Yoga für Kinder

ZURÜCK
Yoga für Kinder Artikel

Sponsoren

Artikel Yoga für Kinder 1Artikel Yoga für Kinder 2Artikel Yoga für Kinder 3Artikel Yoga für Kinder 4Artikel Yoga für Kinder 5Artikel Yoga für Kinder 6Artikel Yoga für Kinder 7Artikel Yoga für Kinder 8Artikel Yoga für Kinder 9Artikel Yoga für Kinder 10Artikel Yoga für Kinder 11Artikel Yoga für Kinder 12Artikel Yoga für Kinder 13Artikel Yoga für Kinder 14Artikel Yoga für Kinder 15Artikel Yoga für Kinder 16Artikel Yoga für Kinder 17Artikel Yoga für Kinder 18Artikel Yoga für Kinder 19Artikel Yoga für Kinder 20Artikel Yoga für Kinder 21

Behutsam Dehnen und Kräftigen

Durch diese vorsichtigen Dehn- und Kräftigungsübungen entwickeln sie Konzentration und Aufmerksamkeit, bekommen ein besseres Selbstwertgefühl und mehr Selbstvertrauen. Es gibt keinen Leistungsanspruch, kein Konkurrenzdenken, kein Siegen und Verlieren, sondern ausschließlich ein Miteinander.

WAS YOGA FÜR KINDER UNSERER ZEIT BEWIRKT

Über einfache Yogaübungen (Asanans)  in der Gruppe lernen die Kinder, ohne Leistungsdruck, ein Gefühl dafür zu entwickeln, was in ihrem Körper und außerhalb ihres Körpers abläuft. Durch diese vorsichtigen Dehn- und Kräftigungsübungen entwickeln sie Konzentration und Aufmerksamkeit, bekommen ein besseres Selbstwertgefühl und mehr Selbstvertrauen. Außerdem wird ihnen ermöglicht, den Geist zur Ruhe zu bringen. Es gibt keinen Leistungsanspruch, kein Konkurrenzdenken, kein Siegen und Verlieren, sondern ausschließlich ein Miteinander. Dies fördert einerseits für jedes einzelne Kind eine Harmonie zwischen Körper und Geist, was ihm die Möglichkeit gibt, sich zu einer ausgeglichenen Persönlichkeit zu entwickeln, die in ihrer Mitte ist. Andererseits fördert es den Gemeinschaftsgeist und die Kreativität, gemeinsames Spiel und Freude.
Yoga ermöglicht auf sanfte Weise die Kräftigung von Muskeln und Beweglichkeit von Gelenken zu erlangen. Somit bewirkt es einen Ausgleich zwischen Flexibilität und Stabilität im Körper. Yoga regt das Kind zu einer guten Körperhaltung an und verhilft auch scheuen, zurückhaltenden sowie unsportlichen Kindern ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Durch die vielfältigen Möglichkeiten, die Yoga bietet, kann ein ruhiges, „träges“, zurückhaltendes Kind angeregt werden, durch aktive Übungen mehr „in Bewegung“ zu kommen, während ein „überaktives“, lebendiges oder auch unruhiges Kind durch stille Übungen, Zentrierungsübungen, schnell „innere Ruhe und Gelassenheit“ erreichen kann.

Die Übungen, die in der Gemeinschaft gemacht werden, sind von der Natur abgeschaut. Dadurch erfahren die Kinder wieder mehr Verbundenheit zu unserem Umfeld, - sie lernen sich einzufühlen, mehr Sensitivität und Achtsamkeit gegenüber Tieren, Pflanzen und anderen Menschen zu entwickeln. Die Kinder können spielerisch lustvoll erfahren, wie sich ein „Berg“ anfühlt, ein „Baum“ dasteht, ein „Hund“ sich bewegt und ein „Löwe“ brüllt, um nur wenige der vielen Möglichkeiten aufzuzeigen. Außerdem hat jede dieser Positionen eine bestimmte Wirkung, wie Verbesserung der Haltung, der Durchblutung, Stärkung des Herz- Kreislaufsystems, Stabilisierung sowie Verbesserung der Beweglichkeit der Wirbelsäule, Erhöhung des Energieniveaus, Abbau von Stress sowie Stimulierung des zentralen Nervensystems und vieles mehr.

Damit bin ich auch noch bei einem weiteren Thema, das immer schon mehr auch Kinder und junge Menschen betrifft.   

Immer jünger werden die Patienten in unserer Gesellschaft. Kinder leiden unter Kopf- und Kreuzschmerzen, unter Stress und Angstzuständen, haben Atemwegserkrankungen und vieles mehr. Zumeist liegen die Ursachen in der Psyche und an ungesunden Lebensgewohnheiten und am Leistungsdruck, dem schon die Kleinsten ausgesetzt werden und an einem „großen ZU- WENIG“ an Zeit und Zuwendung.

