Was bedeutet Salutogenese?

ZURÜCK
Was bedeutet Salutogenese Methode

 Salutogenese

Der Begriff Salutogenese wurde von dem Medizinsoziologen Aaron Antonovsky in den 1970ern entwickelt.
Salutogenese setzt sich aus den Wörtern salus (Heil) und genese (Schöpfung) zusammen. 

Hier ist der Fokus also auf Faktoren, die das Entstehen von Gesundheit fördern gerichtet.
Antonovsky vertrat die These, dass Gesundheit keinen statischen Zustand sondern einen dynamischen Prozess beschreibt. Diese Sichtweise wurde mittlerweile als Basis vieler moderner Gesundheitsdefinitionen übernommen.

 


Besonders betont wird beim salutogenetischen Ansatz die Stärkung der persönlichen Ressourcen.
Wie kann man dem Menschen helfen, seine persönlichen Stärken, Fähigkeiten und Potentiale zu entdecken bzw. zu stärken?

Um die Sichtweise der Salutogenese als Metapher wiederzugeben wird häufig das Bild eines Menschen in einem wilden Fluss verwendet.
Beim pathogenetischen Ansatz (und der „Reparaturmedizin“) wird der Mensch mit viel Aufwand aus dem Wasser gezogen und gerettet, ohne zu hinterfragen, wie er ins Wasser gelangt ist, und warum er nicht gut schwimmen kann. Der salutogenetische Ansatz möchte dem Menschen helfen, ein guter Schwimmer zu werden und ihn dazu ermutigen, den Kopf über Wasser zu halten.
Die Salutogenese geht davon aus, dass alle Kraft, um sein Leben zu meistern, im Menschen selbst innewohnt. Der Mensch bekommt die Verantwortung für sich und seine Gesundheit zurück - mit der richtigen Erkenntnis und Motivation wird er gerne einen gesundheitsfördernden Lebensstil pflegen. Er weiß selbst am Besten, was gut für ihn ist und orientiert sich am Gefühl der Stimmigkeit.

Pflichten, Verbote und Gebote im Gesundheitsbereich sind zum Scheitern verurteilt, daher muss Gesundheit immer mit Positiva, Lust und Freude verbunden sein.
Eine wirksame Methode, Gesundheit in einem motivierenden und lustvollen Rahmen zu vermitteln, ist die Salutogogik.
Bei der Salutogogik werden Gesundheitsthemen so aufbereitet, dass Gesundheit Spaß macht.

Die Salutogogik hat sich in 20 Jahren praktischer Auseinandersetzung mit Gesundheitsförderung langsam entwickelt und erhielt in den Jahren 2008 bis 2011 ihre heutige Form. Sie verknüpft bewährte Ansätze aus Gesundheitspsychologie und Salutogenese und bietet sie dem Klienten in Form von spielerischen, lustbetonten und ressourcenorientierten Materialien an.

Die Salutogogik versetzt uns in die Lage, unsere KlientInnen so zu begleiten und zu fördern, dass sie motiviert und interessiert bleiben und Schritt für Schritt zu einer gesundheitsfördernden und erfüllenden Lebensweise finden. Es ist eine Methode zur lustbetonten und nachhaltigen Verwirklichung individueller Gesundheitsziele.

Ein Artikel von Schlossberginstitut GmbH

Schlossberginstitut GmbH



Finden Sie Therapeuten, Energetiker, Institute mit dem Schwerpunkt Salutogenese in ganz Österreich
Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg

Finden Sie Veranstaltungen wie Seminare, Ausbildungen, Kurse zum Thema Salutogenese in ganz Österreich
Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

NLP

NLP Methode

NLP oder auch Neurolinguistische Programmierung ist eine Methode, um sich selbst und anderen beim Erreichen persönlicher Ziele zu helfen.

> weiterlesen

Mentalcoaching

Mentalcoaching Methode

Mentaltraining entspricht einem ganzheitlichen Konzept, das die Zusammenhänge von Körper und Seele berücksichtigt und alle Bereiche des menschlichen Lebens umfasst.

> weiterlesen

Spiegelgesetz-Methode

Spiegelgesetz-Methode Methode

Die Spiegelgesetz-Methode® ist ein von Christa Kössner entwickelter genialer Weg, lieblose Glaubenssätze aufzuspüren und uns davon zu befreien. Durch genaue Betrachtung der uns umgebenden Personen und Lebensumstände hinterfragen wir unsere eigene Denkweise.

> weiterlesen