Das Geburtsnumerogramm

ZURÜCK
Das Geburtsnumerogramm Artikel

Sponsoren

Artikel Das Geburtsnumerogramm 1Artikel Das Geburtsnumerogramm 2Artikel Das Geburtsnumerogramm 3Artikel Das Geburtsnumerogramm 4Artikel Das Geburtsnumerogramm 5Artikel Das Geburtsnumerogramm 6Artikel Das Geburtsnumerogramm 7Artikel Das Geburtsnumerogramm 8Artikel Das Geburtsnumerogramm 9Artikel Das Geburtsnumerogramm 10Artikel Das Geburtsnumerogramm 11Artikel Das Geburtsnumerogramm 12Artikel Das Geburtsnumerogramm 13Artikel Das Geburtsnumerogramm 14Artikel Das Geburtsnumerogramm 15Artikel Das Geburtsnumerogramm 16Artikel Das Geburtsnumerogramm 17Artikel Das Geburtsnumerogramm 18Artikel Das Geburtsnumerogramm 19Artikel Das Geburtsnumerogramm 20Artikel Das Geburtsnumerogramm 21

Zahlenqualität des Lebens

Der primäre Zweck dieses Numerogramms liegt darin, auf einen Blick eine Übersicht über unsere Stärken und Schwächen zu erhalten. 

Der Schlüssel für die Entdeckung des Inneren Selbst ist das Geburtsnumerogramm. Der primäre Zweck dieses Numerogramms liegt darin, auf einen Blick eine Übersicht über unsere Stärken und Schwächen zu erhalten. Die durch die Zahlen des Geburtstages festgelegten Qualitäten repräsentieren dabei die so genannten Stärken, während die fehlenden Zahlen den Schwächen zugeordnet werden. Dies ist jedoch sehr relativ zu sehen.

Wir dürfen bei der Betrachtung des Numerogramms nicht in den Fehler verfallen, die erkennbaren Stärken und Schwächen als absolute Größen zu interpretieren. Manchmal kann einem auch eine Stärke (Talent), die entweder nicht genützt wird, oder einen stets nach einem festgefahrenen Muster agieren oder reagieren lässt, zum Hemmschuh für die Entwicklung und somit zur Schwäche werden.

 Andererseits sind nicht angelegte Qualitäten (fehlende Zahlen) nicht zwangsläufig negativ zu bewerten. Sie können für einen Menschen auch einen Anreiz darstellen, sich diese durch bewusste Entwicklung neuer Fähigkeiten zu erschließen. Eine mitgebrachte Qualität verleitet mitunter auch zur Entwicklung stereotyper Verhaltensmuster.

 Man fühlt sich in diesem Muster zuhause, weil man die zu Grunde liegende Qualität gleichsam in seiner numerologischen „Genetik” verankert erlebt. Das verleiht einem eine gewisse Sicherheit, manchmal kann sich daraus aber auch Starrheit entwickeln. Fehlende Zahlen lassen den Inhaber eines Numerogramms in diesen Aspekten auch zwangsweise flexibler agieren, da hier keine „genetische“ Festlegung erfolgte. Aus der anfänglichen Unsicherheit mit einem bestimmten Thema, kann sich langsam eine Stärke entwickeln.

 Aus dem Gesagten soll klar hervorgehen, dass es stets auf die jeweilige Person ankommt, was sie aus den mitgebrachten Zahlenqualitäten in ihrem Leben macht. Wir haben zwar so etwas wie einen numerologischen genetischen Code mitbekommen, der uns bis zu einem gewissen Grad in unserem Verhalten determiniert, andererseits gibt es genügend individuellen Handlungsspielraum für die Entwicklung der einzelnen Talente. Selbstverständlich ist diese auch in einem großen Ausmaß vom sozialen Umfeld des Menschen abhängig.

