Traditionelle & Alternative Methoden

ZURÜCK
Astrologie Deutung Monat November 2022 Artikel

Astrologische Zeitqualität November 2022

Die Sonne steht nun im Tierkreiszeichen Skorpion, das Zeichen schlechthin, welches für Tod und Transformation, also für das Stirb-und-Werde Prinzip steht. In dieser Zeit beginnt das Sterben in der Natur, das Laub verrottet und wird wieder zu fruchtbarer Erde, aus welcher neues Leben sprießt. Die Nächte werden deutlich länger, es wird der Toten gedacht.






Menschen mit Skorpion-Betonung im Horoskop sind zu einem besonderen Tiefgang in der Lage, denn sie besitzen mächtige Seelenkräfte. Damit sind sie die geborenen Heiler, Magier, Therapeuten oder auch Detektive. Sie können tiefste Geheimnisse lüften, sind aber verschwiegen wie ein Grab, wenn man ihnen was anvertraut. Doch es bedarf vieler Loslass-Prozesse, um diese Kräfte in die richtigen Bahnen zu lenken, denn der richtige Umgang mit Macht verlangt auch Eigenverantwortung. Handle ich eigenverantwortlich, werde ich zum Schöpfer und Gestalter meines Lebens und fühle mich nicht ohnmächtig und ausgeliefert. Das gilt besonders für zu fixe Vorstellungen, Konzepte und Ideen.  Herrscherplanet dieses Zeichens ist Pluto, griechisch Hades, der Gott der unteren Welt, des Totenreiches. Dort, wo sich Pluto in unserem Horoskop befindet, haben wir ein großes transformatives Potential, wenn wir bereit sind, uns unsere Schattenthemen anzusehen und alles, was uns nicht mehr dienlich ist - also zum Sterben verurteilt ist - auch wirklich loszulassen. Auch der tatsächliche Tod ist sehr präsent, denn an den Tagen um Allerheiligen sind die Schleier zwischen den Welten besonders dünn. Wir können bewusst Kontakt mit den Verstorbenen aufnehmen, vielleicht um loszulassen, um Frieden zu schließen, oder um z.B. unsere wohlwollenden Ahnen zu bitten, uns zu unterstützen. Das machen sie sehr gerne, wie sich in der Aufstellungsarbeit immer wieder zeigt. Darin liegt eine große Kraft!





Der Neumond vom 25.10. (siehe Oktober-News) einhergehend mit einer Sonnenfinsternis trägt die oben genannten tief transformativen Energien in den November. Auf die Sonnenfinsternis folgt nun am 8.11. zu VOLLMOND eine (leider bei uns nicht sichtbare) totale Mondfinsternis. Es stehen einander von der Erde aus betrachtet die Sonne im Skorpion und der Mond im Stier gegenüber, wobei der Erdschatten auf den Mond trifft. Doch nicht nur, dass die energetische Wirkung des Vollmondes durch die Finsternis noch verstärkt wird, zusätzlich hat es dieser Vollmond noch einmal anständig in sich. Zum Stier-Mond gesellt sich Uranus mit seiner vollen Sprengkraft und die Skorpion-Sonne steht in enger Verbindung zu Merkur und Venus, was darauf hindeutet, dass sich die Energien noch stärker im persönlichen Erleben auswirken. Außerdem steht die gesamte Konstellation in Spannung zu Saturn, dem "kosmischen Peitschenknaller". Das ist ja wieder mal ein Arbeitsauftrag ;).


 

Es geht um tiefe und auch karmische Loslösungs-Prozesse, vor allem in den Bereichen Liebe, Beziehungen, Werte, Sicherheit, Denken und Kommunikation. Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, was nur noch festgehalten wurde aus Gewohnheit oder überholtem Sicherheitsdenken, muss sich nun verabschieden. Wir wünschen uns alle Freiheit, wollen aber oft gleichzeitig an unseren bisherigen Gewohnheiten festhalten, weil jede Veränderung zunächst Angst macht. Einfacher ist es, wenn wir in Achtung und Wertschätzung auf unsere bisherigen Erfahrungen zurück blicken und diese als wichtige Lern- und Wachstumsprozesse annehmen - auch wenn sie schmerzhaft waren, um uns dann auf das Neue auszurichten. Es muss uns bewusst sein, dass nur unser menschlicher Verstand ewig am zweifeln und kontrollieren ist. Er möchte unser Ego vor vermeintlichen Gefahren beschützen und das ist auch gut so, denn das ist sein Job. Dennoch gibt es eine Ebene, die unsere mentalen Begrenzungen übersteigt und das ist die Stimme unserer Seelenführung, das Vertrauen darauf, dass alles einem höheren Plan folgt, welchen wir allein mit dem Verstand nicht begreifen können. Da der Vollmond positiv von Neptun beleuchtet wird, sind wir gut beraten, eine ganzheitliche Sicht einzunehmen und in einer Meditation oder Innenschau unseren Verstand zur Ruhe kommen zu lassen, um mit der (viel leiseren) Stimme unserer Seele in Verbindung zu kommen. Wenn alles im außen zu viel wird und wir ohnehin sowohl persönlich als auch kollektiv nichts mehr unter Kontrolle haben - auch wenn wir es vielleicht mit aller Macht versuchen, dann sollten wir diese abgeben und uns von unserer Seelenstimme führen lassen.



