Selbsterkenntnis & Coaching

ZURÜCK
Astrologie Deutung Monat Oktober 2022 Artikel

Astrologische Zeitqualität Oktober 2022

Seit dem Eintritt der Sonne ins Zeichen der Waage, dem Herbstbeginn am 23.9., wurden die Tage wieder kürzer. Der Herbst ist eine Zeit, in welcher man sich wieder mehr zurückzieht, vielleicht Zeit für Beziehung findet und auch die Farbenpracht dieser Jahreszeit genießen kann. Gerade Waage-betonte Menschen haben ein großes Bedürfnis nach Partnerschaft, denn erst über das Du erfährt ein Waage-Typ sich selbst. Die Gefahr besteht darin, es allen recht machen zu wollen und bei zu großer "Du-Bezogenheit" in Projektionen zu verfallen. Ebenso ist der Sinn für Schönheit und Ästhetik, Kunst und Kultur dem Zeichen Waage zugeordnet, über welches die Venus herrscht. Menschen mit positiver Betonung dieser Energie im Horoskop verfügen über Charme und diplomatisches Geschick und haben ein großes Harmoniebedürfnis. Die Lernaufgabe besteht darin, eine gefestigte eigene Meinung zu haben und diese auch zu vertreten und auch, sich entscheiden zu können. Da Waage zu den Luftzeichen gehört, ist der Intellekt ebenso wie der Drang und die aktive Suche nach geistiger Anregung und neuem Wissen betont.



Der Waage-Neumond vom 25.9. (siehe September News) trägt die oben genannten Energien in den Oktober. Besonders aktiviert ist im Oktober auch der altbekannte Spannungsaspekt zwischen Saturn und Uranus, welcher den Umbruch vom Alten ins Neue anzeigt. (Darüber habe ich ausführlich in meinen Jahresvorschauen geschrieben).

Am 2.10. wird Kommunikations- und Verstandesplanet Merkur, welcher seit 10.9. von der Erde aus gesehen im Retourgang unterwegs war, im Zeichen Jungfrau wieder direktläufig und wird am 11.10. erneut ins Waage-Zeichen eintreten. Nun können wieder leichter Entscheidungen getroffen werden und im Idealfall gelingt es, harmonisch und diplomatisch zu kommunizieren. Das wäre vor allem auf weltpolitischer Ebene wünschenswert...



Wenn am 9.10. die Sonne in der Waage dem Mond im Widder gegenüber steht, haben wir VOLLMOND. Zur Waage-Sonne gesellt sich Venus in ihrem Heimatzeichen und nahe dem Widder-Mond befindet sich Chiron, welcher in der Astrologie als "unser wunder Punkt" gedeutet wird. Die Achse Waage-Widder stellt die Herausforderung dar, die polaren weiblichen und männlichen Kräfte zu vereinen, die Kunst des "Ja-Sagens" mit der Kunst des "Nein-Sagens" unter einen Hut zu bekommen. Die Angst, das eigene Ich zu verlieren, wenn ich mich auf das Du einlasse bzw. die eigenen Anliegen nicht mehr durchsetzen zu können, kann sich in den Tagen um den Vollmond verstärkt zeigen. Scheinanpassung ist genauso kontraproduktiv wie der Versuch, alles im Alleingang durchboxen zu wollen, um jegliche Form der Abhängigkeit zu vermeiden. Der Vollmond steht aber auch in einem unterstützenden Aspekt zu Saturn, der uns helfen kann, eine reife und beständige Form von Beziehungen zu finden, wenn wir bereit sind, ernsthaft daran zu arbeiten. Transformationsplanet Pluto ist zu Vollmond wieder auf direktem Kurs unterwegs und steht in einem guten Aspekt zu Merkur, was bedeutet, dass über klare und ehrliche Kommunikation sehr positive Wandlungsprozesse in Gang kommen können. Mit Mars im Zeichen Zwillinge in Spannung zu Neptun ist angezeigt, dass es ohnehin sinnlos ist, die eigene Meinung um jeden Preis durchsetzen zu wollen bzw. mit Worten zu kämpfen, nur um Recht zu haben, denn das wird ins Leere laufen und unnötig Energie kosten.  Mars wird Ende Oktober rückläufig und wird erst am 12.1.2023 wieder direkt laufen, was eine Phase der eher nach Innen gerichteten Kraft bedeutet. (Näheres dazu in den kommenden Monatsnews).

