Selbsterkenntnis & Coaching

ZURÜCK
Astrologie Deutung Monat Jänner 2024 Artikel

astrologische Zeitqualität Januar
Klare Ausrichtung auf das neue Jahr
2024


Seit der Wintersonnenwende am 22.12.2023 durchwandert die Sonne das Steinbock-Zeichen und wird dort bis 20.1.2024 verweilen.  Disziplin, Ausdauer, Durchhaltevermögen, Realitätssinn, Klarheit, Abgrenzungsfähigkeit, Reife und Verantwortung sind einige der guten Attribute dieses Zeichens. Aber auch Gesetze, Regeln, Verordnungen, Einschränkungen, Verhärtung, Starre, Zurückweisung und Einsamkeit werden der Steinbock-Energie zugeordnet.







Um einen besseren Überblick zu haben, welche kosmischen Einflüsse uns durch die letzten Jahre begleitet haben, möchte ich meine Monatsvorschau des Vorjahres von Januar 2023 zitieren:
"Vor allem die weniger erfreulichen Seiten der Steinbock-Entsprechung haben wir verstärkt seit dem Jahr 2020 zu spüren bekommen - aufgrund des Zusammentreffens mehrerer langsam laufender Planeten in diesem Zeichen. Das gesamte Jahr 2021 stand unter dem Spannungsaspekt zwischen dem Steinbock-Herrscherplanet Saturn und dem Wassermann-Herrscher Uranus, also dem Übergang vom Alten ins Neue und der sich daraus ergebenden kollektiven Spaltung, die auch noch 2022 nachwirkte. 2023 läuft dieser Spannungsaspekt aus, da der Steinbock-Herrscher Saturn bereits im März 2023 ins Fische-Zeichen weiter wandern wird. Somit ist davon auszugehen, dass zumindest das Thema Corona keinen großen Stellenwert mehr haben wird. Es ist ohnehin bereits von anderen Krisen, vor allem dem Energie-Thema überlagert (s. Jahresvorschau für 2023). Um möglichst frei von Altlasten ins neue Jahr zu starten, sollten wir die Zeit der Rauhnächte, in welcher wir uns noch bis 6. Januar befinden, bewusst als Zeit der Innenschau,
Besinnung und Erneuerung gestalten."

Rückblickend können wir also deutlich die jeweiligen kollektiven energetischen Entsprechungen anhand des Weltgeschehens beobachten und 2024 wird umso spannender, da der Wechsel von Transformationsplanet Pluto ein neues Zeitalter einläutet. Näheres dazu kann in meiner Jahresvorschau für 2024 nachgelesen werden.

 

Es gibt verschiedene astrologische Deutungsmöglichkeiten für die Zeitqualität des Beginns eines Jahres. Manche Astrologen ziehen den Tag der Wintersonnenwende (=Eintritt der Sonne ins Zeichen Steinbock) mit der symbolischen Wiederkehr des Lichts heran, da ab diesem Datum die Tage wieder länger werden. Astronomisch gesehen beginnt das neue Jahr zu Frühlingsbeginn (dieses Jahr schon am 20.3.2024 mit dem Eintritt der Sonne ins Zeichen Widder), wenn wieder die Kräfte der Natur ungestüm hervorbrechen. Wenn wir den kalendarischen Neujahrestag am 1.1.2024 hernehmen, dann starten wir gleich mit einem Spannungsaspekt zwischen Venus im Schützen mit Saturn in den Fischen. Venus steht für Liebe und Beziehungen, aber auch für unsere Werte und Saturn ist der kosmische strenge Lehrmeister. Einmal mehr geht es um die Überprüfung, was noch Bestand hat oder vielleicht auch nur noch aus einer idealisierten Wunschvorstellung heraus gelebt wird. Nun geht es um einen "reality-check", um Klarheit, Ehrlichkeit und der Bereitschaft, an diesen Themen zu arbeiten, denn bestehen kann nur, was wirklichen Wert hat. Gerade die Steinbock-Energie und die Zeit der Rauhnächte eignet sich gut, um unsere Werte neu zu definieren und vielleicht zu erkennen, dass eine Reduktion auf das Wesentliche zu einer erhöhten Erkenntnis der wahren Werte führen kann. Venus wechselt am 23.1.24 in den Steinbock und auch hier geht es weiterhin um Ernsthaftigkeit, Beständigkeit und darum, unsere Beziehungen in einer gereiften Form zu leben.

