Lebensräume & Naturkraft

ZURÜCK

Krafttier - Großer Brachvogel

"Lebensstandard", "Existenzniveau"

Der Große Brachvogel ist wohl die größte Art der Schnepfenvögel. Er ist in Mitteleuropa sehr selten anzutreffen. Einzig im Norden, wo er noch weite Aulandschaften vorfindet, ist er verbreitet. Bis vor einem Jahrhundert waren die weiten Flussauen des Mittellandes für diesen stolzen Vogel geradezu ein Paradies. Im hohen Gras, das hauptsächlich zur Einstreu fürs Vieh erst im Herbst geerntet wurde, fand er genügend Unterschlupf für seine Brut und ausreichend Nahrung.

 

Auch später, als der Mensch die Natur immer mehr beanspruchte, das Gras bereits im Sommer zur Heugewinnung mähte, war der Lebensraum der Großen Brachvögel nicht beeinträchtigt. Bis die Heuernte begann, waren die Jungen schon groß genug, um vor den noch langsamen Mähwerkzeugen zu fliehen. Durch die Begradigung der Flüsse und die Entwässerung der Riedwiesen ist der Große Brachvogel aus der Welt der Menschen praktisch verschwunden.

Seine trillernden und flötenden Gesänge im Frühjahr sind kein Indiz mehr für den Frühling, seine würdevolle Erscheinung gehört für den heutigen Naturfreund nicht mehr wie selbstverständlich zum Landschaftsbild, wenn er im Sommer über die gemähten Wiesen spaziert. Der Große Brachvogel ernährt sich vorwiegend von Insekten wie Asseln, kleinen Spinnen, Käfern und auch von Schnecken, Larven, Regenwürmern, aber auch mal ein junger Frosch, eine kleine Kröte oder mal eine Maus finden sich auf seinem Speiseplan. Im Wasser stochert er nach Muscheln und Larven.

 

Krafttier Botschaft Großer Brachvogel

Der Große Brachvogel ist ein Bote der Würde. Er rät Ihnen, sich darauf zu besinnen, inwieweit Sie Ihr Leben eingerichtet haben, dass es noch Ihrem Würde-Empfinden entspricht. Können Sie vom Gefühl her genau so stolz und würdevoll durch Ihre Lebensumstände schreiten, wie es der Große Brachvogel tut? Es geht bei der Begegnung mit dem Großen Brachvogel nicht um Ihr Ansehen. Es geht um die innere Würde und das innere Existenzniveau. Wenn Sie Ihr Leben so leben können, dass es Ihnen wohl ist, dass Sie ein für Sie optimales Gleichgewicht zwischen Leistung, die Sie erbringen müssen und dem Lebensstandard, den Sie genießen können, erlangt haben, dann erst haben Sie das höchstmögliche Existenzniveau erreicht.

Seien Sie also ehrlich mit sich: Es entspricht nicht einem hohen Lebensstandard, wenn Sie für das, was Sie sich erarbeitet haben, zwar überall beneidet werden, selber aber so hart arbeiten, dass Sie es gar nicht genießen können. Es ist auch kein guter Lebensstandard, wenn Sie alles haben und sich jeden Wunsch erfüllen können, aber dafür Ihre sozialen Kontakte ganz den wirtschaftlichen Vorzügen unterstellen müssen. Um stolz, würdevoll und aufrecht durch Ihre Lebenslandschaft schreiten zu können, müssen viele Kompromisse gemacht werden - Kompromisse im sozialen Umfeld, solche im privaten Umgang, solche in der beruflichen Laufbahn und immer wieder Kompromisse in den persönlichen Wünschen. Durch diese Entscheidungen muss das Leben zwischen Pflicht und Freude so ausbalanciert werden, dass Sie es mit großer Selbstachtung und Würde betrachten und anderen zeigen können.

 

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch "Tierisch gut - Tiere ein Spiegel der Seele" von Regula Meyer









Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Kraftplätze erfahren

Kraftplätze erfahren Artikel

Das sogenannte Waldbaden und Naturrituale unterstützen Menschen in Zeiten von Virenangst, Hyperaktivität, Überlastung durch Umweltgifte, Elektrosmog sowie Depression und Burnout.

> weiterlesen

Krafttier - Luchs

Krafttier - Luchs Artikel

Sollten Sie das seltene Glück haben, einem Luchs zu begegnen, dürfen Sie das als große Botschaft erachten.

> weiterlesen

Krafttier - Schwan

Krafttier - Schwan Artikel

Ist es der Schwan, der Sie heute auf sich aufmerksam gemacht hat, dann ist Ihr Thema Anmut, Schönheit und vielleicht auch Gnade.

> weiterlesen