Körperarbeit entspannt & bewegt

ZURÜCK
Thai Yoga und Ayurveda  Methode

Ayurveda und Thai Yoga

 

 

Die Kunst der achtsamen Berührung, welche das ayurvedische Wissen mit der Heilkraft der Berührung verbindet - Thai Yoga.

"Yoga für Faule" wird die passive Körperarbeit oft humorvoll bezeichnet, welche deine Energie verstärkt und den Körper ganzheitlich entspannt.

Hinter diesen Begriffen liegt ein Feld der Tiefe und des Loslassens deiner Widerstände durch sanfte, achtsame Begegnung.



AYURVEDA:

Ayurveda ist ein Begriff aus dem Sanskrit, der Sprache des alten Indiens, welcher als "Weisheit vom Leben" übersetzt werden kann. Es beschäftigt sich mit der Lebensenergie "Prana", die uns durchflutet und nährt. Die Weisheit eines jeden selbst in sich zu wissen, welche Aspekte man seinem Leben hinzufügen kann, um mehr Wohlbefinden zu erlangen. Der Mensch ist in seiner Urnatur individuell geboren und so nähren unterschiedliche Energiequalitäten jeden auf seine Weise.

Ayurveda schenkt dir Möglichkeiten zu begreifen, was deiner Persönlichkeit zuträglich ist- welche Lebensmittel, welcher Tagesrhythmus, welcher Duft, welches Umfeld, welche Atmung, welche Bewegung, welche Berührung dein Wesen stärken. Es gibt keinen Bereich deines Alltages, der sich nicht in das Naturell einbinden lässt, mit dem man geboren wird. Erkennst du, wer du von Grund auf bist, ist es um ein Vielfaches leichter, was du im Miteinander brauchst, um mit mehr Leichtigkeit und Freude leben zu können.



MARMAPUNKTE:

Ayurveda befasst sich ebenfalls mit Berührungsqualitäten, durch welche die Kraft des Prana stärker spürbar und der Mensch mehr Vitalität und Lebensfreude erlangt.

Die wesentliche Heilkraft der natürlichen Berührung ist bei vielen Menschen in Vergessenheit geraten. Die Bedeutung von Berührung ergibt sich aus unserer Entwicklung. Wir fühlen und spüren bereits bevor wir auf die Welt kommen und erfahren uns als heiles, verbundenes Wesen in Geborgenheit getragen. Durch diese Erfahrung im Mutterleib wird uns Berührung immer nähren, verbinden und heil machen.

Heilung bedeutet übersetzt nicht weniger als "Ganz werden"

Jeder trägt in sich in seiner ganzen Tiefe die Sehnsucht zurück, an diesen Platz der liebevollen Verbundenheit im Mutterleib zu finden und wird bereits vor der Geburt mit energetischen Knoten, den sogenannten Marmapunkten ausgestattet, aus denen heraus man sich in diese Verbindung zurückbegeben und dadurch einander und so sich selbst begegnen kann.

Ayurveda bezeichnet die Herzenskraft der bedingungslosen Liebe, welche aus dem Herzzentrum in die Hände und Füße fließt, als tragende Heilkraft. Aus ihr zu schöpfen ist das Geheimnis der ayurvedischen Marmatherapie. Die Stärkung der Marmapunkte wurde im Ayurveda als wesentlicher Bestandteil der Mitmenschlichkeit betrachtet, welcher dich nährt und lebendig macht.

So hat sich vor über 2500 Jahren aus Indien die Kunst der achtsamen Berührung entwickelt, welche das ayurvedische Wissen mit der Heilkraft der Berührung verbindet - Thai Yoga.



THAI YOGA:

Thai Yoga ist weniger eine Technik, die es zu verstehen gibt. Es ist eine Begegnung zweier Personen, bei der du dich in die Hände des Gegenübers fallen lassen und loslassen darfst. Du wirst achtsam in Yogaposen geführt, Muskeln, Sehnen und Bänder werden gelockert, gedehnt und gestärkt. Eine Yogapraxis ohne Anstrengung sozusagen- nicht nur für den Empfangenden. Durch das bewusste Anwenden des eigenen Körpers als Instrument im Tun erlebt auch der Gebende am Ende eine Tiefenentspannung, ein Gefühl des Ankommens mit sich.

Thai Yoga gleicht, um mit den Worten von Chongkol Setthakorn zu sprechen, "tausend sanften Wellen, die über den Körper spülen"

Die Harmonie zwischen der aktiv schenkenden Bewegung des Gebenden und der passiv empfangenden Bewegung von dir gleicht mehr einem Tanz, welcher die Lebensenergie Prana in diesem sanften Wellenspiel harmonisiert und dich in deinem Naturell nährt.

Wirfst du einen tieferen Blick auf das Prana, wirst du entdecken, dass diese Energie sehr subtil alles und alles in dir prägt, durch unsere Sinnesorgane, als vitaler Atem, als Ausdruck von Bewusstsein existiert. In manchen Bereichen des Körpers strömt diese Energie konzentrierter den sogenannten Energiebahnen oder Energiepunkten.

