Was bedeutet Abenteuer Kommunikation?

ZURÜCK
Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? Artikel

Sponsoren

Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 1Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 2Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 3Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 4Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 5Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 6Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 7Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 8Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 9Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 10Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 11Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 12Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 13Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 14Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 15Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 16Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 17Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 18Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 19Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 20Artikel Was bedeutet Abenteuer Kommunikation? 21

Abenteuer Komunikation

Im Anfang war das Wort. Die Geschichte hat es gezeigt: Nicht weil er umsichtiger, edler, gütiger ist, unterscheidet sich der Mensch vom Tier, sondern weil er Worte finden kann, mit denen er das grösste Leid in notwendiges Übel verwandelt, tiefste Trauer in gute Hoffnung und alte Träume in neue Wirklichkeiten.

Und Worte bewegen Menschen. Immer schon. Aristoteles, Jesus, Buddha und Marx: Von ihnen haben wir keine Photos, keine Tonaufzeichnungen und keine Videos. Wir haben nur ihr Wort. Es prägte das Antlitz unserer Erde. Und tut es immer noch. Es wird gehasst, gekämpft und getötet wegen ihrer Worte. Aber auch geliebt, errettet und erschaffen durch ihre Worte.

Unser eigenes Lebensglück wird bestimmt durch das rechte Wort zur rechten Zeit. Auch noch Jahrzehnte danach. Worte, die unsere Eltern an uns richteten und jene, die sie nicht über die Lippen brachten. Worte, die wir sprachen und jene, mit denen wir zu lange warteten, die wir jetzt nur mehr sprechen können, ohne zu wissen, ob sie gehört werden.

Ein einfaches „Ja“ oder „Nein“ zur rechten Zeit und unser Leben wird nie mehr so sein, wie es einmal war. Worte, die wir an geliebte Menschen richten, bestimmen über Glück und Unglück in dieser Stunde.

Und was wird bleiben eines Tages? Die Worte in den Liedern über uns, die Jene, die bleiben singen werden. Wenn wir für sie die rechten Worte fanden zur rechten Zeit. Bis dorthin schmieden wir unser Glück – mit dem Wort. Und wir sollten gut darin sein!“

(Auszug aus dem Bestseller „Die Macht der Rhetorik“)

Ein Artikel von Roman Braun

Roman Braun


Veranstaltungen, Seminare, Kurse, Voträge, Ausbildungen zum Thema AUSWAHL


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Mentaltraining Anti Aiging

Mentaltraining Anti Aiging Artikel

Man lernt, dass durch einen bewussten guten Umgang mit seinem Körper und Geist das allgemeine Befinden positiv beeinflusst werden kann.

> weiterlesen

Der Selbstliebe Liebesbrief

Der Selbstliebe Liebesbrief Artikel

Worte haben Kraft. Sie können aufmuntern, stärken oder auch verletzen. Welche Worte oder Gedanken verwenden Sie normalerweise im Umgang mit sich selbst?

> weiterlesen

Sicherheit und Vertrauen

Sicherheit und Vertrauen Artikel

Nur nicht die Eigenverantwortung übernehmen bzw. Inneschau halten und schauen, was das mit uns zu tun hat.

> weiterlesen