Nachhaltige Kosmetik: Schöne Haut mit gutem Gewissen

ZURÜCK
Nachhaltige Kosmetik Schöne Haut mit gutem Gewissen Artikel

Nachhaltige Kosmetik: Schöne Haut mit gutem Gewissen

Das größte Organ des Menschen ist die Haut. Sie bedeckt die gesamte Körperoberfläche, schützt unseren Organismus vor Austrocknung und grenzt ihn gegen schädliche Einwirkung durch die Außenwelt ab. Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass wir unserer Haut Gutes tun und sie mit den besten Pflegeprodukten verwöhnen. Naturkosmetik liegt im Trend. Ob nachhaltige Kosmetik, vegane Kosmetik oder Naturkosmetik: Was genau steht hinter diesen Begriffen und wie unterscheidet sich Naturkosmetik von herkömmlichen Produkten? Wir gehen dem Thema hier auf den Grund.






Was genau ist Naturkosmetik?

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass der Begriff Naturkosmetik kein geschützter Begriff ist. Es genügt also nicht, den verlockenden Abbildungen auf den Verpackungen zu vertrauen, die auf pflanzliche Inhaltsstoffe hindeuten. Manche studieren die Liste der Inhaltsstoffe, um Gewissheit zu bekommen. Andere vertrauen Naturkosmetik-Siegeln wie die von Natrue, Ecocert oder BDIH. Diese Zertifizierer vermitteln mit ihren Siegeln dem Verbraucher Sicherheit darüber, dass es sich tatsächlich um Naturkosmetik handelt. In zertifizierter Naturkosmetik dürfen weder Paraffine, Parabene noch Silikone enthalten sein sondern ausschließlich Inhaltstoffe Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs. Außerdem enthält Naturkosmetik keinerlei gentechnisch veränderten Organismen. Manche Siegel erfordern eine umweltschonende Herstellung der Kosmetik und zusätzlich Verpackungen, die recyclebar sind.
Biokosmetik erfüllt noch höhere Standards als Naturkosmetik. Um diese Zertifizierung zu erhalten, muss das Kosmetikprodukt einen 95 prozentigen Anteil an biologischen Inhaltsstoffen aus nachhaltiger Produktion enthalten.

Vegane Kosmetik ist nicht automatisch tierversuchsfrei

Immer mehr Menschen interessieren sich für eine vegane Ernährungsweise und engagieren sich gegen Tierleid. Ebenso wie vegane Lebensmittel darf vegane Kosmetik keine Inhaltsstoffe enthalten, die von oder aus Tieren hergestellt werden. Milch, Honig und Bienenwachs beispielsweise dürfen zwar in Naturkosmetik hinein, sind als Inhaltsstoffe für vegane Kosmetik allerdings ausgeschlossen. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass diese Produkte ohne Tierversuche auskommen. Wem das Tierwohl beim Kauf veganer Kosmetik also besonders wichtig ist, sollte auf Tierschutz-Siegel achten. Dazu gehören die "Vegan-Blume" und der "Hase mit schützender Hand".


Vorteile nachhaltiger Kosmetik für Mensch, Tier und Umwelt

Vegane Kosmetik und Naturkosmetik sind Varianten nachhaltiger Kosmetik, haben aber grundsätzlich zwei unterschiedliche Herangehensweisen. Die Entscheidung für vegane Kosmetik hat einen ethischen Hintergrund. Kunden möchten durch ihre Kaufentscheidung signalisieren, dass sie sich für das Tierwohl engagieren und die herkömmliche Herstellungsweise der Kosmetikindustrie ablehnen. Vegane Kosmetik hat sowohl eine positive Auswirkung auf Tiere als auch auf das menschliche Gewissen, denn sie vermittelt das gute Gefühl, nach ethischen Grundsätzen zu handeln. Vegane Kosmetik muss aber nicht aus natürlichen Inhaltsstoffe bestehen und ist deshalb nicht automatisch Naturkosmetik.

Naturkosmetik und Bio-Kosmetik wirken sich positiv auf Mensch und Umwelt aus. Der biologische Anbau der Ingredienzien schont die Ressourcen. Pflanzliche Öle werden von der Haut besser aufgenommen als Paraffine und ohne das in herkömmlicher Kosmetik enthaltende Mikroplastik schonen wir langfristig unsere Meere. So spüren wir die positive Wirkung von Naturkosmetik direkt auf unserer Haut und tun zugleich etwas Gutes für die Umwelt.


Ob Naturkosmetik, Bio-Kosmetik oder vegane Kosmetik: Nachhaltiger Kosmetik sorgt nicht nur für eine schöne und gesunde Haut, sondern wirkt sich außerdem positiv auf das Tierwohl und die Umwelt aus. Wer beim Kauf von nachhaltiger Kosmetik nicht das Kleingedruckte studieren möchte, setzt auf Qualitätssiegel. Damit signalisieren anerkannte Zertifizierer auf den ersten Blick, welche Anforderungen die nachhaltige Kosmetik erfüllt.
Bei Douglas findet man immer mehr Produkte der Naturkosmetik direkt online.

Finden Sie Veranstaltungen wie Seminare, Ausbildungen, Kurse in ganz Österreich
Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Auf dem Jakobsweg durch Österreich

Auf dem Jakobsweg durch Österreich Artikel

Ein Bericht über 40 Tage (in Etappen) auf den Spuren des Jakobswegs quer durch Österreich.

> weiterlesen

Geld und Spiritualität

Geld und Spiritualität Artikel

Geld ist ein wichtiges Wertmittel unserer Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur, ja unseres ganzen Systems geworden.

> weiterlesen

Feng Shui - Das lenken der Lebensenergie

Feng Shui - Das lenken der Lebensenergie Artikel

Zimmerpflanzen und sprudelndes Wasser sind Quellen des Lebens und verändern den Fluss des Qui in Räumen.

> weiterlesen