Heilwerden

ZURÜCK
Heilwerden Artikel

Sponsoren

Artikel Heilwerden 1Artikel Heilwerden 2Artikel Heilwerden 3Artikel Heilwerden 4Artikel Heilwerden 5Artikel Heilwerden 6Artikel Heilwerden 7Artikel Heilwerden 8Artikel Heilwerden 9Artikel Heilwerden 10Artikel Heilwerden 11Artikel Heilwerden 12Artikel Heilwerden 13Artikel Heilwerden 14Artikel Heilwerden 15Artikel Heilwerden 16Artikel Heilwerden 17Artikel Heilwerden 18Artikel Heilwerden 19Artikel Heilwerden 20Artikel Heilwerden 21

Heilwerden im Lichtstrom der Ewigkeit

Wenn wir unsere Wahrnehmung ändern, dann ändert sich auch unser Bewusstsein. Ändern wir unser Bewusstsein, dann ändern wir die Realität, also die Welt!

Nach der Lehre von Grigori Grabowoij - der Heilmethode mit Hilfe des Bewusstseins - kann nicht nur der Körper regeneriert werden, sondern es geht auch um die Verbesserung unserer Lebensumstände, unserer Beziehungen sowie um unsere spirituelle Weiterentwicklung. Die als „Russische Methode“ bekannt gewordene Technik verdanken wir Grigori Grabowoij, Arkady Petrov und Igor Arepjev. Gerade in Russland war es schon seit Jahrzehnten möglich, Grenzwissenschaften wie Metaphysik oder Parapsychologie zu studieren. Viele Mathematiker, Physiker, Techniker u.a. haben dort einen ganz natürlichen Zugang zur Geistigen Welt und so konnte eine Entwicklung stattfinden, von der wir vielfach erst nach der Öffnung des Eisernen Vorhangs erfahren haben und die uns oft staunen lässt.

Der Mathematik-Professor und Mechaniker Grigorij Grabowoij ist der Begründer dieser Lehre.
Er war auch für das Militär tätig und weiß sehr genau, dass die Menschheit in der Lage wäre, sich selbst und den Planeten zu vernichten. Er wollte mit seiner Methode nicht weniger als eine Katastrophe globalen Ausmaßes verhindern und nannte sie daher “Rettung und harmonische Entwicklung”. Durch die Verbreitung des Wissens und die aktive Beteiligung jedes Einzelnen wird dieses Ziel erreicht werden. Unsere Wahrnehmung ist Teil unseres Bewusstseins.

Grigorij Grabowoij hat mehrere Werke über diese Technik geschrieben, die ihm auf medialem Weg offenbart wurde. Das Ziel ist, dass der Mensch in dieser Inkarnation sein höchstmögliches Seelenwachstum erreicht. Er wird selbst zum Schöpfer seiner eigenen Realität und Lebensumstände.

Grabowoij zeigt uns in seinem Buch „Angewandte Strukturen der Ebene der schaffenden Informationen“ den Aufbau unserer Realität folgendermaßen:

>Die Seele erschafft Lichtfrequenzen und Informationen, der Geist verlegt diese aus der Seele in das Bewusstsein, das Bewusstsein übernimmt die Information und realisiert sie in Form von Objekten (Materie), die wir dann um uns herum wahrnehmen können. Wenn wir die Information verändern, verändert der Mensch sich selbst und die Welt um sich.

Vom Bewusstsein des Menschen hängt die Welt ab, in der er lebt. Um die Welt zu verändern, reicht bereits der Wunsch eines Menschen aus, sich zu erkennen. Sich selbst erkennend, findet der Mensch zu seinem Schöpfer und zur Schöpfung. Nur über das Sich-Selbst-Erkennen kann der Mensch mit dem Schöpfer und der Schöpfung direkt kommunizieren. Der Schöpfer befindet sich in jedem Menschen, in seiner Seele und in Allem, was ist. Die Seele des Menschen ist Teil der Seele des Schöpfers und durch unser Bewusstsein wird alles Beseelte in die erlebbare Welt manifestiert.

