Selbsterkenntnis & Coaching

ZURÜCK
Astrologie Deutung Monat April 2022 Artikel

Astrologische Zeitqualität April 2022


Der Eintritt der Sonne ins Feuerzeichen des Widders am 20.3.2022 markierte den Frühlingsbeginn und den Beginn des neuen astrologischen Jahres. Das Widder-Zeichen steht u.a. für Neubeginn, Mut, Pioniergeist und Tatkraft, die Schattenthemen sind Ungeduld, Aggression, blinder Aktionismus und Alleingängertum. Aber auch Energielosigkeit und ein Unterdrücken der feurigen Energien stellt die unerlöste Form dieses vom Planeten Mars beherrschten Zeichens dar. In der Mythologie entspricht Mars dem Kriegsgott, der keiner Konfrontation aus dem Wege geht. Doch wir alle brauchen diesen inneren Krieger, um uns zu behaupten, für uns selbst einzustehen und etwas voranzubringen. Die Stellung des  Mars im Geburtshoroskop zeigt unsere individuelle Art der Durchsetzung an. Nur die unterdrückte oder fehlgeleitete Widder/Mars-Energie wirkt sich destruktiv aus und kann sich auch über Körpersymptome wie Kopfschmerzen, Zahnprobleme, Entzündungen,... zeigen.


Wir starten gleich am 1.4. mit dem Neumond im Widder in den April. Kein anderer Neumond besitzt so viel Durchbruchsenergie und eignet sich so gut für Neuanfänge wie der Widder-Neumond, denn in ihm liegt der Samen für ein ganzes astrologisches Jahr (siehe Jahresvorschau 2022). Bei diesem Zusammentreffen von Sonne und Mond im Widder-Zeichen gesellt sich auch Kommunikations- und Verstandesplanet Merkur dazu und auch Chiron, welcher in der Astrologie unsere wunden Punkte, aber auch deren Heilung symbolisiert, ist mit von der Partie. In den Tagen um den Neumond können unsere Gedanken verstärkt um die Themen des Neubeginns und dessen Durchsetzung gerichtet sein und wir wollen diese Gedanken auch kommunizieren bzw. unser Anliegen auch verbal durchsetzen. Mag sein, dass wir dabei auch mit alten Verletzungen und wunden Punkten konfrontiert werden, weil es uns z.B. nicht gelingt, oder weil uns einfach der Mut oder die Kraft für unsere Durchbrüche fehlt. Dialoge führen statt vehement die eigene Meinung zu vertreten kann gerade in Zeiten wie diesen sehr heilsam sein. Ebenfalls sinnvoll ist es, auch die kleinen Schritte zu würdigen oder zunächst eine kraftvolle innere Vision des Neuen zu erschaffen und ehrlich zu überprüfen, welche Ängste und Zweifel dabei auftauchen. Diese wollen angenommen und bearbeitet werden, um heilen zu können. Besonders das Gefühl, alles alleine schaffen zu müssen (was der Widder-Energie entspricht), darf losgelassen werden, denn gerade in diesen Zeiten ist es wichtig zu erkennen, dass wir miteinander viel mehr erreichen können als im Alleingang.

Am 5.4. wechselt Venus, die für Liebe und Beziehungen und auch für Werte steht, vom Wassermann in das gefühlvolle Fische-Zeichen, wo es auch um Sehnsucht nach Verschmelzung und Einheit geht. Währenddessen befindet sich Mars, welcher die männlichen Durchsetzungskräfte symbolisiert, noch im Wassermann und trifft dort auf Saturn. Einmal mehr könnte es frustrierend sein, wenn wir Wünsche, Träume und Visionen haben, aber diese Veränderungen (noch) nicht umsetzen können. Wenn Saturn im Spiel ist, dann gilt es immer auch einen Zeitfaktor zu berücksichtigen, wenn es scheinbar im Außen gerade nicht vorangehen zu scheint. Vielleicht müssen gewisse Dinge noch einmal gründlicher durchdacht werden, um diese in die Manifestation zu bekommen. Dafür kann uns der Wechsel von Verstandesplanet Merkur ins realitätsbezogene Stier-Zeichen am 11.4. helfen.


