Traditionelle & Alternative Methoden

ZURÜCK
Astrologie Deutung Monat September 2023 Artikel

Astrologische Zeitqualität September 2023

Der Spätsommer ist die Zeit der Ernte, eine arbeitsame Zeit, die Sorgfalt und Fleiß verlangt. Das sind bereits einige Schlüsselworte, die dem Tierkreiszeichen Jungfrau zugeordnet sind, welches die Sonne seit 23.8. durchwandert. Hier geht es vor allem um Prinzipien wie Bescheidenheit, Demut, Ordnung, Gesundheit und Heilung.  Die gute Qualität dieses Zeichens ist die instinktsichere Unterscheidung, was gesund, ungesund, nützlich und unnütz, wertvoll und schädlich ist. Es geht darum, eine gesunde Mitte zu finden, denn dort geschieht Heilung. Menschen mit starker Betonung dieses Zeichens eignen sich daher z.B. für Heilberufe, sind aber auch hervorragende Analytiker, denn der Herrscher-Planet Merkur symbolisiert den Verstand. Jungfrauen sind überaus fleissig, wird die Energie allerdings nicht bewusst gelebt, dann führt sie zu nervtötendem Perfektionismus mit einer Neigung sich zu verzetteln, weil nie etwas gut genug ist, zu Kritiksucht, Nörgelei, Ruhelosigkeit sowie Übervorsicht. Wenn jemand das sprichwörtliche "Haar in der Suppe" findet, dann ist es die Jungfrau ;)



Der Vollmond auf der Achse Jungfrau-Fische vom 31.8.. (s. August-News) wirkt mit seinen Energien der Innenschau und Überprüfung in den September hinein. Zu Vollmond sind Merkur im Zeichen Jungfrau und Venus im Löwen rückläufig und rücken somit unsere Aufarbeitungs-Themen in Bezug auf Kommunikation, Denken, Beziehungen und Werte einmal mehr in den Fokus. Venus läuft dann ab 4.9. wieder direkt und Merkur ab 15.9., was bedeutet, dass unsere Erkenntnisse und eventuelle Kurskorrekturen wieder einfacher im Leben integriert werden können. Dennoch befinden wir uns in einem stetigen Bewusstseins- und Wachstumsprozess und kaum dass die Venus, welche seit 23.7.23 im Zeichen Löwe im Retourgang unterwegs war und für einige Lernaufgaben im Bereich Beziehungen und Werte gesorgt hat, wieder direkte Fahrt aufnimmt, wird Jupiter im Zeichen Stier rückläufig. Dieser steht in der Astrologie für Sinnfindung, Horizonterweiterung, unseren Glauben und unsere Visionen und auch hier können wir vor allem was unser Werte-Bewusstsein betrifft (Stier) noch einmal überprüfen, ob wir unser Leben wirklich nach unseren eigenen Werten gestalten, oder ob es auch hier noch eventueller Kurskorrekturen bedarf.

Am 15.9. treffen einander Sonne und Mond zum Neumond in der Jungfrau. Der Neumond steht in Spannung zu Neptun in den Fischen, wird aber durch einen positiven Aspekt zu Uranus unterstützt. Es geht vorwiegend um das Aussortieren von Nützlichem und Unnützen in unserem Leben, sowohl auf der körperlichen Ebene (Ernährung, Schadstoffe, schlechte Angewohnheiten, Bewegung,...) als auch auf der geistigen Ebene (nicht mehr dienliche Gedankenmuster, Programme,...). "Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen", so lautet das Motto. Wir sollten lernen, uns selbst zu dienen, um dann auch anderen dienlich sein zu können - ohne uns ausnutzen zu lassen, denn das wäre ein falsch verstandenes Nutzbarkeitsprinzip. Das ist auch der Beitrag, den jeder einzelne zum Bewusstseinswandel leisten kann. Uranus im Stier hilft uns, notwendige Veränderungen zu manifestieren und uns von dem zu befreien, was ausgedient hat. Da zu Neumond auch Merkur wieder in die direkte Bewegung läuft, können wir auch leichter mit Vernunft und Bedacht vorgehen. Mit der Spannung zu Neptun rücken allerdings auch die Themen Vernunft und Analyse (Jungfrau) versus Intuition und (Gott)Vertrauen (Fische) in den Vordergrund. Wo wir feststellen, dass etwas im Ungleichgewicht ist, lässt sich gut mit Fleiß, Ausdauer und  auch ein wenig Demut wieder Ordnung herstellen. Heilung im ganzheitlichen Sinne beinhaltet aber auch eine übergeordnete, spirituelle Komponente, was allein durch Kontrolle und Perfektionismus nicht gelingen wird. Dennoch verleiht die Jungfrau-Qualität einen guten Realitätssinn, um die oft verschwommenen, nicht greifbaren und manchmal auch verwirrten Fische-Energien in die richtigen Bahnen zu lenken bzw. auch im Alltag lebbar zu machen.  Dazu eine kleine Geschichte:

Ein Mann betritt das Zelt eines Sufi-Meisters:“ Ich vertraue auf Gott, ich habe mein Kamel draußen nicht einmal angebunden“. „Geh und bind Dein Kamel an, Du Narr“, sagt der Meister. „Man soll Gott nicht mit Dingen belästigen, die man selbst erledigen kann“.

