Rolferin Rolfing-Strukturelle Integration in 3100 St. Pölten

Elisabeth Merckens St. Pölten

Rolfing-Strukturelle Integration

Rolfing® & Narbenarbeit
Rolfing®-Strukturelle Integration ist eine ganzheitliche manuelle Methode zur Verbesserung der Haltung und Bewegung des menschlichen Körpers. Die wohltuende tiefe Berührung durch einen Rolfer™ bringt den Körper des Klienten ins Lot. Dadurch wird eine mühelose, aufrechte Haltung möglich. Die Bewegungen werden fließender und gewinnen an Anmut.
Als Rolferin arbeite ich in der Regel mit einer Serie von 10 Sitzungen, die von Ida Rolf über viele Jahre hinweg entwickelt wurde. Diese 10 klassischen Sitzungen bauen aufeinander auf und sind thematisch aufeinander bezogen. Durch achtsame Berührung wird das Spannungsgefüge im Fasziennetz des Körpers ausbalanciert, Verklebungen und Verspannungen werden gelöst und somit wird fehlhaltungsbedingten Schmerzen die Grundlage entzogen. Für den Körper wichtige und alltägliche Themen und Aktivitäten werden angesprochen und mit einbezogen: die Atmung und das Gehen, der Bodenkontakt und Stabilität im Stehen, die Wahrnehmung des Raumes und des inneren Körpers. Hierdurch kann sich die Klient*in des eigenen Körperbildes bewusst werden und erlebt die Möglichkeit, sich von beengenden Mustern zu befreien und neue Bewegungsabläufe zu entwickeln.
Rolfing kann dabei helfen, belastende Bewegungsmuster abzulegen und durch ökonomische und schonende zu ersetzen. Von diesen positiven Veränderungen kann man oft ein Leben lang profitieren. Der Körper wird ins Lot gebracht und ist so mit sich selbst und der Schwerkraft der Erde im Einklang. Dadurch kann er seine individuellen Möglichkeiten viel besser ausschöpfen und eine mühelose, aufrechte Haltung finden.
Rolfing ist für alle Altersgruppen geeignet:
– für Menschen, die sich aus dem Gleichgewicht oder chronisch verspannt fühlen
– für Menschen, die einseitigen beruflichen Belastungen ausgesetzt sind
– für Menschen, die ihre Beweglichkeit und ihr Körpergefühl verbessern wollen (z.B. für Sport, Yoga, Tanz, Schauspiel

Auch Narbengewebe kann durch sanfte, respektvolle manuelle Arbeit wieder besser in das Fasziennetz integriert werden. Meist reagiert das Gewebe sehr schnell und der Zustand der Narbe verbessert sich rasch, sowohl optisch als auch funktionell. Auch durch Nervenschädigung hervorgerufene Taubheit verschwindet oft im Rahmen der Sitzungen. Unangenehme Gefühle wie Brennen, Jucken, Kribbeln und Hitze oder Kälte sowie das Gefühl, die Narbe gehöre nicht zum eigenen Körper verbessern sich üblicherweise rasch. Die Effekte der Narbenarbeit nach Sharon Wheeler sind anhaltend und dauerhaft. Die Arbeit an der Narbe ist vollkommen schmerzlos und wird häufig als wohltuend beschrieben.

Kontakt
Elisabeth Merckens St. Pölten  Logo

Rolfing-Strukturelle Integration

Elisabeth Merckens

3100 St. Pölten Niederösterreich

Kerensstraße 14

Hinweis: Die Kartendarstelung ist nur verfügbar, wenn die funktionalen Cookies erlaubt werden!

Datenschutzeinstellungen aktualisieren
Elisabeth Merckens 1Elisabeth Merckens 2Elisabeth Merckens 3Elisabeth Merckens 4
Themenschwerpunkte

Rolfing, Massage, Faszien, Verspannungen, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Gelenksschmerzen, frozen Shoulder, Burn out, Veränderung, Bindegewebe, Beweglichkeit, Haltung, Narben, Narbenarbeit, Haltungsprobleme, Skoliose, Fehlhaltung, Rundrücken, Hohlkreuz, Achtsamkeit, Körperwahrnehmung, Muskeltonus,