Traditionelle & Alternative Methoden

ZURÜCK
Astrologie Deutung Juni 2024  Artikel

astrologische Zeitqualität Juni 2024

Am 20. Mai wechselte die Sonne vom eher unbeweglichen Tierkreiszeichen Stier in das quirlige Zwillings-Zeichen. Der Herrscherplanet dieses Luftzeichens ist Merkur, der dem mythologischen Götterboten - auch Hermes genannt - entspricht. So wie Hermes mit den geflügelten Füßen, sind auch Zwillinge-betonte Menschen (mehrere Planeten im Zeichen) sehr schnell im Denken und sehr kommunikativ.  Es ist jedoch immer eine Frage des Bewusstseins, was vermittelt wird und welche Inhalte man an sich heran lässt bzw. was diese in einem auslösen. Wenn die mentalen Energien mit der inneren Führung und Weisheit in Verbindung gebracht werden, dann gelangt die Zwillings-Energie auf ein höheres Niveau in Form von Neutralität, Leichtigkeit, Humor, Offenheit und Lernbereitschaft. Dazu ist es notwendig, auch immer wieder mal zur Ruhe zu kommen, um in einer Innenschau die vielen Ideen und Gedanken zu reflektieren und zu sortieren, denn Zwillinge sind mit der Flut an Möglichkeiten sonst schnell abgelenkt und reagieren dann oft sprunghaft und unentschlossen. Gelingt die gute Verbindung zwischen Kopf und Bauch, also zwischen Verstand und Gefühl, dann können immer wieder neue Erkenntisse erlernt, verinnerlicht und auch weitergegeben werden - "vom Postboten zum Götterboten;)."


Nachdem wir im Mai unter dem Einfluss der geerdeten Stier-Energien standen, viele Menschen diese Zeit aber dennnoch als ziemlich herausfordernd empfunden haben, gilt es auch die weiteren kosmischen Einflüsse zu beachten, in welche wir eingebunden sind. So sorgten auch die großen Sonnenstürme für heftige Energien und auch die sogenannten Portaltage (laut Maya-Kalender) von 19.5.-28.5. und dann wieder von 28.6.-7.7.24 verlangen uns einiges ab. Hier geht es darum, Portale zu durchschreiten, um zu einer höheren Bewusstseinsebene zu gelangen. Doch im Prinzip sind wir ja dauerhaft aufgefordert, uns weiter zu entwickeln, denn Stillstand entspricht nicht dem eigentlichen Leben. Auch der Juni bietet wieder einige Gelegenheiten - nicht nur an den Portaltagen - für diese Portaldurchschreitungen, denn nun geht es vermehrt darum, vom Wissen zur Weisheit zu gelangen. Um diese Portale überhaupt über einen Blick von Außen erkennen zu können und den lösungsorientierten Weg hindurch zu finden, ist die Aufstellungsarbeit eine der geeignetsten Methoden.

Nun aber zu den aktuellen Monatsenergien im Juni im einzelnen: Am 3.6. wechselt Kommunikationsplanet Merkur vom Zeichen Stier in sein Heimatzeichen Zwillinge. Nun ist er ganz in seinem Element und kann die oben beschriebenen Zwillinge-Eigenschaften voll entfalten. Noch dazu läuft Merkur in eine Verbindung zu Jupiter (der am 26.5. ins Zwillings-Zeichen gewechselt hat) mit einem positiven Aspekt zu Pluto im Wassermann. Eine tolle Zeit für geniale Zukunftsvisionen und dafür, durch höhere Einsichten und tiefe Erkenntnisse Wandlungsprozesse anzustossen. Da sowohl die Zwillinge als auch der Wassermann dem Luft-Element zugeordnet sind, geht es vorwiegend um mentale Energien, um unseren Geist und die Kommunikation. Auch wenn sich nicht alle Ideen und Visionen sofort umsetzen lassen können, ist es dennoch eine gute Gelegenheit, die Dinge aus einem größeren Blickwinkel zu betrachten und dann auch die Geduld aufzubringen, die Dinge reifen und sich entwickeln zu lassen.

Das Zusammentreffen von Sonne und Mond zum Neumond im Zwillings-Zeichen am 6.6. verstärkt die luftig-leichten Energien im Juni. Zum Neumond gesellt sich Venus, welche ab 4.6. der Sonne vorausläuft uns so vom Morgenstern zum Abendstern wird. Doch könnten die leichten, kommunikativen und beweglichen Energien durch eine Spannung zu Saturn in den Fischen etwas abgebremst werden. Saturn - der strenge kosmische Lehrmeister - fordert auf, zunächst einmal alles gründlich zu durchdenken und erlaubt keine Oberflächlichkeit. Mit Venus stehen auch unsere Werte und Beziehungen auf dem Prüfstand und mehr Ensthaftigkeit und Durchhaltevermögen ist gefragt als es den etwas flatterhaften Energien der Zwillings-Venus entspricht. Vorsicht ist allerdings auch vor Zwangsaktionen geboten, denn Mars (der mythologische Kriegsgott) steht in den Endgraden des Zeichens Widder in Spannung zu Pluto (der mythologische Gott der Unterwelt). Wir sind gut beraten, uns auf keine Machtkämpfe einzulassen, sondern stattdessen lieber die intensiven Kräfte zu nutzen, um Schattenthemen zu transformieren. Mars wechselt am 9.6. vom feurigen Widder-Zeichen in den geerdeten Stier, wobei der Spannungsaspekt zu Pluto am 11.6. gradgleich wird und wir daher weiterhin aufgefordert sind, überholte Wertevorstellungen und übertriebenes Festhalten aktiv zu bearbeiten und loszulassen.