Am 23.10. wandert die Sonne von der Waage in das Zeichen des Skorpions, in welchem es um Tiefgang, um Stirb- und Werdeprozesse und ums Loslassen geht. Am selben Tag tritt auch Venus ins Skorpion-Zeichen ein. Mit der Venus im Skorpion kommt Intensität und Leidenschaft ins Beziehungsleben. Venus steht aber auch für unsere Werte. Es gilt zu erkennen, was wir in diesen Bereichen loslassen sollten, wo wir noch an veralteten Vorstellungen und Glaubensmustern festhalten, die uns unlebendig machen. Zu jeder Verbindung braucht es auch Verbindlichkeit, allerdings ohne all unsere Kräfte zu binden, ohne Eifersucht, Rivalität und Besitzdenken. Ebenfalls am 23.10. wird Saturn im Zeichen Wassermann wieder direktläufig, was uns helfen kann, unsere Wandlungsprozesse auch auf den Boden der Realität zu bringen und in Eigenverantwortung, Klarheit und mit Durchhaltevermögen an der Manifestation unserer Erkenntnisse dranzubleiben.





Am 25.10. treffen einander Sonne und Mond zum mystischen NEUMOND im Skorpion, welcher mit einer (bei uns nicht sichtbaren) Sonnen-finsternis einher geht. Venus gesellt sich gradgleich zum Neumond dazu. Der Neumond - noch dazu mit einer Finsternis - intensiviert die oben beschriebenen Energien der tiefgehenden Transformation massiv. Nach wie vor steht aber der Zwillings-Mars in Spannung zu Neptun, was ein Hinweis darauf ist, dass es nicht ratsam ist, die eigenen Gedanken sofort in die Tat umsetzen zu wollen. Auch Merkur in der Waage in einem Spannungsaspekt zu Pluto rät von zwanghaftem und vorstellungsgebundenem Denken und manipulativer Kommunikation ab. Achtsam sollten wir auch sein, welche Informationen wir an uns heranlassen und was diese mit uns machen. Wandlungsprozesse brauchen ihre Zeit. Es geht darum, uns in einer tiefgehenden Innenschau all unseren Schattenthemen, Abhängigkeiten, Vorstellungen,  Verstrickungen und Ängsten zu stellen, damit diese losgelassen und befreit werden können, auch wenn es nicht ganz leicht fällt bzw. die Wirkung dieser Loslass-Prozesse nicht sofort sichtbar sein mag. Um diese oft unbewussten Schatten sichtbar zu machen, ist die Aufstellungsarbeit eine der besten und effektivsten Methoden.

Am 28.10. wechselt Jupiter rückläufig noch einmal ins Fische-Zeichen und kehrt dann am 20.12. wieder ins Zeichen Widder zurück. Während seines nochmaligen Aufenthalts in den Fischen aktiviert Jupiter einmal mehr die Energie der Integration unserer Sinnsuche und unserer Erkenntnisse auf ganzheitlicher Ebene. (Über den Durchlauf von Jupiter durch das Fische-Zeichen sowie das Zusammentreffen mit Neptun im April 2022, welches uns energetisch nach wie vor begleitet, kann ebenfalls in meiner Jahresvorschau nachgelesen werden).

Am 29.10. wechselt dann auch Merkur in den Skorpion. Einmal mehr geht es um Tiefgang und einmal mehr sollten wir erkennen, welche Gedankenmuster abgelaufen sind und losgelassen und gewandelt werden sollten, denn nur wenn Altes losgelassen wird, entsteht Raum für Neues.


Wie immer handelt es sich bei der aktuellen  Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Info >>HIER

Autorin: Nadja Ehritz

Nadja Ehritz ist langjährige Astrologin und bietet in Wien Astrologieseminare an
weitere Infos: www.neela.at

 





Astrologie Therapeuten, Energetiker, Institute





Astrologie Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Sicherheit und Vertrauen

Sicherheit und Vertrauen Artikel

Nur nicht die Eigenverantwortung übernehmen bzw. Inneschau halten und schauen, was das mit uns zu tun hat.

> weiterlesen

Ich bin, was ich von mir denke...

Ich bin, was ich von mir denke... Artikel

In jedem Horoskop zeigt die Verteilung der Planeten in den Zeichen ein persönliches Ordnungssystem sowie Fähigkeiten an, die wir bei unserer Geburt mitbringen

> weiterlesen

astrologische Zeitqualität - Mai 2022

astrologische Zeitqualität - Mai 2022 Artikel

Am 20. April wechselte die Sonne vom dynamischen Feuerzeichen Widder in das Erdzeichen Stier. Nach der Aufbruchstimmung des Frühlingbeginns geht es nun  um die Absicherung und Festigung dessen, was bereits erreicht wurde. Das zeigt sich auch in der Natur über die Verwurzelung der Pflanzen, um Stabilität zu bekommen. Beim Zeichen Stier geht es um Sicherheit und Werte. Die Entwicklung eines positiven Selbstwertes sollte im Vordergrund stehen, wobei auch das Erschaffen von materiellen Werten Wichtigkeit hat. Dennoch bestimmt nicht das, was ich habe meinen Wert, sondern wer ich bin. Die Lernaufgabe besteht im gezielten Loslassen, um nicht starr und unbeweglich zu werden. Herrscherin Venus verleiht Menschen mit Betonung dieses Zeichens Familiensinn, Genussfähigkeit, künstlerische Schaffenskräfte sowie Naturverbundenheit. 

> weiterlesen