Mythos Bernstein, Gold des Nordens

ZURÜCK
Mythos Bernstein, Gold des Nordens Artikel

Gold des Nordens

Der Bernstein wird als Gold des Nordens, nicht nur für wundervolle Schmuckkreationen verwendet sondern auch zur Behandlung von Hautkrankheiten.

Bernsteinzimmer - ein Mythos der gegen Ende des 2. Weltkrieges verlorenging. Es verschwand unter ungeklärten Umständen aus dem Schloss Königsberg in Ostpreußen. Neben seiner kulturhistorischen Bedeutung stellt es einen unglaublichen materiellen Wert von geschätzten 110.000.000 Euro dar. Dies ist sicher der Hauptgrund für die beispiellose Jagd nach dem Verbleib des Zimmers. Immer wieder tauchen Gerüchte über den angeblichen Fundort, oder Teile aus dem Bernsteinzimmer auf. Wie ein Magnet zieht es Menschen verschiedenster Gesinnung in seinen Bann. Sogar Geheimdienste forschen angeblich nach dem Verbleib des Zimmers. Trotz all dem Aufwand gibt es bis jetzt keine handfesten Ergebnisse. Der Mythos des Bernsteinzimmers lebt weiter. Seit altersher wird Bernstein in Form von verschiedenen Schmuckkreationen, als Anhänger, Amulette usw. wegen seiner Schönheit und seiner überlieferten Wirkung getragen, teilweise auch als Trunk oder Verreibung angewendet. In nahezu 3000 Jahren sammelten die Menschen beeindruckende Erfahrungswerte über die Wirkungsweise des Bernsteins für Gesundheit und Wohlbefinden.

Er ist der Heilstein schlechthin, die Ägypter setzten ihn in pulverisierter Form für innere Krankheiten ein, und wie viele andere wenden ihn auch die Menschen des Abbaugebietes im Baltikum mit dem uralten Wissen der Zusammensetzung von Elixieren gegen Halsschmerzen, Magenunstimmigkeiten, Entzündungen der Gelenke mit Überzeugung an. Gesundheitsförderung schreibt man dem Bernstein auch für Atmungsorgane, Blasenstörungen, Galle, Nieren, Zähne, Stoffwechsel zu. Elektromagnetische Strahlungen fördern die Heilung und helfen bei Stoffwechselbeschwerden und Gelenkschmerzen. Der ätherische Duft des Bernsteins hilft Babys beim Zahnen. Die Bernsteinbabyketten erfreuen sich nicht zuletzt aus diesem Grund größter Beliebtheit.
Auch bei Hautkrankheiten gilt er als zuverlässiges Hausmittel.

Bernstein galt bis in die Neuzeit als unspezifisches Allheilmittel und fand in mannigfaltigen Zusammensetzungen Anwendung in der klassischen, sowie der Volksmedizin. Vor ca. 45 bis 60 Millionen Jahren schützte sich die damalige Kiefernart Nordeuropas durch die Ausschüttung ihres Harzes bei äußeren Verletzungen. Diese antiseptische Wirkung im versteinerten Harz (Bernstein) ist angeblich immer noch vorhanden. Durch ein intensives Verfahren ist es heute möglich, Bernstein in Feinheiten von 25-45 micron zu pulverisieren und so seine Wirkstoffe optimal freizusetzen. Die Firma JFC bietet eine einzigartige Salbe aus baltischem Natur-Bernstein-Feinpulver an, ohne Konservierungsmittel und auch ohne Farb- oder Parfümierungsstoffe. Dermatologisch getestet und für gut befunden. Die Anwendungsmöglichkeiten der Salbe sind: Erscheinungsformen der Neurodermitis, Hautunreinheiten, entzündliche Hautstörungen, Insektenstiche und zur Fußpflege bei trockener oder rissiger Haut. Nicht zu verwechseln mit anderen Bernsteinsalben, die unter Verwendung von Schleifabfall östlicher Bernstein-Manufakturen zusammengesetzt werden. Empfehlenswert ist auch eine Räucherung der Wohnräume mit Räucherwerk aus Naturbernstein und Weihrauch, welche eine Reinigung der Atmosphäre bewirkt und den Überlieferungen nach Glück ins Haus bringen soll. Besondere Tage, die zur Räucherung bestimmt waren, sind Tage des abnehmenden Mondes im Jänner gewesen.

Die Bernstein-Bettauflage

Beim Bernstein Schlaf- und Heilpolster befinden sich zwischen Hautoberfläche und Bernstein nur ein, oder zwei dünne Lagen Naturleinen. Auf Grund der Materialmenge ist der direkte Hautkontakt für eine optimale Wirkungsweise nicht notwendig. Des weiteren liegt der ganze Körper auf Bernstein, das bedeutet, die Kontaktfläche ist sehr groß, ebenso die Einwirkzeit, die ja die ganze Nacht beträgt. Bei Ruhezeiten während des Tages kann die Einwirkzeit noch verlängert werden. Besonders wichtig ist auch, dass der Bernstein in den Polstern während der Regenerationsphase des Organismus, also während des Schlafes, seine Wirkung entfalten kann. Die Kräfte des Bernsteins können so alle Regenerationsvorgänge in Körper und Seele optimieren und sorgen für einen gesunden erholsamen Schlaf. Neben der physischen Wirkungskomponente sollte die psychische Wirkung nicht vergessen werden. Neben der körperlichen Vitalisierung, die sich bis auf die Stärkung der männlichen Potenz positiv auswirken kann, bewirkt Bernstein auch seelische Ausgeglichenheit. Der Bernstein, ein vieles umfassender Heilstein, ein Geschenk der Natur!


Finden Sie Therapeuten, Energetiker, Institute mit dem Schwerpunkt Edelsteine in ganz Österreich



Veranstaltungen, Seminare, Kurse, Voträge, Ausbildungen zum Thema Edelsteine


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Kraftplatz Wandern

Kraftplatz Wandern Artikel

Nicht das tun sondern das Loslassen-Können zeugt von Weisheit. (buddhistische Weisheit)

> weiterlesen

Kornkreis und Windmühle

Kornkreis und Windmühle Artikel

Die Kornkreise in England sprechen von einem Bewusstseins Wandel im Jahr 2012.

> weiterlesen

Geheimwissen der Pyramiden

Geheimwissen der Pyramiden Artikel

Die genialen Pyramiden-Erbauer hinterließen der Nachwelt eine codierte Botschaft einer höheren geistigen Ordnung

> weiterlesen