 Unbestritten bleibt jedoch die Tatsache, dass wir aufgrund unserer numerologischen Struktur mit größter Wahrscheinlichkeit Erfahrungen machen werden, die sich aus dieser Struktur ableiten und erklären lassen. Hat z. B. jemand seine Zahlen überwiegend für die Materieebene in seinen Koffer für dieses Leben gepackt, wird dies ein Mensch sein, der sich bevorzugt über das Tun ausdrückt, gut im Organisieren ist, und Dinge nützlich und gut findet, die praktisch sind. Sein Zugang zum Handeln wird ein sehr direkter sein, manchmal vielleicht auch unüberlegt, und er kommt vielleicht hinterher erst darauf, dass es besser gewesen wäre, etwas zu unterlassen, oder erst zu einem späteren Zeitpunkt anzugehen.

 

Ganz anders verhält es sich mit einem Menschen, der beispielsweise fast alle Zahlenqualitäten der Mentalebene mitbringt und kaum solche der praktischen Ebene.

Solch ein Mensch geht ganz anders an das Leben heran. Alles ist gut durchdacht, die Ideen sprießen, geplante Projekte werden mitunter einer äußerst kritischenAnalyse unterzogen, an einem hohen Idealismus gemessen. Andererseits kann es für ihn aber schwierig sein, seine Konzepte in die Materie einfließen zu lassen. Vieles bleibt vielleicht für immer nur in der Vorstellung lebendig, wird aber nie umgesetzt.

 

Es sollte auch klar sein, dass es kein gutes und kein schlechtes Numerogramm gibt. Wir müssen uns stets vor Augen halten, dassdie Seele mit einem göttlichen Plan in dieses Menschenleben geschickt wird, und zur Erfüllung dieses Plans haben wir unssozusagen selbst, auch wenn wir keine Erinnerung daran haben, den Koffer mit den richtigen Werkzeugen dafür gepackt. Wie wir das Leben mit unseren Werkzeugen gestalten, liegt an uns selbst, im Bereich der Eigenverantwortung.

 

Wie erstelle ich ein Geburtsnumerogramm

Das Geburtsdatum wird ausschließlich in Zahlen notiert, und zwar in seiner vollen Länge. Der Geburtstag 27. Juli 1923 wird also wie folgt notiert: 27. 7. 1923.

 Nun wird ein Gitter aus horizontalen und vertikalen Linien konstruiert, so dass 9 gleich große Felder entstehen.

 Jedes dieser neun Felder beherbergt immer am gleichen Platz die gleiche Zahl.

Wann immer eine Zahl in einem Geburtstag erscheint, wird diese stets an der gleichen Stelle in diesem Gitter eingetragen.

Die Felder, deren zugeordnete Zahlen in einem Geburtsdatum fehlen bleiben leer. Würden alle Zahlen in einem Geburtsdatum vorkommen, würde das Numerogramm als ein völlig ausbalanciertes wie untenstehend dargestellt: Im nachstehenden Numerogramm fehlt keine einzige Zahl. Das ist in der Praxis niemals der Fall. Das Maximum an Zahlen, das wir im Numerogramm erhalten können ist acht, wobei die Zahlen 1, 2 oder 3 wiederholt werden müssen, so dass wir höchstens sechs verschiedene Zahlen erhalten, wie z. B. bei einer Person, die am 31. 12. 1947 geboren ist.

Mentalebene (Denken)        

Mittleres Selbst

Seelenebene

(Fühlen, Spiritualität) Hohes Selbst

Physische Ebene

(Praktisches, Tun)       Unteres Selbst

Die größtmögliche Anzahl an verschiedenen Zahlen beträgt sieben, wie bei folgendem Geburtstag: 27. 5. 1938. Der aufmerksame Leser wird feststellen, dass es bei dieser Zahlenanordnung keinen Platz für die Null gibt. Das aus gutem Grund. Die Zahlen von 1 bis 9 stehen als Repräsentanten des physischen Universums, drücken sinnlich wahrnehmbare Qualitäten unserer Existenz aus. Die 0, so haben wir es bereits gehört, steht für das Göttliche, mit den Instrumenten unsere Wahrnehmung nicht Fassbare.