Am 17.6. wechseln Merkur und Venus vom Zwillings-Zeichen in das gefühlsbetonte Zeichen Krebs und stehen in einem Spannungsaspekt zu Neptun in den Fischen. Eine große Betonung des Elementes Wasser sowohl auf mentaler als auch auf emotionaler Ebene kann zu einem Überschwang an Gefühlen und Sehnsüchten führen. Anstatt sich in unerfüllbaren Illusionen zu verlieren, ist es ratsam, diese Gefühle bewusst zu durchfühlen, aber in Verbindung mit der eigenen Seelenführung zu sein. So können wir erkennen, dass wir immer ein Teil eines großen Ganzen sind - All-Eins-Sein statt allein sein ;). Merkur und Venus verweilen den restlichen Juni im Krebs und können dort die Qualität der Fürsorglichkeit, des Mitgefühls, der Geborgenheit und der Verbundenheit voll ausleben und Kopf und Herz in Einklang bringen. Wichtig ist es vor allem zunächst gut für sich selber zu sorgen, um diese positiven Energien dann auch anderen Menschen, vor allem denen, die uns nahe stehen, zur Verfügung stellen zu können ohne sich zu verausgaben.

Am 20.6. wandert dann auch die Sonne in den Krebs - "Zeit für Gefühle". Dieser Wechsel markiert die Sommersonnenwende, den längsten Tag des Jahres. Diese sogenannte Mittsommernacht kann man bewusst nutzen, um Abgelaufenes in der ersten Jahreshälfte zu belassen und sich auf seine Wünsche und Visionen für die zweite Jahreshälfte auszurichten.

Am 22.6. stehen einander die Krebs-Sonne und der Mond im Gegenzeichen Steinbock zu Vollmond gegenüber. Während es beim Krebs wie gesagt um Gefühle geht, möchte der Mond im Steinbock für Klarheit, Struktur und Verantwortungsbewusstsein sorgen. Der Vollmond steht in Spannung zu Neptun in den Fischen und zur Lilith in der Jungfrau. Es geht darum, einerseits in einer guten Verbindung mit unserer Intuition zu sein, uns aber nicht zu verlieren und in Eigenverantwortung Ordnung in unser Gefühlsleben zu bringen. Mit  Steinbock-Mond, Jungfrau-Lilith und Stier-Mars (alles Erdzeichen), stehen uns dafür geerdete Kräfte zur Seite. Im besten Falle erschließt sich uns der tiefere Sinn der Beschäftigung mit unserem Innenleben, sodass wir zu persönlichem Wachstum und Reife gelangen und uns gut in uns selber zu Hause fühlen.

Am 29.6. wechselt Lilith vom Jungfrau-Zeichen in die Waage, wo sie das restliche Jahr verweilen wird. Der Leitsatz für diese Energie könnte lauten "Habt mich alle lieb - interessiert mich nicht im Geringsten. Näheres zur Waage-Lilith kann In meiner Jahresvorschau für 2024 nachgelesen werden.

Am selben Tag wird Saturn in den Fischen rückläufig und wird erst am 15. November 24 wieder in die direkte Bewegung wechseln. Wieder einmal geht es um Überprüfung und Aufarbeitung. Die energetische Entsprechung vom Fische-Saturn habe ich ebenfalls in meiner Jahresvorschau für 2024 beschrieben.

 

VIDEO JUNI 2024
https://www.youtube.com/watch?v=nNI1yTX94kA 



Wie immer handelt es sich bei der Zeitqualität des neuen Jahres um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen kollektiven Energien, die uns durch das neue Jahr begleiten. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen.
Nähere Infos unter www.neela.at 

Dieser Text wurde von unserem Lebe bewusst Partner
und langjährigen Astrologin Nadja Ehritz zur Verfügung gestellt

weitere Infos auf der Lebe Bewusst Profilseite Nadja Ehritz
oder direkt auf der Webseite www.Neela.at 

 





Astrologie Therapeuten, Energetiker, Institute

alle Therapeuten Astrologie | Burgenland | Niederösterreich | Salzburg | Steiermark | Wien

AstrologieTherapeuten | Energetiker | Institute

Lebe Experten




Astrologie Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

YOGA – EINE EINFÜHRUNG

YOGA – EINE EINFÜHRUNG Artikel

Das Wort YOGA ist ein Sanskritwort und stammt aus der Wurzel „yuj“, was zusammenfügen, verbinden oder anschirren bedeutet.

> weiterlesen

astrologische Zeitqualität März 2024

astrologische Zeitqualität März 2024 Artikel

Am 19.2.24 wechselte die Sonne ins Zeichen Fische, welches u.a. für Sehnsucht nach dem All-Eins-Sein, Spiritualität, Aufopferung, Mitgefühl und Intuition steht. Da diese Energie jedoch schwer greifbar ist, kann sie auch zu einer Flucht aus der Realität, Auflösung und einer fruchtlosen Suche nach der Wahrheit führen, oder auch zu einer totalen Ablehnung von allem, was nicht erklärbar ist. Herrscherplanet Neptun, welcher in der Mythologie dem Gott des Meeres entspricht, ist rational nicht berechenbar. Das Wasser steht für die Psyche, das Unbewusste.

> weiterlesen

Die Kraft des Frühlings - Element Holz

Die Kraft des Frühlings -  Element Holz Artikel

Die Kraft des Holzes tritt am Morgen und im Osten zutage, in der Geburt und in jedem Neubeginn, im frischen Wind und im Frühling.

> weiterlesen