Je nachdem, in welche Kultur du blickst, werden auch diese unterschiedlich bezeichnet, in der Tiefe sind damit aber immer die gleichen Ströme gemeint.

Ich verwende im Thai Yoga gerne die Begrifflichkeiten der Marmapunkte und der Meridiane, da sie in ihrer Wirkungsweise verständlich zu erklären und in der Aktivierung leicht umzusetzen sind. Für die Gesunderhaltung des Menschen ist es wichtig, dass die Energie ausgewogen durch deinen Körper fließen kann. Thai Yoga unterstützt dies auf sehr feinstoffliche, tiefgreifende Weise, löst Blockaden und Verspannungen auf und wirkt sich so auf dein gesamtes Wesen aus.



ENERGIEBLOCKADE VERSTAND:

Von klein auf wird uns vermittelt, in der Erziehung, der Schule, im Miteinander, dass wir verstehen müssen, wissen müssen, tun müssen, erklären müssen,... was wir sind und tun.All diese alten Glaubenssätze, die tief in uns verankert sind, lösen immer wieder in jedem von uns Angst aus.

Im Bereich der Berührung vor allem auch die Angst, etwas falsch zu machen oder nicht genug zu wissen, obwohl und die Fähigkeit zu berühren intuitiv gegeben ist. Hier kann ich nur unterstreichen, dass es am Ende einer Ausbildung zum Praktiker nicht um die perfekte Ausführung von unterschiedlichen Griffen oder den Ablauf einer Session ankommt, sondern im Wesentlichen um das "wie" nicht um das "was" geht.

Entdecke dich durch Thai Yoga immer wieder neu, bleib neugierig und halte inne, um zu erspüren, was dir deine Hände im Schenken zeigen.
Entdecke dich durch Thai Yoga immer wieder neu, bleib neugierig und halte inne, um zu erspüren, was dir durch die Berührung geschenkt wird.

Es geht somit in jeder Hinsicht um Vertrauen.
Vertrauen in dich und darum, mit dem Vertrauen, welches dir als Gebender entgegengebracht wird, verantwortungsvoll umzugehen.
Vertrauen in dich und darum, dich als verletzlicher Mensch in die Hände eines Schenkenden zu legen und empfangen zu dürfen.

 

TECHNIK versus TIEFE:

Immer wieder werde ich gefragt, ob ein Unterschied zwischen Thai Yoga und einer Massage besteht.
Rein äußerlich besteht darin weniger Unterschied, als es den Anschein haben mag.Der Unterschied besteht jedoch in einem ganz wesentlichen Aspekt.

Als Masseur arbeitest du im Bereich der Muskulatur, meist in einem abgegrenzten Bereich des Körpers. Du befindest dich in einer neutralen Position, der Körper wird entspannt.

Beim Thai Yoga verbindest du dich von Beginn der Sitzung an mit dem gesamten Energiefeld des Empfangenden, gehst bewusst auf die Meridiane, Marmapunkte, das Wesen und die persönliche Situation ein, wodurch die Qualität deiner Berührung und deine Geisteshaltung hin in eine ganzheitliche Berührung von Körper, Geist und Seele führt. Die Intention- deine Absicht ist der größte Unterschied zur herkömmlichen Massage, deshalb geht es auch mehr um das Erkennen der Energieströme in dir, um dich von deinen Händen immer mehr führen lassen zu können als um das Verstehen der gesamten Anatomie.

Lass dich ein, folge immer mehr deiner inneren Kraft und entdecke, wie magisch Berührung aus der Intuition heraus wirken kann- im stillen, lebendigen Erspüren, was der Moment braucht, so schenkst du die Qualität der Berührung auch dir selbst.




Autorin:
Martina Shania Frey ist erfahrene Begleiterin für Persönlichkeitsentwicklung, Ayurveda- und Yogalehrerin in Oberösterreich.

1975 wurde sie in eine Familie voller Zerrissenheit geboren, durfte viele Erfahrungen sammeln, wie Menschen im Bereich der Würde eines jeden aneinander vorbeigehen und hat begonnen sich mit "Menschwerdung" auseinanderzusetzen. Aus all dem entstand ein Ort, an dem Menschen sich und anderen liebevoll begegnen können: Die Schule der Begegnung. yogaschule-ayurvedayoga.at 

 









Thaiyoga Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Rosen Methode

Rosen Methode  Methode

In der Rosen-Methode geht es darum sich wieder zu finden – die Wandlung zu vollziehen von der Person, die wir meinen zu sein, zu der Person, die wir wirklich sind.

> weiterlesen

Osteopathie

Osteopathie Methode

Das Ziel der Ostheopatie ist die Korrektur von Einschränkungen der Beweglichkeit von Strukturen und Geweben, um das körperliche und seelische Wohlbefinden wieder herzustellen.

> weiterlesen

Grinberg Methode

Grinberg Methode Methode

Die Grinberg Methode ist eine wertvolle Heilmethode, die sowohl tiefliegende Blockaden lösen kann als auch zur allgemeinen Regeneration beiträgt.

> weiterlesen