 

Mit der Zunahme der 0en im Numerogramm wächst das spirituelle Potenzial dieses Menschen. Andererseits fehlen dadurch aber vermehrt andere, den einzelnen Zahlen zugeordnete Stärken. Viele 0en heißen zum einen, dass weniger „stoffliche Qualitäten“ angelegt sind, zum anderen aber auch, neben der angesprochenen spirituellen Kraft, buchstäbliche Offenheit bei den Themen, die durch die leeren Felder repräsentiert sind.

 

Irgendetwas hat dabei auch zu leiden. Und so ist es auch. Die mentale und physische Ebene werden weniger Zahlen aufweisen. Die Abwesenheit einzelner Zahlen verweist auf relative Schwächen bei bestimmten Themen. Es kann aber auch als Hinweis gesehen werden, welche Lektionen im Leben es zu erfahren gilt. Diese Aufgabe wird umso besser gelingen, je mehr man seine mitgebrachten Stärken dafür einsetzt.

Die im Numerogramm verteilten Zahlen müssen stets als eine zusammengehörige Einheit gesehen werden. Nur so können wir eine sinnvolle Interpretation der Zahlen vornehmen und zu den tieferen Schichten dieses Menschen vorstoßen. Die horizontalen Linien im Numerogramm entsprechen also den drei weiter oben besprochenen Seinsebenen. 3, 6 und 9 werden dem Mittleren Selbst zugeordnet, und stehen somit für die Ebene des Denkens, 2, 5 und 8 entsprechen dem Hohen Selbst und stehen für die Seelenebene (Spiritualität, Gefühle, Emotionen), während 1, 4 und 7 dem Unteren Selbst entsprechen und für die physische Ebene stehen (Materie, Ebene des Handelns, praktische Umsetzung, Körper in Aktion).

 

In einem Geburtsnumerogramm werden immer mit Zahlen gefüllte und auch leere Felder aufscheinen.

Die Ansammlung der Zahlen auf einer bestimmten Ebene (horizontale Linien) zeigen bis zu einem gewissen Grad auch an, dass sich dieser Mensch über diese Ebene am leichtesten ausdrücken wird.

 

Das zu wissen, ist für zwischenmenschliche Beziehungen äußerst nützlich, weil es die Ebene der Kommunikation erkennen lässt. Ein Beispiel: dominieren bei einer Person die Zahlen der physischen Ebene und sind die anderen beiden Ebenen sehr schwach bis gar nicht besetzt, so wird dieser Mensch seine Liebe zu seinem Lebenspartner oder auch Kindern wahrscheinlich überwiegend durch sein praktisches Engagement ausdrücken.

 

Das kann sich z. B. im vermehrten beruflichen Engagement zeigen, um seinen Liebsten eine gesicherte Existenz zu ermöglichen, oder in häuslichen handwerklichen Tätigkeiten, um Kosten für Handwerker zu sparen, weniger aber wird er seine Gefühle zeigen, wie dies jemand praktizieren wird, der in der mittleren Ebene eine Anhäufung von Zahlen mitbringt.

 

Die einzelnen Zahlen im Numerogramm

In diesem Kapitel sollen nun die einzelnen Zahlenqualitäten, wie sie in einem Numerogramm aufscheinen können, detailliert besprochen werden. Wenn wir nun Genaueres zu den einzelnen Zahlen hören werden, oder auch darüber was es bedeutet mehrere Zahlen derselben Art (z. B. mehrere Dreier) zu haben, oder auch über das Fehlen der jeweiligen Zahl sprechen werden, dürfen wir eines nicht vergessen: für die numerologische Analyse müssen wir stets die Gesamtheit des Numerogramms - also alle vorhandenen Zahlen in ihrer Verbindung miteinander - vor Augen haben. Wir dürfen uns nicht in einzelnen Zahlenbedeutungen verlieren, sondern müssen alles im größeren Gesamtzusammenhang sehen. Dazu gehört im Besonderen auch, dass wir das Numerogramm immer in Verbindung mit der Lebenszahl betrachten werden. Die Lebenszahl (siehe Kapitel 6) ergibt sich als die Ziffernsumme sämtlicher Zahlen des Geburtstages. In ihr spiegelt sich der göttliche Gesamtplan der Persönlichkeit wieder. Die einzelnen Zahlen im Numerogramm beschreibe ich gerne als Werkzeuge, mit denen wir unsere Persönlichkeit erfahren und entwickeln.

