Traditionelle & Alternative Methoden

ZURÜCK
Astrologie Deutung Monat Juni 2023 Artikel

Astrologische Zeitqualität Juni 2023

Am 21. Mai wechselte die Sonne vom eher unbeweglichen Tierkreiszeichen Stier in das quirlige Zwillings-Zeichen. Der Herrscherplanet dieses Luftzeichens ist Merkur, der dem mythologischen Götterboten - auch Hermes genannt - entspricht. So wie Hermes mit den geflügelten Füßen, sind auch Zwillinge-betonte Menschen (mehrere Planeten im Zeichen) sehr schnell im Denken und sehr kommunikativ.  Es ist jedoch immer eine Frage des Bewusstseins, was vermittelt wird und welche Inhalte man an sich heran lässt bzw. was diese in einem auslösen. Wenn die mentalen Energien mit der inneren Führung und Weisheit in Verbindung gebracht werden, dann gelangt die Zwillings-Energie auf ein höheres Niveau in Form von Neutralität, Leichtigkeit, Humor, Offenheit und Lernbereitschaft. Dazu ist es notwendig, auch immer wieder mal zur Ruhe zu kommen, um in einer Innenschau die vielen Ideen und Gedanken zu reflektieren und zu sortieren, denn Zwillinge sind mit der Flut an Möglichkeiten sonst schnell abgelenkt und reagieren dann oft sprunghaft und unentschlossen. Gelingt die gute Verbindung zwischen Kopf und Bauch, also zwischen Verstand und Gefühl, dann können immer wieder neue Erkenntisse erlernt, verinnerlicht und auch weitergegeben werden - "vom Postboten zum Götterboten;)."




Entwicklungsmöglichkeiten und Lernchancen im Mai 2023

Kommunikationsfreude

Leichtigkeit des Seins

Neutralität

Vom Postboten zum Götterboten ;)

vom Wissen zur Weisheit

Verstand mit Intuition verbinden

Beziehungs- und Wertethemen überprüfen und transformieren

die wahren Werte erkennen und sich dafür beherzt einsetzen

Sommersonnenwende - gestärkt in die 2. Jahreshälfte

Zeit für Gefühle

 

Immer wieder durchlaufen wir die sogenannten Portaltage (laut Maya-Kalender) - wie auch gerade eben von 19-28. Mai und dann wieder von 28. Juni bis 7. Juli. Hier geht es darum, Portale zu durchschreiten, um zu einer höheren Bewusstseinsebene zu gelangen. Doch im Prinzip sind wir ja dauerhaft aufgefordert, uns weiter zu entwickeln, denn Stillstand entspricht nicht dem eigentlichen Leben. Auch der Juni bietet wieder einige Gelegenheiten - nicht nur an den Portaltagen - für diese Portaldurch-schreitungen, denn nun geht es vermehrt darum, vom Wissen zur Weisheit zu gelangen. Um diese Portale überhaupt über einen Blick von Außen erkennen zu können und den lösungsorientierten Weg hindurch zu finden, ist die Aufstellungsarbeit eine der geeignetsten Methoden.


(Foto "Portal" von Anton Huber)


Nun aber zu den aktuellen Monatsenergien im Juni im einzelnen: Am 4.6. stehen einander die Sonne im Zeichen Zwillinge und der Mond im Zeichen Schütze zu Vollmond gegenüber. Nun geht es - wie schon erwähnt - darum, vom reinen Kopf-Wissen zur Weisheit zu gelangen, die unserem Herzen entspringt. Verstandesplanet und Zwillings-Herrscher Merkur ist zwar zu Vollmond noch im gemächlichen Stier-Zeichen unterwegs, trifft aber dort auf Uranus, der einerseits für Ideenreichtum sorgt, andererseits aber auch für Unruhe und Sprunghaftigkeit. Es braucht allerdings immer auch ein wenig Zeit für Reflexion, um die mentalen Inhalte zu Erkenntnissen zu machen, die zu geistigem Wachstum führen und zu Visionen, die auch umsetzbar sind. Auch Beziehungs- und Wertethemen könnten in den Tagen um den Vollmond einer verstärkten Überprüfung unterworfen sein, denn Venus im emotionalen Zeichen Krebs bildet eine Spannung zu Transformationsplanet Pluto sowie zu Jupiter (Weisheit) und dem Nordmondknoten (karmischer Weg, Zuwachs) im Zeichen Stier. Es geht darum, unsere Vorstellungen und Erwartungen zu überprüfen und das loszulassen, was nur noch aus emotionalem Klammern aufrecht erhalten wird und nicht auf unserem eigentlichen Seelenweg vorgesehen ist. Hilfreich ist hier einerseits die Arbeit mit dem inneren Kind (weil hier unsere Ur-Ängste gespeichert sind) und auch eine ganzheitlichere Sicht der Dinge einzunehmen, denn Venus und Pluto werden freundlich von Neptun bestrahlt, der für Spiritualität steht. Gerade das Werte-Thema und die daraus resultierende Unsicherheit hat derzeit viele Menschen im Würgegriff und es fällt nicht leicht, im Vertrauen zu sein bzw. Abgelaufenes loszulassen, wenn das Neue noch nicht da ist. Es ist auch wenig ratsam, aus alten Ego-Mustern heraus zu agieren und dann zu erwarten, damit Erfolg zu haben. Dazu könnte Mars im Zeichen Löwe verleiten, der allerdings auch in Spannung zu Jupiter und Nordmondknoten steht. Wer allerdings die feurige Mars-Energie beherzt im Einklang mit dem eigenen Wissen, der eigenen Wahrheit und Weisheit einsetzt und erkennt, was die eigentlichen wahren Werte im Leben sind, kann einiges bewegen, denn Mars aspektiert die Vollmondachse in einem positiven Winkel. Auch Venus wandert einen Tag nach dem Vollmond am 5.6. weiter ins Feuerzeichen Löwe und so sind beide polaren männlichen Mars-Energien und weiblchen Venus-Kräfte im Juni mit der Feuerenergie ausgestattet, welche wie gesagt weise genutzt werden sollte.

