Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten

ZURÜCK
Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten Artikel

Sponsoren

Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 1Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 2Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 3Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 4Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 5Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 6Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 7Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 8Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 9Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 10Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 11Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 12Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 13Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 14Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 15Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 16Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 17Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 18Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 19Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 20Artikel Büro ergonomisch einrichten, effizient arbeiten 21

Büro ergonomisch einrichten - effizient arbeiten

Viele Menschen investieren viel Geld und Zeit, um sich ein wohnliches Zuhause zu schaffen - während im Büro gerne gespart wird. Dabei verbringen die meisten Arbeitnehmer dort mindestens acht Stunden des Tages. Wie sie diese Zeit verbringen und welche Leistung dabei erbracht wird, hängt auch in weiten Teilen von der Einrichtung ab. Worauf sollte bei der Gestaltung eines Büros geachtet werden?

Möbel unter ergonomischen Gesichtspunkten kaufen.

Der Mensch ist eigentlich nicht auf stundenlanges Sitzen ausgelegt. Immer häufiger auftretende Rückenleiden sind demnach nur eine logische Folge der Entwicklung, dass immer mehr Menschen sitzende Tätigkeiten ausüben. Diese Auswirkungen lassen sich allerdings minimieren, indem die Anschaffung der Möbel auch nach ergonomischen Gesichtspunkten erfolgt. Dabei sollte vor allem
 der Bürostuhl verstellbar sein, um eine ideale Sitzposition zu erlauben: Die Sitzhöhe sollte so reguliert werden, dass Ober- und Unterschenkel in einem rechten Winkel zu einander stehen, wenn sich die Füße auf dem Boden befinden. Die Tischplatte muss sich dem anpassen, indem auch Unter- und Oberarm im 90°-Winkel zueinander stehen, wenn die Arme auf den Tisch gelegt werden. Besonders häufig werden Fehler bei der Positionierung des Monitors gemacht, was zum Teil auch durch die Hersteller der Produkte verursacht wird. Die oberste Zeile des Bildschirms sollte sich knapp unterhalb der Augen befinden - dann können Inhalte besonders einfach fokussiert werden. Einige Monitorständer lassen eine solch tiefe Einstellung gar nicht zu. In der Folge kostet die scharfe Betrachtung der Bildschirminhalte mehr Energie als notwendig - was zu Ermüdungserscheinungen führt. Auch Kopfschmerzen haben hierin häufig ihre Hauptursache. Gleiches gilt übrigens auch für eine Aufstellung des Monitors, die zur Nutzung eine gedrehte Körperhaltung erfordert. Wichtig sind dabei natürlich auch die jeweiligen Pausenregelungen.

Ermüdung kostet Produktivität

Dabei kann die menschliche Arbeitsleistung in einem Wirkungsgrad bemessen werden, der ergonomisch Aspekte mit berücksichtigt. Damit ist das Verhältnis von Arbeitsleistung zu Beanspruchung gemeint. Eine durchdachte, ergonomische Einrichtung des Büros reduziert die körperliche Beanspruchung und verbessert folglich den Wirkungsgrad. Dadurch können die menschlichen Ressourcen besser eingesetzt werden; es kommt weniger schnell zu Ermüdungserscheinungen, die wiederum Produktivität kosten.

Ausreichende Helligkeit begünstigt konzentriertes Arbeiten

Einen wichtigen Einfluss auf die Konzentrationsfähigkeit übt auch die Beleuchtung des Arbeitsplatzes aus: Besonders konzentriert lässt es sich bei Tageslicht arbeiten. Damit möglichst viel der natürlichen Helligkeit genutzt werden kann, sollte der Bildschirmarbeitslatz parallel zum Fenster ausgerichtet werden. Dadurch kann eine Blendung durch die Sonne ebenso verhindert werden wie das Spiegeln des Sonnenlichts im Monitor. Bei der künstlichen Beleuchtung ist ebenso eines Tageslichtlampe zu wählen. Steht die nicht zu Wahl, sollte auf eine möglichst helle Lichtfarbe geachtet werden. LEDs mit einer Lichtfarbe von mehr als 5.000 Kelvin sparen nicht nur Energie, sondern schaffen durch ihr Licht auch beste Bedingungen für eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre.

Ein Artikel von Oskar Dehunt



Veranstaltungen, Seminare, Kurse, Voträge, Ausbildungen zum Thema AUSWAHL


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Ihr Zuhause die wichtigste Wohlfühl-Oase

Ihr Zuhause die wichtigste Wohlfühl-Oase Artikel

Das eigene Zuhause spiegelt die eigene Persönlichkeit wieder und schafft als persönlicher Lebens-Raum ein gesünderes Leben und Wohlbefinden.

> weiterlesen

Mythos Bernstein, Gold des Nordens

Mythos Bernstein, Gold des Nordens Artikel

Der Bernstein wird als Gold des Nordens, nicht nur für wundervolle Schmuckkreationen verwendet sondern auch zur Behandlung von Hautkrankheiten.

> weiterlesen

Stellungnahme zur Gentechnik

Stellungnahme zur Gentechnik Artikel

Einführung von gentechnisch veränderten Organismen in die Landwirtschaft und somit auch in den Lebensmittel-Kreislauf ist eine Gefahr für Mensch und Tier.

> weiterlesen