Auch hier kann Yoga ansetzen, den Kindern zu Gesundung zu verhelfen, durch einen Wechsel aus Bewegung und Ruhe in ihre Mitte zu kommen und mehr Ausgeglichenheit zu erlangen. All das bedarf jedoch dessen, was am wichtigsten für jeden Heilungsprozess ist, der LIEBE. Daher ist bei all meinen „Heilenden Begegnungen“ mit Menschen mein Leitspruch : Das was wahrhaft Heilung bringt, ist die Liebe. Und ich wünsche mir von Herzen, dass das nicht nur Worte sind. YOGA IN LIEBE vermittelt kann noch viel mehr bewirken, ganz besonders bei Kindern.

Da die Körperübungen nur ein Teil von Yoga sind gebe ich im folgenden einen Überblick darüber, was in Yoga-Einheiten mit Kindern noch von großer Bedeutung ist.

° Durch Entspannungs-, Fantasie- und Traumreisen wird die Fantasie und Kreativität der Kinder angeregt und das sie in Momenten der Stille und Ruhe, durch ein Eintauchen in ihre innere Welt.

° Mit abwechslungsreichen Spielen, Tanz, Malen und Basteleien wird ein Miteinander in der Gemeinschaft und Lebendigkeit gefördert.

° Kinder lernen durch Atemübungen ihren Körper wieder ganzheitlich wahrzunehmen, tief durchzuatmen und durch die Regelmäßigkeit einer ruhigen Atmung bessere Konzentrationsfähigkeit und höheres Durchhaltevermögen. Der Atem ist die Grundlage für unsere Lebensprozesse. ATEM IST LEBEN!

Durch richtige Atmung werden unsere inneren Organe massiert, die Zellen regeneriert und unser gesamtheitliches Körpersystem in Balance gebracht. Auf spielerische Weise erfahren die Kinder, wohin ihr Atem fließt und können so schon frühzeitig WIEDER richtiges Atmen erlernen, um ein langandauerndes flaches, unregelmäßiges oder stockendes Atmen zu verhindern, mit dem so viele Erwachsene psychische und körperliche Probleme erfahren.

° Ein weiterer wichtiger Aspekt im Kinder -Yoga sind die sogenannten Yoga- Regeln, die zu Beginn der Einheiten mit den Kindern besprochen werden. Kinder erlernen im Miteinander Grenzen zu achten, andere aussprechen zu lassen und erst zu reden, wenn sie „ihre Zeit“ dafür bekommen (dafür gibt es z. B. einen Redestab, der schon in indianischen Traditionen vorkommt). Sie erfahren die Notwendigkeit von Ordnung und ein gewisses Maß an Disziplin, das im gemeinschaftlichen Sein unerlässlich ist.

° Durch die Gestaltung einer „Mitte“, die das Kreative Zentrum darstellt, dürfen die Kinder Achtsamkeit und Wertschätzung erleben, da dieses Zentrum weder zerstört noch betreten werden darf. Erst bei gemeinsamen Aktivitäten in der Mitte, - z.B. durch Errichten eines Steinkreises oder eines gemeinsamen Mandalas-, wird dieser Teil des Raumes „betreten“. Sonst gilt es dessen Außengrenzen anzuerkennen.

Somit ist Yoga ein bedeutender Weg, schon unseren Kindern die Möglichkeit zu geben, diese „Einheit von Körper Geist und Seele“ zu erleben. Kinder sind dieser Einheit noch viel näher und können somit leichter wieder daran erinnert und dorthin zurückbegleitet werden.

Ich freue mich daher so sehr, auch über diesen Weg, - den Weg der Yoga -Praxis-, einige von diesen wertvollen, kleinen und auch größeren Menschen, diesen so weisen und wissenden  „Kindern unserer Zeit“ begegnen zu dürfen und in Liebe mit ihnen gemeinsam ein kleines Stück am Pfad zurück gehen.

Ein Artikel von Mag. Alexandra Krenn

Mag. Alexandra Krenn

Finden Sie Therapeuten, Energetiker, Institute mit dem Schwerpunkt Yoga in ganz Österreich

YogaTherapeuten | Energetiker | Institute

Lebe Experten

YogaTherapeuten | Energetiker | Institute

Lebe Experten


Veranstaltungen, Seminare, Kurse, Voträge, Ausbildungen zum Thema Yoga


Methoden/Artikel die Sie interessieren könnten

Orientalischer Tanz – Aus Liebe

Orientalischer Tanz – Aus Liebe  Artikel

Wahrheitsgemäß ist dieser Tanz ein sanftes Ganzkörpertraining, bei dem jeder Muskel und jedes Gelenk beansprucht wird

> weiterlesen

Methode GEH DICH FREI

Methode GEH DICH FREI Artikel

Gehe Dich Frei ist eine neue Methode, welche ihre Wurzeln im alten Wissen der Menschheit hat.

> weiterlesen

Life Mastery – meistere Dein Leben

Life Mastery – meistere Dein Leben Artikel

Das sind ein paar Gedanken für den bewusst erwachenden Menschen, sein Leben zu meistern, indem er seine latente Meisterschaft erkennt und lebt.

> weiterlesen