 

-1- EIN EINSER

Die 1 steht, wie wir gehört haben, für die Fähigkeit, unsere Gefühle verbal auszudrücken. Sie stellt den Schlüssel zu unseren kommunikativen Fähigkeiten dar. Menschen mit nur einer einzigen 1 im Numerogramm haben meist Schwierigkeiten im sprachlichen Selbstausdruck. Sie können zwar ausgezeichnete Gesprächspartner sein, vielleicht sogar Meister im Formulieren und Diskutieren (abhängig von den sonstigen Zahlen), aber nur so lange es dabei nicht um ihre persönlichen Gefühle geht. Spricht sie jemand darauf an, können sie sehr rasch stumm werden, sich plötzlich sehr unwohl fühlen.

Sie werden dann manchmal die Neigung zeigen, genau das Gegenteil von dem zu sagen, was sie eigentlich meinen. So kann es vorkommen, dass sie in einer Situation eigentlich Nein sagen möchten und ihnen trotzdem ein Ja über die Lippen kommt. Generell konnte ich die Beobachtung machen, dass viele Menschen mit nur einer 1 ihr Ego tendenziell zu wenig ausdrücken.

 

Die einzelnen Zahlen im Numerogramm

Sie bleiben mit ihren Anliegen eher im Hintergrund, als sich den anderen damit aufzudrängen. Das hinterlässt auf Dauer ein Gefühl von Unzufriedenheit. Oft nehmen sie sich für eine bestimmte Situation vor: „so, heute sage ich aber, was mir wichtig ist“, und im entscheidenden Augenblick wird zum wiederholten Male etwas völlig anderes oder deutlich abgeschwächtes gesagt.

Für einen befriedigenden Selbstausdruck kann und muss diese relative Schwäche überwunden werden. Dies erfordert ein hohes Maß an Selbstdisziplin. Dann wird auch der Gefühlsausdruck immer besser gelingen und mit den Jahren eine ausgeglichene Persönlichkeit heranreifen.

 

-11- ZWEI EINSER

Menschen mit zwei 1ern in ihrem Numerogramm haben es da wesentlich leichter. Sie können ihre Gefühle gut ausdrücken - wenn sie das möchten. Die Botschaft ihrer artikulierten Bedürfnisse kommt beim Gegenüber auch meistens unmissverständlich an. Daraus entwickelt sich in der Regel ein gutes Selbstbewusstsein.

Zwei 1er stehen auch für die wertvolle Gabe, immer beide Seiten einer Medaille zu sehen. Dies gilt für jede Argumentation wie auch Situation. Somit können diese Menschen auch leichter als viele andere ein hohes humanitäres Bewusstsein entwickeln. Diese Stärke kann z. B. gut in politischen oder anderen öffentlichen Funktionen ausgedrückt werden.

 

-111- DREI EINSER UND MEHR

Je mehr 1er im Numerogramm aufscheinen, umso schwieriger wird es für diese Menschen mit dem verbalen Selbstausdruck sein. Das äußere Auftreten kann sich dabei ganz unterschiedlich zeigen. Wenn die Seelenebene mit mindestens

einer Zahl besetzt ist, können dies sogar sehr extrovertierte Menschen sein, die sich an vielen Dingen sehr interessiert zeigen.