Am 12.4. kommt es zu dem ganz besonderen Zusammentreffen von Jupiter und Neptun im Fische-Zeichen, welches die Energie des Jahres prägt und über welches ich in meiner Jahresvorschau für 2022 geschrieben habe:

"Dieses  Zusammentreffen wirkt ab dem Frühjahr 2022 wie ein „boost“, ein Turbo-Verstärker für eine Öffnung der Menschen für das Feinstoffliche"

 


Es geht um das Vertrauen auf die Intuition (die weibliche Seite des Verstehens) und diese als ebenbürtig zum Intellekt anzusehen.
Der Mensch ist erst dann vollkommen, wenn er die Brücke vom Wissenden zum Ahnenden gegangen ist.


Das Wort "boost" ist uns ja allen ausreichend in einem anderen Zusammenhang bekannt. In Bezug auf die astrologische Zeitqualität wäre es allerdings wünschenswert, wenn wir uns für diese völlig andere, ganzheitliche Ebene öffnen. Die Energie wirkt wie ein feinstoffliches Portal, welches wir durchschreiten können, wenn es unsere Ausrichtung ist. Für Menschen, welche zur Spiritualität keinen Zugang haben, wird sich allerdings durch diese Konstellation wenig ändern. Im Außen könnte es sich dann höchstens als Verwirrung zeigen. Auch z.B. die Flüchtlingsthematik ist über Jupiter (welcher u.a. auch das Ausland symbolisiert) und Neptun (welcher u.a. auch für Überflutung - auch im wörtlichen Sinne - steht) wieder verstärkt angezeigt. Neptun symbolisiert auch tiefes Mitgefühl und das Weltgeschehen macht uns tief betroffen. Doch was immer auch in der Welt gerade passiert, es kann nicht oft genug betont werden, dass es uns immer bewusst sein sollte, dass wir über unsere Ausrichtung, über unsere Gedanken unsere Realität formen. Wenn wir "auf Empfang" gehen und uns von unserer inneren Stimme (welcher viel leiser spricht als unser Verstand) leiten lassen im Bewusstsein dessen, dass alles miteinander verbunden ist, dann kann Friede entstehen - zunächst in uns selber und dann auch in der Welt, denn das Innen und das Außen gehören immer zusammen.

Am 15.4. wechselt Lilith, welche in der Astrologie weibliche Urkraft, aber auch deren Unterdrückung und das daraus entstehende Trauma symbolisiert, vom Zwilling in das Krebs-Zeichen, wo sie das restliche Jahr verweilen wird. In meiner Jahresvorschau für 2022 habe ich darüber geschrieben:

"Von April bis Jahresende 2022 läuft Lilith dann durch das Tierkreiszeichen Krebs, wo es um die Themen Familie, Kindheit, aber auch Mütterlichkeit, Wurzeln, Herkunft, Heimat, Wohnen sowie um Gefühle geht. Über das Tierkreiszeichen Krebs herrscht der Mond, während Lilith als schwarzer Mond dargestellt wird (im Sinne der weitesten Entfernung zum Mond). Fühlen wir uns emotional unsicher bzw. haben wir Angst, tendieren wir dazu, uns anzupassen, weil wir es nicht aushalten, ausgegrenzt zu werden bzw. alleine dazustehen. Im Zeichen Krebs könnten diese Gefühle und Unsicherheiten verstärkt zum Vorschein kommen und wir wechseln dann entweder in ein kindliches Verhalten, oder in ein überbemutterndes Helfersyndrom. Lilith im Krebs kann so gedeutet werden, dass wir uns von frühkindlichen Bedürfnissen, Abhängigkeiten und Erwartungen lösen müssen, um zu unserer Urkraft zu gelangen. Hier ist eine Aufarbeitung noch ungelöster Kindheitsthemen z.B. über eine Familienaufstellung ratsam. Lilith ist vollkommen autark und lässt sich nicht unterdrücken. Wenn wir diese verunsichernden Situationen bestehen und uns selber dabei treu bleiben, werden wir stark und autonom. Lilith im Krebs kann uns auch helfen, uns von überholten Rollenbildern zu befreien. Frauen, die sich bisher zu sehr über ihre Rolle der braven Ehefrau und treusorgenden Mutter identifiziert haben und Männer, welche ihre weiblichen und gefühlvollen Anteile noch unterdrückt haben, können sich mit der Lilith-Kraft verbinden, um mehr zu ihrer wahren Identität zu finden. Gesellschaftspolitisch kann Lilith im Krebs uns auch verstärkt mit dem Thema Heimat bzw. Heimatverlust/Heimatvertriebenheit konfrontieren (Stichwort Flüchtlingskrise)."


