen. Es geht darum, die richtige Mischung von Bewahren und Loslassen zu finden. Vielleicht finden wir zu völlig neuen kollektiven Werten."

Am 27.4. stehen einander die Sonne im Stier und der Mond im Skorpion zu Vollmond gegenüber. Der Vollmond aktiviert einmal mehr die Spannung zwischen Uranus und Saturn (siehe Jahresvorschau 2021), also zwischen dem Festhalten und Bewahren von dem, was wirklichen Wert hat versus dem Loslassen und Erneuern von dem, was seine Zeit überlebt hat und abgelaufen ist.

 

Dieser Text wurde von Nadja Ehritz erstellt  - mehr Infos unter www.neela.at 

Wie immer handelt es sich bei der aktuellen Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Infos unter www.neela.at 




Finden Sie Therapeuten, Energetiker, Institute mit dem Schwerpunkt Astrologie in ganz Österreich
Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg

Finden Sie Veranstaltungen wie Seminare, Ausbildungen, Kurse zum Thema Astrologie in ganz Österreich
Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Ich bin, was ich von mir denke...

Ich bin, was ich von mir denke... Artikel

In jedem Horoskop zeigt die Verteilung der Planeten in den Zeichen ein persönliches Ordnungssystem sowie Fähigkeiten an, die wir bei unserer Geburt mitbringen

> weiterlesen

Astrologie Zeitqualität - Dezember 2020

Astrologie Zeitqualität - Dezember 2020 Artikel

Von 22.11. bis 21.12.2020 feiern alle Schützen ihren Geburtstag, da die Sonne nun dieses Feuerzeichen durchwandert. Im Zeichen Schütze geht es um Themen wie Hoffnung, Sinnsuche, Streben nach höherem Wissen,  Optimismus, Weltoffenheit, Glaube, Horizonterweiterung... 

> weiterlesen

Leben-Langeweile-Liebe

Leben-Langeweile-Liebe Artikel

Ein Osho Buchtipp in Zusammenhang mit Leben, Liebe, Langeweile und Lachen auf dem Pfad seinen eigenen Weg zu finden.

> weiterlesen