Lebensräume & Naturkraft

ZURÜCK
Krafttier - Bachstelze Artikel

Krafttier - Bachstelze

"Balance", "Ausgleich"

Die Bachstelze gehört zu den Teilziehern oder Kurzstreckenzieher. Sie fliegt im Herbst in die Mittelmeerländer und bis Nordafrika. Ab März kommt sie wieder zurück. Sie ist weit verbreitet und folgt dem Menschen bis hinein in seine Dörfer und Städte. Die Gebirgsstelze bevorzugt die Lebensräume in der Nähe von Gewässern, obwohl sie nicht direkt ans Wasser gebunden ist. Die Bachstelze baut ihr Nest oft an seltsamen Orten und benutzt gerne menschliche Behausungen und Fahrzeuge mit ihren Nischen und Verstecken als Brutplatz.

 


Mutig, ja fast aggressiv reagiert sie gegenüber Störenfrieden. Sie ernährt sich hauptsächlich von Insekten und kleinen Flohkrebsen. Die Bachstelze ist nahe verwandt mit der Schafstelze, welche sich jedoch optisch durch ein gelbes Gefieder am Bauch unterscheidet. Auffällig bei beiden Stelzenarten ist das stetige Auf- und Abwippen des langen, eleganten Schwanzes Die Bedeutung der beiden Vogel ist sehr ähnlich, wobei die Schafstelze viel deutlicher auf das Fühlen hinweist als auf das Handeln.

 

Krafttier Botschaft Bachstelze

Die Bachstelze erinnert uns, dass die Aufgabe unseres Menschseins darin besteht, einen Ausgleich zwischen seelischem Wissen und menschlichem Handeln zu schaffen. Die Impulse der Seele in unserer Gefühls- und Gedankenwelt verlangen nach Ausdruck. Es reicht nicht, Dinge nur zu wissen; es reicht auch nicht, nur darüber zu reden; erst das lebensnahe Handeln verbindet die Seele mit dem handelnden Menschen.

Erst dies macht den Menschen zum Kanal für seine große seelische Weisheit. Unser menschliches Dasein soll zum Gefäß werden, in welches unser seelisches Wissen einfließen kann. Hier soll dieses seelische Wissen gemäß den bereits möglichen, menschlichen Erkenntnissen ins reale Leben umgesetzt werden. Im Federkleid der Bachstelze verbindet sich die klare schwarze und die klare weiße Farbe zu einem silbernen Grau. Genau so stehen sich das Körperliche und das Geistige gegenüber. Es ist nicht Weiß oder Schwarz gefordert, sondern das gleichmäßige Vermischen dieser beiden Farben.

Hat die Bachstelze auf sich aufmerksam gemacht, fordert sie Sie auf, das Gleichgewicht zwischen Ihrem inneren Wissen und Ihren äußeren Erfahrungen zu überprüfen. Vielleicht sind es Ängste, die zurzeit in Ihrem Bewusstsein leben, die Sie gerne abstreifen möchten, weil Ihre innere Stimme von einer lichten, leichten Welt erzählt. Nehmen Sie die Warnung Ihrer Ängste ernst. Aber nicht so ernst, dass die Sehnsucht nach der Welt der Seelenstimme verdrängt wird. Die Angst trägt Erfahrungen in sich, sie mahnt zur Vorsicht, zur Wachsamkeit und zu klarem Denken und Handeln. Die Seelenstimme gibt den Weg an, dem Sie vorsichtig und wachsam folgen sollen. Das ist die Ausgewogenheit zwischen äußerem Menschsein und der Seele, die Sie erreichen sollen. Die Ausgewogenheit gibt Ihnen die Möglichkeit, freudvoll und glücklich zu lernen und zu wachsen.

Beides ist sehr wichtig; das Wahrnehmen der inneren Stimme des Seelentraumes, aber auch das Wahrnehmen der Realität mit ihren Strukturen und Gefahren. So stehen das Geistige und das Körperliche gemeinsam in einer partnerschaftlichen, gleichwertigen Beziehung und dienen so der Entwicklung eines höheren Gleichgewichts.

 

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch "Tierisch gut - Tiere ein Spiegel der Seele" von Regula Meyer

 









Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Lungenkraut - Naturheilkräuter

Lungenkraut - Naturheilkräuter Artikel

Der Heilimpuls dieser Lungenpflanze geht vom hohen Gehalt an löslicher Kieselsäure aus.

> weiterlesen

Krafttier - Baumläufer

Krafttier - Baumläufer Artikel

Der Baumläufer ist Ihnen begegnet, um Sie auf sich zu verweisen. Kann es sein, dass Sie zurzeit mit Ihrem Bewusstsein stark in der Zukunft sind?

> weiterlesen

Geheimwissen der Pyramiden

Geheimwissen der Pyramiden Artikel

Die genialen Pyramiden-Erbauer hinterließen der Nachwelt eine codierte Botschaft einer höheren geistigen Ordnung

> weiterlesen