Am 16.4. stehen einander die Widder-Sonne und der Mond im Gegenzeichen der Waage zu Vollmond gegenüber. Während die Waage für Harmonie und Ausgleich und das "Du" steht, geht es im Widder um die Durchsetzung, Selbstbehauptung und das "Ich". Hier gilt es, eine Balance zwischen den polaren weiblichen und männlichen Kräften zu finden. Der Vollmond steht in Spannung zu Pluto im Steinbock, was ein Hinweis darauf ist, dass mit Zwanghaftigkeit, Manipulation und fixen Vorstellungen dieses Gleichgewicht nicht herzustellen ist. Zu Vollmond wirken auch die weiter oben beschriebenen sehr feinstofflichen Fische-Energien verstärkt, zumal dann auch der Widder-Herrscherplanet Mars ins Fische-Zeichen gewechselt hat. Wie kann also die Sehnsucht nach der Einheit tatsächlich gelebt bzw. umgesetzt werden? Vielleicht bekommen wir dazu gute Ideen und Inspirationen, die auch realisierbar sind über Verstandesplanet Merkur, welcher zu Vollmond auf Freiheits- und Veränderungsplanet Uranus im Stier trifft.  Das wäre eine sehr positive Entsprechung, auf welche wir unseren Fokus lenken können.

Am 20.4. wandert die Sonne vom feurigen Widder-Zeichen dann weiter ins gemächlichere Erdzeichen Stier, wo sie am 30.4. zum zweiten Mal in diesem Monat den Mond zu Neumond trifft. Wenn zwei Neumonde in einem Monat statt finden, wird dieser zweite Neumond auch "black moon" genannt und dieser geht außerdem mit einer bei uns nicht sichtbaren Sonnenfinsternis einher, was die Wandlungskraft verstärkt. Da das Zeichen Stier auch für die Natur steht, können wir diese ruhigere Kraft dazu nutzen, um wieder mehr in Verbindung mit der Natur, mit Mutter Erde zu kommen. Mit gestärkten Wurzeln gelingt es auch leichter, unsere Wünsche, Visionen und Sehnsüchte in die Manifestation zu bringen. Die Nähe des Neumondes zu Uranus kann uns dafür die notwendigen Impulse für Veränderung liefern.

 

Dieser Artikel wurde von Nadja Ehritz verfasst
https://www.neela.at/ 

Wie immer handelt es sich bei der aktuellen  Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Info >>HIER





Astrologie Therapeuten, Energetiker, Institute





Astrologie Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Astrologie und Neumond im April 2021

Astrologie und Neumond im April 2021 Artikel

Der Eintritt der Sonne ins Feuerzeichen des Widders am 20.3.2021 markierte den Frühlingsbeginn und den Beginn des neuen astrologischen Jahres.

> weiterlesen

SPIRIT 8 – Tun und Sein

SPIRIT 8 – Tun und Sein Artikel

Der Wert des Einzelnen wird vom Tun und Haben beurteilt und bestimmt das Sein als Stellung in unserer Gesellschaft.

> weiterlesen

Lebensreiseführer

Lebensreiseführer Artikel

Die Kindliche Gesellschaft ist gekennzeichnet von der Abwendung einer eigenen Persönlichkeitsentwicklung und geschlechtsspezifischen Identität.

> weiterlesen