Ganz anders verhält es sich, wenn auf der Seelenebene keine einzige Zahl aufscheint (Achse der Hypersensitivität – siehe Kapitel Individualitätsachsen). Sie sind eher introvertiert bis scheu, vor allem, wenn sie jemanden nicht gut kennen.

 

Die Neigung zur Introvertiertheit zeigt sich auch, unabhängig von der Ausstattung der Seelenebene, bei vier und mehr 1ern. Je mehr 1er vorliegen, umso unausgeglichener ist die Egokraft dieser Menschen. Das Ich sucht ständig nach dem passenden Ausdruck und findet ihn jedoch schwer. Darum werden solche Menschen leicht missverstanden, was sie immer mehr in die

Isolation drängen kann. Diese in der Regel äußerst sensitiven Menschen können darunter sehr leiden. Nach Außen verbergen sie dieses Leid gar nicht selten hinter einer Maske des Lächelns. Manchmal geht diese Schauspielerei bis zur Clownerie. Ihr inneres Leiden kann erst dann überwunden werden, wenn sie lernen ihre Emotionen loszulassen, anstatt sich mit ihnen total zu identifizieren.

 

Für unser Glück im Leben ist es wichtig, die Kontrolle über unsere Emotionen zu gewinnen. Dies erfordert wiederum ein hohes Maß an Selbstdisziplin. Auch Entspannung ist ein wichtiges Thema. In der Entspannung fühlen wir uns weniger gehemmt und in unserem Ausdruck freier.

 

Wir dürfen nicht vergessen dass die 1 und somit das Ego zur physischen Ebene gehören. Hat man es mit Kindern mit vielen 1ern zu tun, ist es für deren Entwicklung sehr förderlich ihre Aufmerksamkeit von der Körperebene weg zu lenken. Hierzu bieten sich alle künstlerischen Ausdrucksformen an, egal ob Musizieren, Theater spielen, Schreiben oder Malen. Das

gilt natürlich auch für Erwachsene mit diesem Problem.

 

Gelingt es den Menschen mit vielen 1ern nicht, ihren Ausdruck befriedigend zu entwickeln, fühlen sie sich ständig missverstanden und laufen Gefahr, Entspannung durch Alkohol oder andere Drogen zu suchen, was bis zur Abhängigkeit gehen kann.

 

-2(2)- EIN ZWEIER ODER ZWEI ZWEIER

Hat jemand eine 2 in seinem Numerogramm, so verfügt er im Allgemeinen über eine verlässliche Intuition und über ein ausgewogenes Maß an Feinfühligkeit.

 

In der Regel zeigen Frauen in unserem Kulturkreis einen besseren Zugang zu diesen Qualitäten. Man kann daher sagen, dass es Männern nicht schadet eine zweite 2 auf ihren Weg mitzubekommen, um sie in Sachen Intuition sicherer agieren zu lassen.

Ein Artikel von unbekannt


Finden Sie Therapeuten, Energetiker, Institute mit dem Schwerpunkt Numerologie in ganz Österreich



Veranstaltungen, Seminare, Kurse, Voträge, Ausbildungen zum Thema Numerologie


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Die Kraft des Frühlings - das Element Holz der TCM

Die Kraft des Frühlings - das Element Holz der TCM Artikel

Die Kraft des Holzes tritt am Morgen und im Osten zutage, in der Geburt und in jedem Neubeginn, im frischen Wind und im Frühling.

> weiterlesen

Bachblüten – natürlich, sanft, wirksam

Bachblüten – natürlich, sanft, wirksam Artikel

Die Bach-Blütentherapie ist eine natürliche, sanfte naturheilkundlich-energetische Methode, die uns psychisch stabilisiert.

> weiterlesen

Gesundheit beginnt im Darm!

Gesundheit beginnt im Darm! Artikel

Aus einem ausgewogenen Kreislauf der Nahrung schöpft unser Körper Energie, Vitalität, Gesundheit und Heilkraft.

> weiterlesen