Zu Jahresbeginn ist  Kommunikations- und Verstandesplanet Merkur im Zeichen Schütze von der Erde aus gesehen noch im Retourgang unterwegs, er wird aber bereits am 2.1.24 wieder direktläufig. Merkur wurde am 13.12.23 im Steinbock rückläufig, wobei er noch einmal ins Schütze-Zeichen retour gewandert ist. In der rückläufigen Phase war einmal mehr Innenschau und Aufarbeitung das Gebot der Stunde, während mit dem Wechsel in die direkte Bewegung langsam unsere Erkenntnisse wieder leichter realisiert werden können. Am 14.1.24 wechselt Merkur dann wieder ins Steinbock-Zeichen und kann hier im Idealfall unsere gedankliche und sprachliche Klarheit unterstützen.

Auch Mars, der unsere Tatkraft und Durchsetzung symbolisiert, wechselt zu Beginn des Monats am 4.1.24 vom Schützen in den Steinbock und somit können wir unsere Energien mit Durchhaltevermögen und Realitätssinn verantwortungsbewusst einsetzen. Starres Kämpfen oder stur im Widerstand zu sein ist damit natürlich nicht gemeint ;).

Am 11.1.24 treffen einander Sonne und Mond zum ersten Neumond des neuen Jahres im Steinbock. Noch mehr Steinbock-Energien begleiten uns also somit durch den Januar. Der Neumond steht in einem freundlichen Aspekt zu Freiheitplanet Uranus im Stier, was unterstützend wirkt, um trotz aller Ernsthaftigkeit auch noch genügend Flexibilität und Ideenreichtum in unsere Vorhaben einfliessen zu lassen. Ein Spannungsaspekt vom Neumond zur Mondknotenachse (Widder/Waage) möchte uns daran erinnern, dass wir uns die Balance zwischen (überholter) Angepasstheit und den Mut zur Durchsetzung des Neuen mit verantwortungsvollem Realitätssinn erarbeiten sollten. Merkur, welcher sich zu Neumond noch im Schütze-Zeichen aufhält, steht in Spannung zu Neptun in den Fischen und wir sollten uns nicht verleiten lassen, allzu idealisierten Visionen zu folgen bzw. achtsam zu sein, welchen Informationen wir glauben schenken. Hier hilft der nüchterne Steinbock-Blick, um uns nicht zu verlieren und mit Mars im Steinbock im Trigon zu Jupiter im Stier können wir unsere Handlungen auch leichter gemäß unseren eigenen Werten sinnvoll einsetzen. Wenn wir unsere Energien gleichzeitig begeisterungsfähig und dennoch gut geerdet bündeln, kann in den Tagen um den Neumond viel Heilung geschehen - vor allem auf Beziehungsebene, denn Venus steht in einem förderlichen Aspekt zu Chiron.

Am 20.1.24 wechselt die Sonne vom Zeichen Steinbock in den Wassermann. Dieses Jahr ist der Eintritt der Sonne in den Wassermann auch begleitet von Pluto's Wechsel in den Wassermann. Starke transformative Kräfte in Richtung Freiheit, Individualität und Ausrichtung auf das Neue - im Idealfall im Zusammenschluss mit Gruppen von Gleichgesinnten - werden wirksam und wir sind sowohl auf persönlicher Ebene als auch im Kollektiv aufgefordert, das loszulassen, was uns noch von diesem Sprung ins Neue abhält. Pluto verweilt bis 2.9.24 im Wassermann-Zeichen, wandert dann ein letztes Mal in den Steinbock retour, um ab 19.11.24 endgültig für 20 Jahre den Wassermann zu durchwandern und damit eine neue Zeitepoche zu prägen (siehe Jahresvorschau für 2024).