Wenn sich der Mensch geistig entwickelt, findet er immer zu seinem Schöpfer. In diesem Fall bekommt der Mensch grenzenlose Möglichkeiten und Schöpferkraft.<

Obwohl bei dieser Methode immer wieder vom „Schöpfer“ und von der „Seele“ die Rede ist, handelt es sich nicht um eine neue Religion oder gar Sekte, sondern wir bekommen Zugang zu unserer ursprünglichen Matrix, auch Urmatrix genannt, jenem Bauplan, nach dem wir und alles um uns herum erschaffen wurde. Mit speziellen Formeln geben wir zB unseren Zellen das Kommando, sich wieder an diesem ursprünglichen, nämlich perfekten und harmonischen Programm zu orientieren.

Grabowoij hat auf diesem medialen Weg auch viele wertvolle Informationen über die energetische Struktur der Seele und des gesamten Universums erhalten; wenn wir uns damit beschäftigen, fühlt es sich sofort sehr stimmig an und es macht geradezu Spaß, auf diese Weise an sich selbst zu arbeiten.

Siehe Grafik: Der Raum der Seele, an ihrem Südpol ist der Punkt der Archivierung. In diesem Raum sind viele kristallartige Zellen, die als Lichtwerkzeuge verwendet werden können, auch unsere neun erstgeborenen Zellen und acht Lichtbildschirme. In der Mitte (vom Nordpol zum Südpol) ist der Lichtstrom des Schöpfers, der Lichtstrom der Ewigkeit.

Die einzelnen Techniken dieser Methode sind leicht und rasch zu erlernen. Sie wirken effektiv und nachhaltig. Vieles ist wissenschaftlich dokumentiert und im Internet gibt es zahlreiche Videos, die von geradezu unvorstellbaren Erfahrungen mit der „Russischen Methode“ berichten, sogar von der Wiederherstellung bereits operativ entfernter Organe. Manches klingt wirklich wie Science Fiction und doch ist es geschehen.

Wie kann man sich so etwas erklären?
Das, was wir mit unseren Augen von einem Menschen sehen können, ist nur ungefähr 1% von dem, was er eigentlich ist - die Quantenphysik bestätigt das . Der Mensch ist nämlich von einem Energie- und Informationsfeld umgeben, das ihn mit Allem und Jedem verbindet. In diesem Energiefeld - also in den 99% - sind alle unsere Erlebnisse und Erfahrungen, unser Umgang mit anderen Menschen, unsere Emotionen und vieles mehr gespeichert. Eben auch diese Urmatrix, die Blaupause, und die war und ist vollkommen.

Wenn die Seele inkarniert und durch die große Pyramide von Gizeh oder andere Pforten auf diesen Planeten gelangt , ist sie noch ganz frisch und neu. Relativ unvoreingenommen, abgesehen von karmischen Verstrickungen, bis sie das erste „nein, das darfst du nicht“ hört, und auch Ängste, Verluste, Misserfolge, Kränkungen und sogar Verrat kennenlernt. Dazu kommen Erdstrahlen, Elektrosmog, Ernährung, Atemluft, ein Beruf, der nicht der Berufung entspricht, Freunde und Partner, die einem nicht guttun ...- also ein mehr oder weniger normales Leben auf diesem Planeten.
Nicht alle unsere Erfahrungen können wir so einfach wegstecken. Manche davon hemmen uns so stark, dass sie unsere Verbindung zur Urmatrix beeinflussen: unsere Standleitung zu ihr wird getrübt. Wird diese Trübung nicht bearbeitet, solange sie noch im energetischen Bereich ist, kann sie zu einer Blockade mit den entsprechenden Auswirkungen auf unseren Körper, unsere Emotionen und auch unser Denken werden.

Die Auflösung solcher Blockaden geschieht bei dieser Methode durch besondere Visualisierungstechniken, also vor unserem geistigen Auge.

Wie wird bei dieser Methode gearbeitet?

