Lebensräume & Naturkraft

ZURÜCK
Darum sollte man sich seine Träume nicht erst in der Zukunft erfüllen Artikel

Darum sollte man sich seine Träume nicht erst in der Zukunft erfüllen

Träume wollen nicht geträumt, sondern gelebt werden. Am besten im Hier und Jetzt. Wer Träume immer nur in die Zukunft verschiebt, läuft Gefahr, sie sich niemals zu erfüllen. Denn die Zukunft ist unsicher und birgt viele Risiken. Unter anderem kann man für bestimmte Vorhaben zu alt werden, nicht die benötigten finanziellen Mittel zur Verfügung haben oder von Schicksalsschlägen abgehalten werden. Dieser Artikel nennt viele gute Gründe, warum man seine Träume immer möglichst direkt wahrmachen sollte.



pixabay.de © Timrael CCO Public Domain

Wer sich seine Träume in der Gegenwart erfüllt, muss in der Zukunft nichts bedauern.

 

Frust und Bedauern vermeiden

Menschen bedauern auf dem Sterbebetten nicht, dass sie zu wenig gearbeitet oder zu wenig Geld verdient hätten, sondern dass sie sich ihre Träume nicht erfüllt haben. Das kann geschehen, weil man Angst hat, sich die Zeit nicht nimmt, im Beruf eingespannt ist oder aus anderen Gründen. Ein solcher Frust über die verpassten Chancen führt dann dazu, dass man sein Leben nicht als rund und schön empfindet, sondern dass einem etwas fehlt. Um dieses Gefühl zu vermeiden und im Alltag glücklich auf sein Leben zurückblicken zu können, sollte man sich seine Träume immer erfüllen.

Hinzu kommt, dass mit der Erfüllung von Lebensträumen eine höhere Lebensqualität einhergeht. Menschen, die ihre Träume nicht aufschieben, leben stärker im Hier und Jetzt und zeigen eine größere Achtsamkeit sich selbst und ihrem Leben gegenüber. Das führt so einer großen Dankbarkeit für all die schönen Dinge, die man jeden Tag erleben darf. Man sollte sich solche Gefühle nicht für die Zukunft aufheben, sondern sie ein Leben lang erfahren und genießen.

 

Irgendwann ist man zu alt für bestimmte Träume

Für bestimmte Träume ist es irgendwann einfach zu spät. Das gilt gerade für Herausforderungen, die eine gewisse körperliche Fitness voraussetzen. Mit 80 Jahren ist es den meisten Menschen einfach nicht mehr möglich, hohe Berge zu besteigen und Gipfelerlebnisse zu haben. Wer also die Welt von oben und aus einer einzigartigen Perspektive genießen möchte, sollte sich rechtzeitig auf den Weg machen und beispielsweise ein
einzigartiges schönes Hotel direkt am Arlberg buchen.

Ebenso kann es passieren, dass man sich geistig und emotional so verändert, dass bestimmte Träume einfach nicht mehr interessant sind. Während es beispielsweise im Jugendalter interessant sein kann, ein eigenes Theaterstück zu schreiben und auf die Bühne zu bringen, kann es sein, dass einen die Themen im Alter nicht mehr interessieren. Somit hat man eine Chance verpasst, ein großartiges Erlebnis zu machen, das einem in einer bestimmten Lebensphase geholfen hätte. Um solche Chancen nicht zu verpassen, sollte man Projekte, die man vorhat, möglichst immer direkt angehen.

 

Die finanzielle Situation in der Zukunft ist ungewiss

pixabay.de © Pexels CCO Public Domain

Solange Kapital vorhanden ist, sollte es für tolle Erlebnisse und Erfahrungen genutzt werden.

Wer eine gute finanzielle Ausgangslage hat, um sich bestimmte Träume zu erfüllen, sollte diese nutzen. Man weiß nie, was die Zukunft bringt. So kann es durchaus passieren, dass eine immense Inflation kommt, die die Ersparnisse auffrisst. Anstatt sie einzusetzen und schöne Erlebnisse und Erinnerungen damit zu kaufen, geht der Wert einfach verloren. Häufig sind somit Investitionen besser, als einfach abzuwarten und das Geld liegenzulassen.

Des Weiteren kann es passieren, dass man das Geld im Alter für andere Aufgaben benötigt. Das kann sein, wenn man einen kranken Angehörigen pflegen oder die Raten für das eigene Haus abbezahlen muss. In solchen Situationen hat man häufig Skrupel, etwas für sich selbst auszugeben. Deswegen ist es klug, sich regelmäßig etwas zu gönnen und sich Träume zu erfüllen, solange die Welt in Ordnung ist und man sein Geld frei einsetzen kann.

