Selbsterkenntnis & Coaching

ZURÜCK
Astrologie Deutung Monat Mai 2022 Artikel

Astrologische Zeitqualität MAI 2022

Am 20. April wechselte die Sonne vom dynamischen Feuerzeichen Widder in das Erdzeichen Stier.
Nach der Aufbruchstimmung des Frühlingbeginns geht es nun  um die Absicherung und Festigung dessen, was bereits erreicht wurde. Das zeigt sich auch in der Natur über die Verwurzelung der Pflanzen, um Stabilität zu bekommen. Beim Zeichen Stier geht es um Sicherheit und Werte. Die Entwicklung eines positiven Selbstwertes sollte im Vordergrund stehen, wobei auch das Erschaffen von materiellen Werten Wichtigkeit hat. Dennoch bestimmt nicht das, was ich habe meinen Wert, sondern wer ich bin. Die Lernaufgabe besteht im gezielten Loslassen, um nicht starr und unbeweglich zu werden. Herrscherin Venus verleiht Menschen mit Betonung dieses Zeichens Familiensinn, Genussfähigkeit, künstlerische Schaffenskräfte sowie Naturverbundenheit. 


Das Zusammentreffen von Sonne und Mond zum Neumond im Stier in der Walpurgis-Nacht am 30. April trägt ganz besondere Energien und Kräfte in den Mai.
Der Neumond, welcher mit einer bei uns nicht sichtbaren Sonnenfinsternis einhergeht, steht in Verbindung mit Uranus und könnte mit "Kraft der Veränderung" betitelt werden. Wie aber kann es uns gelingen, mit Unsicherheiten umzugehen und zu erkennen, was wir festhalten wollen, weil es uns vertraut ist, uns aber vielleicht ohnehin unfrei macht. Es braucht unsere Bereitschaft für einen wirklichen Wertewandel und auch die Fähigkeit, über den Tellerrand blicken zu können. Kosmische Unterstützung erhalten wir, wenn wir uns dafür öffnen, sowohl unsere persönliche wie auch die kollektive Situation ganzheitlich zu betrachten. Es geht um das Vertrauen, dass alles einen höheren Sinn hat und wir geführt sind, auch wenn unser beWERTender menschlicher Verstand hier nicht so gerne mitspielt. Die astrologische Entsprechung dafür ist, dass sich zu Neumond Liebesplanet Venus zu Jupiter und Neptun im feinstofflichen Fische-Zeichen gesellt. Einmal mehr geht es um Spiritualität, Intuition und das Vertrauen auf unsere eigentliche Essenz und Verbundenheit in Liebe. Wenn wir als Menschenfamilie dieses Bewusstsein entwickeln, dann gibt es weder Krieg noch Angst, ist das nicht ein wunderschöner Traum? Umso mehr Menschen ihn träumen, umso eher kann er sich erfüllen. Auch das ist ein kosmisches Gesetz - das Gesetz der Resonanz. Mit heilvollen Ritualen in der Natur in Verbindung mit Mutter Erde können wir zu Neumond diese Intention bekräftigen.

Am 2.5. wandert Venus weiter vom Fische-Zeichen in den Widder. Hier geht es um Durchsetzung und Aktivität. Schön wäre es, wenn die oben beschriebenen Neumond-Kräfte der Verbundenheit und Liebe im Mai mutig und tatkräftig in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen umgesetzt werden, wir aber dennoch aktiv für unsere eigenen Werte und unsere Freiheit einstehen. 

Am 10.5 wird Kommunikationsplanet Merkur im Zeichen Zwillinge rückläufig und wandert am 23.5 retour ins Stier-Zeichen, wo er am 3.6. wieder in die direkte Bewegung wechselt. Eine gute Zeit für Innenschau und Aufarbeitung und dafür, große Entscheidungen noch einmal in aller Ruhe zu überdenken. Konkrete Pläne zu schmieden und umzusetzen ist dann eher erst ab Mitte Juni begünstigt, wenn Merkur wieder in sein Heimatzeichen der Zwillinge wandert. 

 

Am 11.5. wechselt Glücksplanet Jupiter, der u.a. für Sinnfindung, unseren Glauben und die Fülle steht, vom Fische-Zeichen in den Widder, wo er bis Ende Oktober verweilen wird. Nach dem energetisch sehr stark wirksamen Zusammentreffen mit Neptun am 12.4., einer Art feinstofflicher Samenlegung, nimmt Jupiter nun Fahrt im Feuerzeichen Widder auf. Hier geht es um die Durchsetzung unserer Erkenntnisse und darum, mutig und aktiv unserem spirituellen Pfad zu folgen, für unseren Glauben einzustehen und uns auf Frieden und Verbundenheit auszurichten. Wir müssen dabei nicht immer von anderen verstanden werden, brauchen aber auch niemanden zu missionieren. (s. Jahresvorschau unter der Überschrift "2022 - ein neues Bewusstsein" bzw. meine April-News). 