Zu Beginn machen wir immer eine positive Steuerung für die Welt
Weil diese Methode der ganzen Menschheit und dem Planeten dienen kann, beginnen wir jede Sitzung mit einem positiven Gedanken an die Welt und all ihre Lebewesen. Alle Menschen auf der Welt, die mit dieser Methode arbeiten, beginnen mit einer Ausrichtung auf das höchste Wohl Aller.

Steuerung
Wir verwenden die Formulierung „ich steuere“ und meinen damit ganz konkret: ich nehme das Steuer meines Lebens in die Hand. Ich bin der Kapitän in meinem Leben, wähle bewusst meine Ziele, nehme Kurskorrekturen vor etc.
Bei Beginn benennt man daher ganz konkret das Thema, an welchem man an diesem Tag arbeiten will: „ich steuere heute... zB die Regeneration meines rechten Schultergelenks“.

Ich bin Seele und ich stehe an meinem Punkt der Archivierung
Wir begeben uns auf die Seelenebene, also auf eine sehr hoch schwingende Ebene, auf der wir auch Schöpferkräfte haben. Außerdem ist dort ist alles gespeichert, was geschehen ist, gerade geschieht oder jemals geschehen wird.

Erschaffen einer neuen Zeitlinie
Beim dieser Methode führen wir eine Bereinigung der Vergangenheit durch und das ist für manche Menschen noch ungewohnt, aber wirklich neu ist es nicht; auch in anderen Methoden wird damit gearbeitet.

Eine solche Steuerung könnte so formuliert werden:
„Meine Seele kennt die Ursache für meine Schulterprobleme. Ich reise nun mit meinem Bewusstsein in die Vergangenheit zurück, eine Stunde, bevor diese Ursache begonnen hat. An diesem Zeitpunkt entscheide ich, dass ich an diesen Ereignissen nicht teilnehme...“. Daraufhin visualisieren wir, wie es ist, ohne diese Schulterprobleme zu leben und schicken dieses Ergebnis in die Unendlichkeit.

Arbeit mit Lichtkugeln („Sphären“)
Mit einer speziellen Methode können wir eine Verbindung zur Urmatrix herstellen und dort quais andocken. Alle Inhalte der Urmatrix werden dabei in unsere Gegenwart geholt und in einem Gefäß gespeichert, das wie eine Lichtkugel aussieht und in der sich ein unerschöpflicher Vorrat an vielen kleinen Lichtkugeln befindet. Wenn wir damit arbeiten, entnehmen wir zB eine davon und geben ihr einen konkreten Auftrag: „Regeneration meines rechten Schultergelenkes gemäß der Blaupause“. Wir setzen diese so programmierte Lichtkugel in das Schultergelenk und bestimmen, dass sie dort bleiben soll, bis die Norm wieder hergestellt ist.

Die Anführerzellen
Wir gehen davon aus, dass jede Abweichung vom ursprünglichen Zustand in einer Zelle begonnen hat. Wenn sie stark genug war, andere Zellen mitzureissen, wurde ein Problem oder eine Krankheit daraus.
Wir entfernen diese Anführerzelle und setzen an ihre Stelle zB eine Lichtkugel, in der das ursprüngliche Programm gespeichert ist.

Unterschiedliche Lichtwerkzeuge
Manche Lichtwerkzeuge sind sehr simpel, wie zB Kristalle, die wir programmieren und zum Pulsieren bringen, damit sich dieses Programm in allen Zellen ausdehnen kann; andere sind zusammengesetzt und machen einen ziemlich komplexen Eindruck. Sobald man jedoch ihre Wirkungsweise verstanden hat und mit ihnen vertraut ist, aktiviert man sie sozusagen mit einem einzigen Fingerschnippen.

Zahlenreihen nach Grabwoij
Auch aus alten Geheimlehren wissen wir, dass jede Zahl eine für sie typische Schwingung und Frequenz hat, Grabowoij nennt es eine geistig-energetische Vibrationsstruktur. Aneinandergereihte Zahlen haben eine Folge von Schwingungen, also eigentlich einen „Heilgesang“.
Diese Schwingung der Zahlen ist vom Schöpfer festgelegt worden und daher unabhängig von der Landessprache oder vom Kulturkreis.
In seinem Buch zu diesem Thema „Wiederherstellung der Gesundheit über die Konzentration auf Zahlen“ gibt Grabowoij eine lange Liste mit Zahlenreihen bekannt, mit deren Hilfe wir ebenfalls an einem bestimmten Thema arbeiten können. Während der Konzentration auf Zahlen soll man sich selbst bewusst begreifen, seinen eigenen Körper spüren und ihn vollkommen gesund sehen. Das ist für eine schnelle Wiederherstellung des Norm-Zustandes wichtig.