Am 25.1.24 stehen einander die Sonne im Wassermann und der Mond im Löwen zu Vollmond gegenüber. Beim Mond im Löwen geht es um persönliche Wünsche, um ein Gefühl der Ich-Entfaltung, während die Wassermann-Energie für die Zugehörigkeit zu Gruppen von Gleichgesinnten steht. Die Frage lautet also wie wir notwendige Veränderungen gemeinsam durchsetzen können, sodass die Bedürfnisse jedes einzelnen möglichst berücksichtigt werden. Der Vollmond steht in Spannung zu Jupiter im Stier, was dazu auffordert, diese unterschiedlichen Ansprüche und Wertigkeiten sinnvoll umzusetzen. Mars und Merkur im Steinbock stehen zu Vollmond in Spannung zu Chiron im Widder, aber in förderlichen Aspekten zu Uranus im Stier und Lilith in der Jungfrau. Mag sein, dass wir mit wunden Punkten konfrontiert werden, weil sich manche Dinge nicht unmittelbar umsetzen lassen, jedoch stehen uns zu Vollmond sehr gute Kräfte des Elements Erde zur Seite, die uns helfen, positive Veränderungen mit gutem Durchhaltevermögen und Bedacht umzusetzen, sodass diese dann auch wirklich nachhaltig sind. Auch die Steinbock-Venus wird wohlwollend von Jupiter und Saturn begleitet, was sich auch vor allem auf Beziehungsebene sehr förderlich auswirkt.

Wenn ab 27.1.24 dann auch Uranus, welcher schon seit 24.8.23 rückläufig ist, wieder direkt läuft, dann steht uns bis 1.4.24 eine längere Phase bevor, in welcher ausnahmslos alle Planeten auf direktem Kurs laufen. Somit ist davon auszugehen, dass wir dann all das, was wir gelernt und aufgearbeitet haben, auch mit neuem Schwung umsetzen können und somit Entwicklungen auf allen Ebenen wieder Fahrt aufnehmen werden.

ASTROVIDEO MOATSVORSCHAU JÄNNER 2024
https://www.youtube.com/watch?v=-5oRS9zOjVk&t=2s 


Wie immer handelt es sich bei der aktuellen  Zeitqualität um eine ALLGEMEINE Deutung der astrologischen Energien. Wie diese auf jeden einzelnen wirkt, kann nur in einer individuellen Beratung anhand des persönlichen Geburtshoroskops erfolgen. Nähere Infos >>HIER

Autorin: Nadja Ehritz

Nadja Ehritz ist langjährige Astrologin und bietet in Wien Astrologieseminare an
weitere Infos: www.neela.at





Astrologie Therapeuten, Energetiker, Institute

alle Therapeuten Astrologie | Burgenland | Niederösterreich | Salzburg | Steiermark | Wien

AstrologieTherapeuten | Energetiker | Institute

Lebe Experten




Astrologie Veranstaltungen in Österreich


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Die Karawane der Freude

Die Karawane der Freude Artikel

Ich schreibe von einem gut gelebten Leben – und biete mich als Beispiel an.

> weiterlesen

Ich bin, was ich von mir denke...

Ich bin, was ich von mir denke... Artikel

In jedem Horoskop zeigt die Verteilung der Planeten in den Zeichen ein persönliches Ordnungssystem sowie Fähigkeiten an, die wir bei unserer Geburt mitbringen

> weiterlesen

Menschen in psychischen Krisen begleiten

Menschen in psychischen Krisen begleiten Artikel

Während einer Krise wird das bisher gewohnte Leben oft in Frage gestellt und es kommt zu einer gewissen Orientierungslosigkeit

> weiterlesen