Mars, der für Tatkraft und unsere Durchsetzung steht, ist von 30.10.22 bis 12.1.2023 von der Erde aus gesehen im Zeichen Zwillinge im Retourgang unterwegs. In der Astrologie werden diese Phasen als Zeiten gedeutet, in welchen die Planeten-Energie nicht unmittelbar zur Verfügung steht, sondern - vor allem zu Beginn - eher als Störung und Verhinderung erlebt wird. Dadurch werden wir oftmals gezwungen, unsere Kräfte nach Innen zu richten, da wir im außen nicht viel ausrichten können. Im Zeichen Zwillinge geht es vor allem um Kommunikation. Streitgespräche führen zu nichts und wir sollten auch achtsam sein, welche Informationen wir an uns heranlassen und was diese bei uns bewirken. Worte können verletzen, können Angst, aber auch Wut machen. Wir wünschen uns Frieden auf Erden und sollten daher sehr bewusst sein, unseren eigenen Beitrag dazu zu leisten, indem wir z.B. alte Konflikte aufarbeiten und überprüfen, wie wir die Mars-Kräfte persönlich einsetzen. Der Versuch, den eigenen Willen bzw. die eigene Meinung auf Biegen und Brechen durchzusetzen, wird scheitern. Am Ende fühlt man sich ausgebrannt und energielos und die eine oder andere Beziehung kann dabei auf der Strecke bleiben. Auch wenn es schwer fällt, Ruhe zu bewahren und Probleme zunächst im Inneren zu verarbeiten, so ist dies derzeit sicher die bessere Wahl. Mars symbolisiert in der Astrologie auch "das Männliche", den Mann. Es kann also auch gut sein, dass Männer aus der Vergangenheit wieder auftauchen. Kann ja durchaus sein, dass solche Begegnungen erfreulich sind, ganz nach dem Motto "alte Liebe rostet nicht" ;-). Sollte es ein unangenehmer "Mars" sein, der da plötzlich wieder auf der Bildfläche erscheint, dann lieber einen Bogen machen. Wiederholungsschleifen müssen ja nicht unbedingt sein.

Gegen Mitte des Monats wandeln sich die Energien mehr und mehr vom Blick nach unten zu den skorpionischen tiefen Wandlungsthemen nach oben Richtung Hoffnung und Sinnfindung. Zunächst wechselt Venus am 16.11. vom Skorpion ins Zeichen Schütze, am 17.11. folgt Merkur und am 22.11. auch die Sonne nach. Nun geht es ums Erkennen, dass es hinter dem Horizont immer weiter geht und sich wieder hoffnungsvoll auf die Zukunft und unsere Visionen auszurichten. Im Idealfall erkennen wir den Sinn der Wandlungsprozesse und dass diese uns zu großem geistigen Wachstum und Selbsterkenntnis führen.

Am 23.11. werden diese Kräfte beim Zusammentreffen von Sonne und Mond zu NEUMOND im Zeichen Schütze intensiviert. Der Neumond wird freundlich vom rückläufigen Jupiter im Zeichen Fische beleuchtet, welcher am 24.11. wieder in die direkte Bewegung wechselt. Am 20.12. wird Jupiter wieder ins Widder-Zeichen eintreten, wo es um die Durchsetzung unserer gewonnenen Erkenntnisse auf ganzheitlicher Ebene geht. (Über den Durchlauf von Jupiter durch das Fische-Zeichen sowie das Zusammentreffen mit Neptun im April 2022, welches uns energetisch nach wie vor begleitet, kann in meiner Jahresvorschau nachgelesen werden). Auch Chiron, welcher für unsere Verletzungen, aber auch deren Heilung steht, begleitet den Neumond positiv. Zeit also der Heilung, der Integration, der Hoffnung und dafür, den wirklichen Sinn hinter all den Ereignissen und Wandlungsprozessen sowohl im innen als auch im außen zu erkennen.


Wie immer handelt es sich bei der aktuellen  Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Info >>HIER

Autorin: Nadja Ehritz

Nadja Ehritz ist langjährige Astrologin und bietet in Wien Astrologieseminare an
weitere Infos: www.neela.at





Astrologie Therapeuten, Energetiker, Institute





Astrologie Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Die Walpurgisnacht naht - auf ins neue Zeitalter!

Die Walpurgisnacht naht - auf ins neue Zeitalter! Artikel

Viele Walpurgisriten leben in bäuerlichen Maibräuchen fort. Im Volksbrauchtum schützte man seinen Hof durch nächtliches Peitschenknallen, ausgelegte Besen und Maibüsche...

> weiterlesen

Die Wirkung der Bachblüten

Die Wirkung der Bachblüten Artikel

Die Bachblüten helfen irgendwann nicht mehr“, „Ich spür nix“, „Man muss schon dran glauben“… Solche Aussagen höre ich oft und ich muss deshalb schmunzeln.

> weiterlesen

TCM Das Spiel mit dem Feuer

TCM  Das Spiel mit dem Feuer Artikel

Die chinesische TCM Medizin beruht auf der Fünf-Elemente-Lehre und arbeitet mit dem Prinzip der fünf organischen Funktionsreise.

> weiterlesen