Beispiel: der Zahlencode für eine allgemeine Gesundheitssteuerung ist 1884321.
Mache dich mit dieser Zahl vertraut, lerne sie auswendig, spüre dich in jede Ziffer hinein.
Stelle dir nun vor, dass du dich im Zentrum einer Lichtkugel befinden. Die Innenseite dieser Lichtkugel ist jetzt deine Leinwand oder dein Bildschirm. Visualisiere groß und deutlich diese Zahlenreihe von links nach rechts auf diesem Lichtbildschirm. Visualisiere, dass alle diese Zahlen ganz hell strahlen und leuchten und lass dieses Bild mit seiner sehr speziellen Energie auf dich wirken.
Diese leuchtende Zahlenreihe kannst du zum Abschluss mental an jene Stelle deines Körpers ziehen, an der du gerade arbeitest.
Visualisiere nun dein Leben in vollkommener Gesundheit.
„Ich gebe hiermit den Impuls zur Wiederherstellung der Norm. Ich beleuchte diese Steuerung mit dem Licht des Schöpfers. Ich fixiere das Ergebnis und sende es in die Unendlichkeit. Ich, die Seele, aktivere diese Steuerung jetzt! - Danke!“

(Anm.: einige der erwähnten Steuerungen sind hier in einer gekürzten Version wiedergegeben.)

Gesundheit ist mehr als nur das Fehlen von Schmerzen
Wir brauchen nicht mehr bei jeder Grippewelle mitzumachen, sind wesentlich souveräner bei der Bewältigung unserer alltäglichen Herausforderungen, wandeln die Nebenwirkungen von Medikamenten um oder brauchen sie erst gar nicht einzunehmen. Gesundheit, Zufriedenheit, Erfolg und Wohlstand stehen jedem von uns zu. Und am Wochenende schieben wir die Regenwolken weg, dorthin, wo sie gebraucht werden.

Mit der Urmatrix ist tatsächlich alles, wonach wir uns sehnen, in greifbare Nähe gerückt.

Die Autorin: Karin H. Brunold ist Österreicherin, hat aber 20 Jahre in der Schweiz gelebt und dort sowie in Deutschland eine Ausbildung zur Heilpraktikerin gemacht (Abschluss 1994). Seither gibt sie Beratungen, hat Meditationsgruppen und hält Vorträge und Kurse zu Themen rund um Gesundheit und Spiritualität.

Ein Artikel von Karin H. Brunold


Finden Sie Therapeuten, Energetiker, Institute mit dem Schwerpunkt Bewusstseinsarbeit in ganz Österreich

BewusstseinsarbeitTherapeuten | Energetiker | Institute

Lebe Experten

BewusstseinsarbeitTherapeuten | Energetiker | Institute

Lebe Experten


Veranstaltungen, Seminare, Kurse, Voträge, Ausbildungen zum Thema Bewusstseinsarbeit


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Der aktuelle Mondzyklus

Der aktuelle Mondzyklus Artikel

Die Hektik des täglichen Lebens lässt uns wenig Zeit innezuhalten, sich nach innen zu wenden und mit sich selbst in Berührung zu bleiben.

> weiterlesen

Energetiker neue Jobperspektive

Energetiker neue Jobperspektive Artikel

Die Syscomed-Akademie bietet Aus- und Weiterbildungen für Energetiker in den verschiedensten Bereichen an - neue Berufe mit neuen Perspektiven.

> weiterlesen

Gedanken über Spiritualität

Gedanken über Spiritualität Artikel

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken über Spiritualität, Bewusstsein und die Grundfragen des Lebens.

> weiterlesen