Der Eintritt der Sonne ins Waage-Zeichen am 23.9. markiert den Herbstbeginn. Nun sind Tag und Nacht gleich lang, was bereits eine Symbolik für die Waage enthält, denn hier geht es um den Ausgleich und die Ausgewogenheit. Näheres zum Zeichen Waage folgt in den Monatsenergien für Oktober.

 

Am 29.9. stehen einander die Sonne im Zeichen Waage und der Mond im Zeichen Widder von der Erde aus gesehen gegenüber. Die Achse Waage-Widder stellt die Herausforderung dar, die polaren weiblichen und männlichen Kräfte zu vereinen, zu wissen, wann man "Ja" und wann man "Nein" sagen soll und zu lernen, dass es nicht nur ein "Entweder-Oder" sondern auch ein "Sowohl-Als-Auch" gibt. Scheinanpassung und der Versuch, Harmonie um jeden Preis herstellen zu wollen, sind genauso kontraproduktiv wie der Versuch, alles im Alleingang durchzuboxen, um jegliche Form der Abhängigkeit zu vermeiden. Diese Thematik ist ohnehin seit dem Wechsel der Mondknoten auf die Achse Widder-Waage am 17.7. (siehe Juli-News) im Kollektiv verstärkt wirksam und wird nun durch den Vollmond noch mehr beleuchtet. Zu Vollmond steht Venus im Löwen noch einmal in Spannung zur Uranus im Stier, was eher die Freiheits- und Loslösungstendenzen auf Beziehungs- und Werteebene verstärkt. Vielleicht konnten wir ja in den Wochen der rückläufigen Phase der Venus bereits so viel erkennen und lernen, dass nun der Spagat zwischen Bindung, Beziehung und Erhaltung von Erhaltenswertem und gleichzeitigem Loslassen von Abgelaufenem gemeistert werden kann und wir uns auch in unserem (Selbst)wert nicht mehr von Äußerlichkeiten oder der Bewunderung anderer abhängig machen. Darauf deutet auch der förderliche Aspekt zwischen Venus und Lilith (welche urweibliche Kraft symbolisiert) zur Mondknoten-Achse hin. Auch der Jungfrau-Merkur im Trigon zu Uranus wirkt unterstützend für diese Veränderungsprozesse, denn viele Themen und Konflikte lassen sich viel besser lösen, wenn wir uns auf das Gemeinsame uns Verbindende beSINNen und vielleicht dabei auch auf ganz andere Methoden zurückgreifen als bisher. Da zu Vollmond alle langsam laufenden Planeten rückläufig sind, können wir durch Reflektion und unsere Bereitschaft alte Muster überdenken und verändern und so unseren Beitrag zum kollektiven Bewusstseinswandel leisten.

ASTROVIDEO MONATSVORSCHAU SEPTEMBER 2023

 

 

Wie immer handelt es sich bei der aktuellen  Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Infos >>HIER

Autorin: Nadja Ehritz

Nadja Ehritz ist langjährige Astrologin und bietet in Wien Astrologieseminare an
weitere Infos: www.neela.at





Astrologie Therapeuten, Energetiker, Institute

alle Therapeuten Astrologie | Burgenland | Niederösterreich | Salzburg | Steiermark | Wien

AstrologieTherapeuten | Energetiker | Institute

Lebe Experten




Astrologie Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Tantra – Eine spirituelle Reise zu sich selbst und der Eksta

Tantra – Eine spirituelle Reise zu sich selbst und der Eksta Artikel

Tantra ist eine sehr alte Praxis, die ihren Ursprung in Indien hat. Es gibt viele verschiedene Arten von Tantra. Allen zugrunde liegt der Wunsch nach einer tiefen und intimen Erfahrung und der Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Tantra bietet ebenso eine gute Möglichkeit, sexuelle Blockaden zu lösen.

> weiterlesen

Die Kelten kommen…

Die Kelten kommen… Artikel

Die Geschichte der Kelten ist reichhaltig und voll von Orakel, Festen, Göttinnen, Gesellschaftsformen, Sprache und den geheimnisvollen Druiden und Zauberern.

> weiterlesen

Farben - Licht - Erleben

Farben - Licht - Erleben Artikel

Bei der Farb-Lichtherapie nach Dr. Jacob Libermann geht es darum, Farben und Licht zu erleben, zu spüren und zu fühlen.

> weiterlesen