Symbolon Karte Zwillinge - der  Vermittler
Orban/Zinnel/Weller

Am 11.6. wandert Transformationsplanet Pluto vom Zeichen Wassermann wieder rückläufig in den Steinbock. Über den erstmaligen Eintritt von Pluto in den Wassermann habe ich ausführlich in meiner Jahresvorschau für 2023 berichtet (hier auch als Video). Das restliche Jahr 2023 mit Pluto im Steinbock bedeutet eine erneute Überprüfung, ob wir nun wirklich bereit sind, alte Strukturen, Denkweisen und Vorstellungen hinter uns zu lassen, damit der Blick frei wird für neuartige zukunftsweisende Lösungen unseres gemeinsamen Zusammenlebens in einem höheren Bewusstsein. Es ist allerdings damit zu rechnen, dass wir das restliche Jahr noch mit alten Machtstrukturen konfrontiert sein werden, die um jeden Preis die sogenannte alte Ordnung aufrecht erhalten wollen, von der jedoch nur einige wenige wirklich profitieren. Das entspricht aber nicht mehr dem Zeitgeist der Wassermann-Energien, die in den nächsten Jahren immer stärker wirksam werden wird. Unser Beitrag ist, uns gemeinsam auf das Neue auszurichten, denn wir sind die Vielen.

Ebenfalls am 11.6. wechselt Merkur vom Stier in die Zwillinge. Nun ist er ganz in seinem Element und kann die oben beschriebenen Eigenschaften entfalten. Merkur läuft jedoch am 15.6. in eine Spannung zu Saturn in den Fischen, was die luftig-leichten quirligen Energien kurzfristig jäh abbremsen könnte. Saturn gilt in der Astrologie als der strenge Lehrmeister und einmal mehr geht es um Überprüfung, ob unsere Gedanken und Handlungen auch realisierbar sind. Diese Energie verstärkt sich mit dem Beginn der rückläufigen Phase von Saturn, welche von 17.6. bis 4.11.23 dauern wird was einmal mehr Aufarbeitungszeit bedeutet. Näheres über den Durchlauf von Saturn durch das Fische-Zeichen kann ebenfalls in meiner Jahresvorschau für 2023 nachgelesen werden.



Das Zusammentreffen von Sonne und Mond zum Neumond im Zwillings-Zeichen am 18.6. verstärkt die luftig-leichten Energien im Juni. Der Neumond steht in Spannung zu Neptun im Zeichen Fische, was erneut eine Aufforderung darstellt, unsere mentalen Energien mit unserer Spiritualität und Intuition zu verbinden, denn unser Verstand ist begrenzt und es lässt sich nicht alles über den Kopf lösen. Wer dies aber dennoch versucht, könnte mit Verwirrung und (Ent)täuschungen konfrontiert werden. Auch kollektiv gesehen sollten wir achtsam sein, welche Informationen und Nachrichten an uns heran getragen werden und hinterfragen, was wir davon glauben können bzw. was diese In-FORM-ationen mit uns machen, denn unsere Gedanken formen unsere Realität.

Am 21.6. wechselt dann die Sonne vom verstandesbetonten Zwillings-Zeichen in das gefühlsbetonte Krebs-Zeichen (Näheres zu den Energien dieses Zeichens in den Juli-News). Dieser Wechsel markiert die Sommersonnenwende, den längsten Tag des Jahres. Diese sogenannte Mittsommernacht kann man bewusst nutzen, um Abgelaufenes in der ersten Jahreshälfte zu belassen und sich auf seine Wünsche und Visionen für die zweite Jahreshälfte auszurichten.



Symbolon-Karte Mond/Merkur - Krebs/Zwillinge
"Die Aussprache - über Gefühle sprechen"

Am 27.6. wechselt auch Merkur ins Krebs-Zeichen und nun wird das Denken und die Kommunikation wieder verstärkt von den Gefühlen gelenkt. Eine gute Zeit, um über diese auch zu sprechen bzw. um sich z.B. auch Gedanken über ein gemütliches Heim oder Familienangelegenheiten zu machen. Einmal mehr geht es um eine gute Verbindung von Kopf und Bauch.

 

VIDEO MONATSHOROSKOP JUNI 2023

Wie immer handelt es sich bei der aktuellen  Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Infos >>HIER

Autorin: Nadja Ehritz

Nadja Ehritz ist langjährige Astrologin und bietet in Wien Astrologieseminare an
weitere Infos: www.neela.at





Astrologie Therapeuten, Energetiker, Institute

alle Therapeuten Astrologie | Burgenland | Niederösterreich | Salzburg | Steiermark | Wien





Astrologie Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Reconnection und Reconnective Healing

Reconnection und Reconnective Healing  Artikel

Schon die Geburt von Eric Pearl ging ungewöhnlich vor sich, wie er in seinem Buch The Reconnection – Heilung durch Rückverbindung beschreibt.

> weiterlesen

REIK mehr als eine Heilkunst

REIK mehr als eine Heilkunst Artikel

Ich kann die lebende Liebe vielmehr so sehen, wie ich sie in einem Brief an unsere Bekannte und Anna`s Reiki-Lehrerin Hildegard Matheika geschrieben habe.

> weiterlesen

Spüre die Magie der Welle

Spüre die Magie der Welle Artikel

Wir können uns noch genau erinnern, als wir das erste mal von der 2 Punkt Methode/ Quantenheilung hörten.

> weiterlesen