Am 16.5. stehen einander die Sonne im Stier und der Mond im Skorpion zu einem weiteren kosmisch äußerst spektakulärem Vollmond gegenüber, denn dieser geht mit einer auch bei uns sichtbaren totalen Mondfinsternis einher. Finsternisse verstärken die energetische Auswirkung bis zur nächsten Mondfinsternis, die erst wieder am 8.11.22 statt finden wird. Wer dieses kosmische Schauspiel beobachten möchte, sollte ab 4:30h morgens Richtung Südwesten blicken, um den rot gefärbten sogenannten Blutmond zu sehen bevor er um ca. 5:30h untergeht. Astrologisch gesehen wirkt dieser Vollmond äußerst transformativ. Mit dem Mond im Skorpion (in Verbindung zum Südmondknoten) sind wir aufgefordert, uns auf tiefe emotionale Loslösungs-Prozesse einzulassen, abgelaufene Schattenthemen zu erkennen und uns von jeglicher Form von Manipulation, fixen Vorstellungen und negativen Macht/Ohnmacht-Themen zu befreien. Es geht darum, zu unseren wahren Werten zu finden und Sicherheit aus uns selbst heraus entstehen zu lassen, ohne darauf zu warten, dass sie uns irgendwer im außen liefern wird.  Ein Spannungsaspekt zu Saturn könnte uns das Gefühl geben, dass wir der Aufgabe nicht gewachsen sind, doch Unterstützung erhalten wir von Mars und Neptun in den Fischen. Einmal mehr geht es darum, zu vertrauen und uns über die Verbindung zu unserer Seele führen zu lassen. Das gelingt am besten, wenn wir nach Innen gehen und "auf Empfang schalten" anstatt zu versuchen, die Dinge über Aktionismus irgendwie zum Laufen zu bringen, denn das wird uns kaum gelingen und unsere Kräfte unnötig aufbrauchen.

Am 21.5. wandert die Sonne vom Stier ins Zeichen der Zwillinge, wo sie auf den rückläufigen Merkur trifft. Im beweglichen Luftzeichen Zwillinge geht es nun verstärkt um mentale Prozesse, Kommunikation und Schnelligkeit. Dennoch sollten wir weiterhin auch unserer inneren Stimme Gehör schenken, denn es gibt auch eine Welt hinter der sichtbaren und erklärbaren Welt und manche Themen können nur mit einem ganzheitlichen Blick integriert werden, denn alles lässt sich bekanntlich nicht mit dem Kopf lösen, schon gar nicht, wenn Merkur im Retourgang unterwegs ist.

Am 25.5. wechselt Mars vom ätherischen Fische-Zeichen in sein Heimatzeichen Widder, wo er seine volle Power entfalten kann. Es geht um Durchsetzung, Mut, Pioniergeist und Tatkraft. Dennoch gilt es, achtsam mit dieser Kraft umzugehen und nicht in blinden Aktionismus zu verfallen nachdem man sich vielleicht davor ausgebremst gefühlt hat. Das weibliche Pendant Venus wechselt dann am 28.5. vom Widder in ihr Heimatzeichen Stier, wo sie ebenso stark gestellt ist. Wenn die polaren männlichen und weiblichen Energien in ihrer Stärke gelebt werden und dennoch in innerem Einklang stehen, dann kann sich diese Qualität auch im außen manifestieren.

Am 30.5. treffen einander Sonne und Mond zum nächsten Neumond im Zeichen Zwillinge. Wie bereits weiter oben beschrieben, geht es dabei um Bewegung und kommunikativen Austausch. Näheres dazu in den Juni-News.

 

Dieser Artikel wurde von Nadja Ehritz verfasst
https://www.neela.at/ 

Wie immer handelt es sich bei der aktuellen  Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Info >>HIER





Astrologie Therapeuten, Energetiker, Institute





Astrologie Produkte, Produktanbieter

Astrologie Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Gestalte dir dein (Dreh)Buch

Gestalte dir dein (Dreh)Buch  Artikel

Frei nach Kafka: es braucht das geschriebene Wort, um dem Gedachten neues Leben einzuhauchen.

> weiterlesen

Aus der Vorhölle - in ein glückliches Leben!

Aus der Vorhölle - in ein glückliches Leben! Artikel

Schuppenflechte: 500.000 Österreicherinnen und Österreicher leiden an der Hauterkrankung Neurodermitis oder auch Schuppenflechte genannt.

> weiterlesen

Finde Deinen Wesenskern mit Numerologie

Finde Deinen Wesenskern mit Numerologie Artikel

Zahlen sind Darstellungen universeller Prinzipien, nach denen sich alle Dinge entfalten und in zyklischer Weise kontinuierlich wachsen.

> weiterlesen