 

Schicksalsschläge verhindern die Erfüllung von Träumen

Es kann passieren, dass Schicksalsschläge auftreten, die verhindern, dass man sich seine Lebensträume erfüllt. Beispielsweise kann man davon träumen, zusammen mit dem Ehepartner in einem Wohnmobil eine Weltreise zu machen, sobald beide im Ruhestand sind. Wenn aber einer von beiden kurz nach der Verrentung einen Herzinfarkt hat und stirbt, kann sich weder der Verstorbenen noch der Hinterbliebene diesen Traum erfüllen.

Warum also bis zur Verrentung warten, um eine solche Weltreise zu unternehmen? Gerade heute, wo man viel im Homeoffice arbeiten kann, ist es sogar möglich, auch ohne Urlaub unterwegs zu sein. Dies muss gut organisiert und mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden, ist aber prinzipiell kein Problem. Somit kann man sich den Traum vom Reisen jederzeit erfüllen und muss ihn nicht in die Zukunft verschieben.

 

Politischen Unruhen vorbeugen

Politische Unruhen können dazu führen, dass man sich einen Traum nicht mehr erfüllen kann. Es kann etwa ein Traum sein, bestimmte Länder zu bereisen. Wenn es dann in dem entsprechenden Land zu einem Krieg kommt, kann oder will man nicht mehr dorthin reisen. Deswegen sollte man friedliche Phasen nutzen, um sich solche Träume zu erfüllen.

Es gibt noch viele weitere politische Probleme, die einem bei der Erfüllung von Träumen einen Strich durch die Rechnung machen können. Das sind beispielsweise Einreisestopps, die während einer Pandemie verhängt werden. Ebenso kann es passieren, dass ein allgemeines Tempolimit eingeführt wird, sodass man sich den Traum vom schnellen Fahren mit einem Traumauto nicht mehr erfüllen kann. Man sollte daher nicht darauf hoffen, dass solche Träume schon immer funktionieren werden, sondern sie zeitnah in Angriff nehmen.

 

Eine höhere Lebensqualität erreichen

Wer seine Träume immer nur aufschiebt, hat im Leben eine deutlich geringere Lebensqualität. Man schüttet viel seltener Glückshormone aus und hat nur an wenigen Tagen das Gefühl, dass alles toll und schön ist. Der Blick ist ganz auf die Zukunft gerichtet, wenn man endlich das Leben führen wird, das man eigentlich führen möchte. Das Hier und Jetzt wird zu einer Qual und die Zukunft mit Hoffnungen überfrachtet, die sie gar nicht erfüllen kann.

Deswegen sollte es immer das Ziel sein, Träume wie Reisen, auf einer Bühne zu singen oder sich ein tolles Auto zu gönnen, unmittelbar zu erfüllen. So erfährt man jeden Tag ein wenig Lebensglück und schafft regelmäßig kostbare Erinnerungen, von denen man ein Leben lang zehrt. Am schönsten ist es, wenn man seine Träume gemeinsam mit anderen erfüllt, da man dann zusammen glücklich ist und die großartigen Erinnerungen teilt.

 

Fazit: Träume wollen gelebt werden

Wer Träume hat, sollte diese wahrmachen. So schön ein Traum auch ist, es ist immer noch schöner, wenn man ihn im wachen Zustand lebt. Deswegen sollte man nicht immer überlegen, was alles schiefgehen könnte, sondern sich Strategien überlegen, wie man sich seine Träume selbst angesichts einer schwierigen Ausgangssituation erfüllen und eine hohe Lebensqualität erreichen kann.









Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Räuchern reinigt und belebt

Räuchern reinigt und belebt Artikel

Räuchern und Duft regt nicht nur unseren Geruchsinn und unsere Erinnerungen an, sondern es belebt und reinigt auch Körper, Geist und Seele.

> weiterlesen

Krafttier - Eichkatzerl

Krafttier - Eichkatzerl Artikel

Das Eichkatzerl mahnt Sie, sich Vorräte anzuschaffen. Sammeln Sie Früchte des Lebens in den Momenten, wo sie üppig vorhanden sind.

> weiterlesen

Krafttier - Meise

Krafttier - Meise Artikel

Die Meise bedeutet in der Symbolsprache das "innere Kind." Leicht, lebendig, keck und witzig, erfinderisch und neugierig und doch leicht zu erschrecken und zu verschüchtern.

> weiterlesen